Nordstadtblogger

Die Dortmunder Hochschultage 2017 bieten über 300 Veranstaltungen und Beratungsmöglichkeiten an

Bei den Dortmunder Hochschultagen arbeiten viele Partner Hand in Hand.

Studienwahl: Bei den Dortmunder Hochschultagen arbeiten wieder viele Institutionen Hand in Hand.

Am 18. und 19. Januar finden die 7. Dortmunder Hochschultage statt. Wie in den Vorjahren öffnen wieder die Technische Universität Dortmund, die Fachhochschule Dortmund, die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, die FOM Hochschule, die International School of Management und das IT-Center Dortmund ihre Türen. Die Gesamtkoordination der Dortmunder Hochschultage als Gemeinschaftsprojekt von Dortmunder Hochschulen, Schulen und vieler weiterer Partner übernimmt wieder das Regionale Bildungsbüro der Stadt Dortmund.

Interesse an der Studienwahl mindestens zwei Jahre vor dem Abitur oder Fachabitur starten

Auf großes Interesse stießen die Dortmunder Hochschultage bisher. Foto: Technische Universität Dortmund

Auf großes Interesse stießen die Dortmunder Hochschultage bisher. Foto: Technische Universität

„Ich freue mich sehr darüber, dass sich die Dortmunder Hochschultage als wichtiges und nicht mehr weg zu denkendes Gemeinschaftsprojekt aller Partner fest etabliert haben und für die Schülerinnen und Schüler zu einem wichtigen Meilenstein innerhalb der Berufs- und Studienorientierung geworden sind“, betont Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Nur eine frühzeitige und kontinuierliche Beschäftigung mit der Frage, wie es nach dem Abitur weitergehen kann, erhöht die Chance, die richtige Studien- und Berufswahlentscheidung zu treffen. Aus diesem Grund sollte das aktive Interesse an dem Thema Studienwahl mindestens zwei Jahre vor dem Abitur oder Fachabitur starten. Und auch ein Plan B sollte in jedem Fall mitgedacht werden, falls es mit dem Wunschstudiengang nicht oder nicht sofort klappen sollte.

Deshalb sind insbesondere Schülerinnen und Schüler der Q1, also die Schülerinnen und Schüler, die ein Jahr vor dem Abitur stehen, zu den Dortmunder Hochschultagen eingeladen. Aber auch die Schülerinnen und Schüler der diesjährigen Fachabitur- und Abiturjahrgänge sowie weitere Interessierte sind herzlich willkommen.

Umfassende Einblicke in alle Studienfächer, die man in Dortmund studieren kann

Dortmunder HochschultageIn über 300 Veranstaltungen und Beratungsangeboten können die Schülerinnen und Schüler hier umfassende Einblicke in alle Studienfächer gewinnen, die man in Dortmund studieren kann. Darüber hinaus informieren die allgemeinen Studienberatungen der Dortmunder Hochschulen in verschiedenen Workshops und in individuellen Beratungsgesprächen zu Fragen rund um ein Studium.

„Um eine Hochschule tatsächlich kennenzulernen, ist es wichtig, sich nicht nur theoretisch über die verschiedenen Studiengänge zu informieren, sondern sich auch den realen Hochschulalltag vor Ort mit seinen zahlreichen Veranstaltungen anzuschauen“, sind sich die Leitungen der beteiligten Hochschulen einig. „Hierfür haben die Schülerinnen und Schüler während der Dortmunder Hochschultage an allen Dortmunder Hochschulen hinreichend Gelegenheit.“

Zahlreiche zentrale Sonderveranstaltungen beschäftigen sich mit Studien begleitenden Themen: Wie finde ich den Studiengang, der zu mir passt?; Duales Studium – Berufsausbildung und Studium kombinieren; Möglichkeiten der Studienfinanzierung; Studienplatzvergabe durch Hochschulstart; Nach der Schule ins Ausland; Freiwilligendienst – Bildungs- und Orientierungsjahr außerhalb von Schule und Beruf; Von Dortmunder Hochschulen in die Welt.

Um sich auf dem Campus Nord und Süd der TU Dortmund zurechtzufinden, werden an beiden Tagen Campusführungen angeboten.

Informationsabend für Eltern, Schülerinnen und Schüler zum Thema Studium im Rathaus

Die Dortmunder Hochschultage bieten eine Vielzahl interessanter Angebote. Foto: Fachhochschule Dortmund

Die Hochschultage bieten eine Vielzahl interessanter Angebote. Foto: Fachhochschule DO

Ein Informationsabend für Eltern, Schülerinnen und Schüler zum Thema Studium beschließt das Programm der diesjährigen Dortmunder Hochschultage. Er findet am Montag, 23. Januar, ab 17 Uhr im Rathaus statt.

„Wir wollen den Weg zur Hochschule für alle öffnen. Insbesondere für bildungsfernere Familien ist die aktive Einbeziehung der Eltern in die Berufs- und Studienorientierung ihrer Kinder ein wichtiger Schritt, die Schwelle zum Studium zu überschreiten“, sagt Schuldezernentin Daniela Schneckenburger.

Und auch die Schülerinnen und Schüler, die sich nach dem Abitur eine duale Ausbildung oder ein duales Studium vorstellen können, finden ein entsprechendes Informationsangebot.

„Auf dem Campus informieren unsere Abiberater zum Thema Duales Studium. Wer klassisch zunächst mit einer Berufsausbildung seine Laufbahn starten möchte, findet im Berufsinformationszentrum an der Steinstraße 39 an beiden Tagen zehn interessante Workshops vor, die über die Vielfalt und Karrierechancen des Ausbildungssystems informieren,“ erklärt Annabelle Brandes, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Dortmund.

Intensive Vor- und auch Nachbereitung der Hochschultage für Interessierte ratsam

Die Dortmunder Hochschultage bieten eine Vielzahl interessanter Angebote. Foto: Fachhochschule Dortmund

Die Dortmunder Hochschultage bieten spannende Einblicke. Foto: Fachhochschule DO

Die Erfahrung zeigt, dass der Besuch der Dortmunder Hochschultage insbesondere dann weiterhilft, wenn sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorab gut darauf vorbereiten.

„Deshalb bieten die meisten Dortmunder Schulen ihren Vorabgangsklassen eine intensive Vor- und auch Nachbereitung an“, so Dr. Detlef von Elsenau, Leiter des Heinrich-Heine-Gymnasiums und Sprecher des Arbeitskreises Dortmunder Hochschultage.

Alle Dortmunder Schülerinnen und Schüler erhalten zusammen mit dem Dortmunder Berufswahlpass in der Schule einen Leitfaden ausgehändigt, der sie bei der Vor- und Nachbereitung der Dortmunder Hochschultage zusätzlich unterstützt“, ergänzt Gundula Manzel, Koordinatorin der Dortmunder Hochschultage.

Ein zentrales Anmeldeverfahren für die Veranstaltungen gibt es nicht. Für einige Termine müssen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgrund begrenzter Plätze vorab anmelden. Genaue Infos hierzu und das Gesamtprogramm gibt es im Internet unter www.hochschultage.dortmund.de oder www.studium.dortmund.de. Dort steht auch der Leitfaden zur Vor- und Nachbereitung als Download zur Verfügung.

Mehr zum Programm der FH als PDF zum Download: FH Dortmund_DHT17-Programm

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen