Engagement mit Herzblut: Trauer um Dr. Matthias Albrecht

Unermüdlicher Einsatz für die Belange Schwächerer: Dr. Matthias Albrecht.

Die Dortmunder Umwelt- und Verkehrsverbände trauern um Dr. Matthias Albrecht. Der langjährige Direktor der Kinderchirurgie am Klinikum Dortmund verstarb kürzlich im Alter von 75 Jahren. Matthias Albrecht hat – als Vorsitzender des Kinderschutzbundes Dortmund – den Runden Tisch zur Prävention von Kinderunfällen initiiert, geleitet und sich dabei besonders um das Thema Verkehrssicherheit verdient gemacht. Auch im sozialen Bereich war er vielfältig engagiert.

Mit genuinem Herzblut für mehr Verkehrssicherheit und eine Verkehrswende in Dortmund

„Die Stadt verliert einen Menschen, der sich mit viel Engagement und Herzblut für mehr Verkehrssicherheit und die Verkehrswende in Dortmund eingesetzt hat. Wir werden ihn sehr vermissen“, würdigt Lorenz Redicker, Vorsitzender des VCD (Verkehrsclub Deutschland) Dortmund-Unna, das Engagement des gelernten Kinderchirurgen.

Seit vielen Jahren brachte sich Dr. Matthias Albrecht, der auch Vorstandsvorsitzender des Deutschen Kinderschutzbundes war, verkehrspolitisch in städtische Gremien ein, so im Beirat Nahmobilität oder im begleitenden Arbeitskreis zum Masterplan Mobilität. Seine konstruktive Arbeit zeichnete ihn dabei aus.

Werner Blanke, Vorsitzender ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) Dortmund, erinnert sich: „Solche Sitzungen haben wir oft gemeinsam vorbereitet. Dr. Matthias Albrecht hat seine Ansichten immer sehr klug und mit großer Glaubwürdigkeit vorgetragen.“

Wo Widerstreit war: Suche nach Ausgleich, ohne dabei die eigenen Ziele aus den Augen zu verlieren

Dr. Matthias Albrecht genoss hohes Ansehen – in der Politik, bei Vertreter*innen der Stadt und bei Umwelt- wie auch Wirtschaftsverbänden – unabhängig davon, ob seine Ansichten nun geteilt wurden oder nicht. Denn er war ein Mensch, der zwar wusste, was er wollte, dabei aber immer ein offenes Ohr für andere Meinungen hatte und nach Lösungen suchte.

„Dr. Matthias Albrecht war stets auf den Ausgleich bedacht, ohne dabei seine Ziele aus den Augen zu verlieren. Das hat uns immer sehr imponiert“, bestätigt Dr. Jürgen Brunsing vom Fachverband Fußverkehr Deutschland (FUSS e.V.)

“Die Umwelt- und Verkehrsverbände trauern um einen sehr feinen Menschen. Wir wollen versuchen, die Arbeit von Dr. Matthias Albrecht in seinem Sinne fortzusetzen. In Gedanken sind wir bei den Angehörigen, denen wir jetzt viel Kraft wünschen”, erklären die betroffenen Verbandsvertreter einmütig.

Das sind: Werner Blanke (ADFC) – Jürgen Brunsing (FUSS e.V.) – Peter Fricke (VeloCityRuhr) – Fabian Menke (Velokitchen) – Thomas Quittek (BUND) – Lorenz Redicker (VCD)

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen