Nordstadtblogger

Die Berliner Elektronik-Post-Rock-Band „Picture Palace Music“ ist am Freitag in der Pauluskirche Dortmund

Picture Palace music-Live

Die Berliner Band Picture Palace Music ist am Freitag in der Pauluskirche. Foto: Veranstalter

Depeche Mode ist eine der einflussreichsten Electro-Bands der Welt. In ihrer über 30jährigen Karriere haben Dave Gahan & Co. dutzende Hits produziert und mehr als 100 Millionen Tonträger verkauft. Im Rahmen der „Synths don’t lie“-Tour hat die Berliner Band Picture Palace music die stärksten Depeche Mode-Klassiker, spektakuläre Kompositionen und eigene Klangkollagen im Gepäck und kommt damit nach Dortmund. Optisch wird das Konzert am 22. November in der Pauluskirche mit beeindruckenden Visuals, Lights, und Lasern untermalt.

Die Berliner Formation ist mehrfach mit Preisen ausgezeichnet worden

Picture Palace music-Live

Picture Palace music tritt in der Kulturkirche in der Nordstadt auf. Foto: Veranstalter

In der deutschen Elektronik-Szene ist die im Jahr 2003 gegründete Electronic-Post-Rock-Formation so populär, dass die Band bereits zum 3. Male mit dem Schallwelle-Preis als bester Künstler des Jahres ausgezeichnet wurde. Die Band entwirft spannende und druckvolle Konzeptalben -mit manchem Ohrwurm- wie u.a. „Natatorium“, „Midsummer“ und „Indulge the Passion“, welche bereits in Skandinavien und Canada hervorragende Kritiken einheimsten.

Neben Tourneen in Deutschland sowie Festivalauftritten als Headliner in Polen und den Niederlanden gaben Picture Palace music begeisterte Depeche Mode Tributes wie z.B  in der legendären Berliner Kulturbrauerei zum besten. Anlässlich der Depeche Mode World-Tour werden die virtuosen Berliner Musiker den kompletten 2. Teil des Konzertes der britischen Kultband widmen.

Konzert auf 51. New Yorker Filmfestival

Picture Palace music’s Mastermind ist Thorsten „Q“ Quaeschning aus Berlin, ein klassisch ausgebildeter Musiker, Multinstrumentalist, Komponist und Produzent, dessen aktuelles Solo-Projekt der Soundtrack für die BBC-Dokumentation von Grant Wakefield „Remnants“ (CD VÖ 16.11) ist. Als Mitglied des legendären Edgar Froese Projektes Tangerine Dream führte T. Quaeschning Anfang Oktober die Musik gemeinsam mit allen Komponisten des Videospiel-Soundtracks „Grand Theft Auto V“ erstmals bei einem Konzert im Rahmen des 51. New Yorker Filmfestivals auf. Als Keyboarder wirkt er zudem beim Pink Floyd-Tribute-Projekt „Floyd Reloaded“ mit Bobby Kimball von Toto mit Gigs u.a. in Silverstone mit. Hervorragende Kritiken heimste “Q’s“ eigenes Projekt Picture Palace Music mit epischen Konzeptalben in Canada, England und Skandinavien sowie für die soundgewaltigen Konzerte ein.

Picture Palace Music wird für das Konzert in der Pauluskirche eine außergewöhnliche Performance für Augen und Ohren darbieten. Das Konzert findet am Freitag, 22. November, um 20 Uhr  (Einlass ab 19 Uhr) in der Pauluskirche, Schützenstraße 35, statt. Tickets kosten an der Abendkasse 19,50 Uhr.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen