Nordstadtblogger

NRW-Kinoprogrammpreise in Köln verliehen: Das sweetSixteen-Kino im Depot räumt gleich zwei Preise ab

Johanna Knott, Suse Solbach, Kai Wortmann und Peter Fotheringham sind die Betreiber des sweetSixteen. Foto: Alex Völkel

Johanna Knott, Suse Solbach, Kai Wortmann und Peter Fotheringham betreiben das sweetSixteen. Foto: Alex Völkel

Fünf Dortmunder Kinos erhielten eine oder mehrere Ehrungen

Das Roxy Kino in der Münsterstraße, Foto: Klaus Hartmann/nordstadtblogger.de

Das Roxy Kino in der Münsterstraße bekommt 3000 Euro für das gute Programm.

Das Kinoquartett mit Filmhund Henry räumte als einziges Dortmunder Haus gleich zwei Preise ab: Neben der Programmprämie in Höhe von 7.000 Euro bekamen sie auch eine  Kinder- und Jugendprogrammprämie in Höhe von 3.000 Euro.

Die Camera in der Mallinckrodtstraße bekam die Programmprämie in Höhe von 5.000 Euro, das Roxy-Kino in der Münsterstraße eine Programmprämie in Höhe von 3.000 Euro.

Die Schauburg in der Brückstraße kann sich über eine Kinder- und Jugendprogrammprämie in Höhe von 3.000 Euro freuen. Das Kino im U erhielt zudem eine Sonderehrung ohne Prämie.

Filmpreise wurden zum 25. Mal vergeben – Auszeichnung für Programmkinos

Kino im Depot, Sweet Sixteen Kino Hund Henry nimmt es gelassen

Sweet Sixteen-Kinohund Henry nimmt die beiden Preise sehr gelassen. Fotos (2): Klaus Hartmann

Zum 25. Mal wurden die Kinoprogrammpreise NRW verliehen. Die Film- und Medienstiftung NRW ehrt mit dieser Auszeichnung alljährlich Kinos, die mit profilierten Programmen und ihrer Auswahl an deutschen und europäischen Filmen sowie Kinder- und Jugendfilmen überzeugen.

Zum 25. Mal vergab die Filmstiftung NRW den Kinoprogrammpreis NRW. „Die Jury ist jedes Jahr aufs Neue beeindruckt vom Engagement, der Begeisterung und dem Know-how der Kinobetreiber, die ihre Besucher mit guten Konzepten und ausgewählten Filmen überzeugen“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. 

„Ihre Arbeit für die Kinokultur zu würdigen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Ich gratuliere allen Preisträgern des heutigen Abends herzlich und bedanke mich bei den vielen prominenten Paten, die uns bei der Ehrung der Kinobetreiber unterstützen.“

Prominente Paten übergaben die Preise im Kölner Gloria Theater

Zu der von Comedy-Star Carolin Kebekus moderierten Verleihung im Kölner Gloria Theater kamen rund 400 Gäste. Neben den geladenen Kinobetreibern, den Teilnehmern des Film- und Kinokongresses sowie weiteren Branchenvertretern hatten sich auch zahlreiche Schauspieler, Regisseure und Produzenten angesagt, um sich als Paten für das geleistete Engagement der Kinobetreiber für ihre Filme zu revanchieren.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen