Nordstadtblogger

Ein beeindruckendes Zeichen gegen Diktatur und Repression und für Humanität, Toleranz und Verständigung

Abbas Khider erhält den Literaturpreis der Stadt Dortmund – Nelly-Sachs Preis 2013

Abbas Khider erhielt den Literaturpreis der Stadt Dortmund – den Nelly-Sachs-Preis – von OB Ullrich Sierau überreicht. Foto: Stadt

Der aus dem Irak stammende Autor Abbas Khider wurde am Sonntag von Oberbürgermeister Ullrich Sierau mit dem Nelly-Sachs-Preis, Literaturpreis der Stadt Dortmund, ausgezeichnet. Der Darmstädter Literaturkritiker Hubert Spiegel hielt in der Bürgerhalle des Dortmunder Rathauses die Laudatio.

Flucht, Folter und Vertreibung sind die Themen des gebürtigen Irakers

„Abbas Khider, der 1973 in Bagdad geborene Berliner Schriftsteller, erhält für sein bisheriges literarisches Werk den Nelly-Sachs-Preis der Stadt Dortmund 2013 in Höhe von 15.000 Euro. In seinen Romanen schildert Khider exemplarische Schicksale unserer zerrissenen Gegenwart.

Die Flucht aus den Folterkellern Saddams, die Odyssee des illegalen Flüchtlings und die verzweifelten Versuche, die Verbindung zu Freunden und Verwandten in der Heimat aufrechtzuerhalten – das sind die Themen seiner bislang drei  Romane. Lakonisch, humorvoll, erzählerisch versiert und literarisch avanciert, setzt sein Werk ein beeindruckendes Zeichen gegen Diktatur und Repression und für Humanität, Toleranz und Verständigung“, hieß es in der Begründung der Jury.

PEN-Mitglied ausgezeichnet

Abbas Khiders Werk liegt im Verlag Edition Nautilus vor. Neben zahlreichen Stipendien u. a. von der Akademie der Künste Berlin, dem Deutschen Literaturfond sowie der Robert-Bosch-Stiftung wurde Khider bereits mit dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis (2010) sowie dem Hilde-Domin-Preis für Literatur im Exil (2013) ausgezeichnet. Seit 2010 ist Abbas Khider darüber hinaus Mitglied des P.E.N, eines der bekanntesten internationalen Autorenverbände.

Die Juryentscheidung trafen unter dem Vorsitz von Stadtdirektor und Kulturdezernent Jörg Stüdemann die Fachpreisrichter Dr. Klaus Hübner (Publizist und Literaturkritiker), Barbara Wahlster (Deutschland-Radio Kultur, Redaktionsleitung Literatur/ Kultur und Gesellschaft) und Hubert Spiegel (Journalist und Literaturwissen-schaftler, u. a. Literaturkritiker der FAZ). Als Sachpreisrichter fungierten die Ratsmitglieder Bürgermeisterin Birgit Jörder, Bürgermeister Manfred Sauer, Brigitte Thiel und Ulrike Märkel.

Namhafte Vorgänger von Abbas Khider

Bisherige Träger des Nelly-Sachs-Preises sind unter anderem Elias Canetti, Erich Fromm, Hilde Domin, Nadine Gordimer, Christa Wolf , Per Olov Enquist, Margaret Atwood und zuletzt Norman Manea. Der Preis der Stadt Dortmund wird im biennalen Rhythmus verliehen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen