Gestiegene Kosten für Lebensmittel und Energie sorgen für mehr Andrang

Die Tafel plant zusätzliche Lebensmittelausgabe in Scharnhorst und sucht neue Ehrenamtliche

Die Ehrenamtlichen bei der Tafel haben viel zu lachen, auch wenn sie mit Armut konfrontiert werden.
Die Ehrenamtlichen bei der Tafel haben viel zu lachen, auch wenn sie mit Armut konfrontiert werden. Foto: Dortmunder Tafel

Die Dortmunder Tafel reagiert auf die gestiegene Nachfrage nach Tafel-Ausweisen und plant eine zusätzliche Lebensmittel-Ausgabe. Denn die gestiegenen Kosten für Lebensmittel und Energie sowie der Krieg in der Ukraine sorgen dafür, dass immer mehr Menschen bei der Dortmunder Tafel einen Ausweis erhalten möchten.

 Rund 200 Familien zusätzlich sollen eine Unterstützung durch die Tafel erhalten

„Zum einen sind es Menschen aus der Ukraine, die ganz neu nach Dortmund kommen, zum anderen melden sich auch Menschen, die zwar schon länger die Kriterien für einen Ausweis erfüllen, aber erst jetzt durch die gestiegenen Preise den Schritt zur Tafel gehen“, sagt Dr. Horst Röhr, Vorsitzender der Dortmunder Tafel.

Die Nachfrage ist so groß, dass neue Anträge erst wieder angenommen werden können, wenn die aktuelle Warteliste abgearbeitet ist. Dazu soll möglichst schnell eine Ausgabe eröffnet werden, und zwar mittwochs nachmittags. Damit können dann rund 200 Familien zusätzlich eine Unterstützung durch die Tafel erhalten.

Die Dortmunder Tafel dringend neue ehrenamtliche Helfer:innen

Dafür sucht die Dortmunder Tafel dringend neue ehrenamtliche Helfer:innen. In einem guten Team können sie dort eine zwar anstrengende, aber sehr sinnvolle und erfüllende Aufgabe übernehmen. Schulungen, Team-Events und eine gute Anerkennungskultur sind für die Dortmunder Tafel selbstverständlich.

Auch wer mittwochs keine Zeit hat, ist herzlich willkommen, denn es gibt auch an anderen Tagen und in anderen Standorten immer wieder Bedarf für zusätzliche Unterstützung. Interessierte melden sich bitte bei Ute Schröer unter 477 324 0 oder per Mail ea@dortmunder-tafel.de

Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Führung durch die Dortmunder Tafel (PM)

    Über die Hintergründe und Ziele der Tafelarbeit seit 2004 in Dortmund und über die aktuellen Herausforderungen – Krieg, Pandemie, Preisentwicklungen, Klimaveränderungen, Teilen, Würde und Lebensmittelverschwendung – informiert Dr. Horst Röhr, ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender bei einem Rundgang.

    FÜHRUNG DURCH DIE DORTMUNDER TAFEL
    WER: DORTMUNDER TAFEL e.V.
    WO: Tafelzentrale Osterlandwehr 29-35
    WANN: Dienstag, 2. August 2022 von 11 bis 12 Uhr
    ANMELDUNG: pforte@dortmunder-tafel.de ODER 0231- 477 324 0

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen