Nordstadtblogger

Eröffnung des Goldenen Zeitalters am Borsigplatz

Fabijan Selimovic & seine Balkan Brassband Deutschland veranstalten einen musikalischen Korso.

Fabijan Selimovic & seine Balkan Brassband Deutschland veranstalten einen musikalischen Korso.

Ein weiteres Projekt von Borsig11 findet am 19. Dezember statt: Künstlerin Angela Lililjanic lädt zur Eröffnung des Goldenen Zeitalters am Borsigplatz ein. Nicht gestern, nicht in ferner Zukunft, genau am 19. Dezember ab 11 Uhr und ohne Ende geht es in der Oesterholzstraße 103 / Ecke Robertstraße zur Sache.

Ein Frühschoppen und ein goldener Klangteppich

g1Ab 11 Uhr findet ein Frühshoppen mit Barista André alias AK-Alleskoenner. Im fließenden Übergang rollt DJane Kazymir den goldenen Klangteppich aus. Außerdem heißt es: Songwriting trifft Bossanova trifft Opernarien trifft Brazil trifft Jazz.

Auch ‚dilettantin produktionsbüro‘ aus Bremen kreuzt dieses Ereignis mit eigens für den Borsigplatz kreierten Getränkevariationen:  erfrischende Drinks an der Goldbar: ‚heißes gold‘ und ‚kaltes gold‘ – chinchin!

Um 18 Uhr heißt es dann Urban Folklor: Fabijan Selimovic & seine Balkan Brassband Deutschland veranstalten einen musikalischen Korso entlang der neuen Straßennamen und Plätze.

Schon ein paar Takte des Balkan-Gypsy-Root-Ensembles genügen, und man glaubt, vom süffigem Balkan-Brass-Sound würde man selig und die Welt liege einem zu Füßen.

 

Mit Blasinstrumenten in die Goldenes-Zeitalter-Straße

In dieser zukunftsweisenden Aufbruchstimmung, werden Fabijan und seine Komplizen mit ihren Blasinstrumenten, den Menschen am Borsigplatz, ihren Straßen und Plätzen neues Leben einhauchen.

Vom Borsigplatz 9 zur Straße der realistischen Wunder, über die Morena-Straße, entlang des Kirschblütenweges, direkt in die Goldenes-Zeitalter-Straße, wo wir dann mit weiteren musikalischen und kulinarsichen Köstlichkeiten die neue goldene Ära gemeinsam einläuten und feiern.

Eine Feier deklariert den Idealzustand der kulturellen Blüte am Borsigplatz.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen