Die Auslandsgesellschaft NRW zieht eine Erfolgsbilanz – Ehrenmitgliedschaft für Hans Krüger

Die europäischen Freiwilligen sind wichtige Mitarbeiterinnen. Fotos: Alex Völkel
Die europäischen Freiwilligen sind wichtige Mitarbeiterinnen. Fotos: Alex Völkel

Konsequent europäisch und international ausgerichtet und als Dienstleister für unterschiedliche Institutionen ist die Auslandsgesellschaft Nordrhein-Westfalen (AGNRW) auf Erfolgskurs.

Das schlägt sich auch in steigenden Mitgliederzahlen nieder. Finanziell läuft es bei der 65 Jahre alten Einrichtung auch wieder besser – zwar noch nicht Champions League, aber der finanzielle Abstieg wurde abgewendet.

Euroangebote, Israel-Geschäftsstelle und Wirtschaftsforum als Aushängeschilder

AGNRW-Präsident Klaus Wegener zog eine erfolgreiche Bilanz für das Jubiläumsjahr.
AGNRW-Präsident Klaus Wegener zog eine erfolgreiche Bilanz für das Jubiläumsjahr.

Das Israel-Programm im Auftrag der NRW-Landesregierung habe dabei eine große Bedeutung, unterstrich AGNRW-Präsident Klaus Wegener, als er auf der Jahreshauptversammlung Bilanz zog.

“Damit haben wir beim Land eine sehr gute Visitenkarte abgegeben. Das Lob dafür gebührt Claudia Steinbach”, so Wegener auf der Jahreshauptversammlung des Vereins im Dortmund U.

Das Deutsch-Afrikanische Wirtschaftsforum wird am 23. Februar 2016 zum vierten Mal in Kooperation mit der IHK stattfinden.

“Für das Haus, aber auch die Stadt, ist das gut. Solche Veranstaltungen bleiben zu oft in der Rheinschiene hängen”, so Wegener. “Es ist gut, wenn wir mehr internationale Gäste nach Dortmund holen.”

Umfangreiches und gut besuchtes Veranstaltungsprogramm für Dortmund

Geschäftsführer Martin Loberg kann auf ein gut besuchtes Veranstaltungsprogramm verweisen.
Geschäftsführer Martin Loberg kann auf ein gut besuchtes Veranstaltungsprogramm verweisen.

Ein wesentlicher Eckpfeiler des Erfolges in jüngster Zeit ist die konsequente Ausrichtung vieler Aktivitäten auf Europa. Neben dem Europäischen Freiwilligendienst sind das Europäische Informationszentrum EDIC und der Euro-Desk wichtige Eckpfeiler der Finanzierung.

Wichtigste Geldgeber und Partner sind aber die Stadt Dortmund und das Land NRW. Die Auslandsgesellschaft bietet der Stadtgesellschaft dafür eine Vielzahl von Veranstaltungen und Seminaren. 407 Veranstaltungen mit fast 8500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gab es 2014.

Das Besondere daran: Es gab 174 politische Veranstaltungen, verdeutlicht Geschäftsführer Martin Loberg.

Gemeinsam mit zahlreichen Kooperationspartnern, aber auch initiiert durch die zahlreichen ehrenamtlich organisierten und geleiteten Ländergesellschaften, wurden wesentliche Veranstaltungsbeiträge auf die Beine gestellt.

Jahrzehntelanges Ehrenamt: Ehrenmitgliedschaft für Hans Krüger

Klaus Wegener (re.) überreichte die Ehrenmitgliedschaft an Hans Krüger.
Klaus Wegener (re.) überreichte die Ehrenmitgliedschaft an Hans Krüger.

Einer der Menschen, der über Jahre und Jahrzehnte ehrenamtlich in und für die Auslandsgesellschaft aktiv war, ist Hans Krüger.

Anlässlich der Mitgliederversammlung überreichte ihm AGNRW-Präsident Klaus Wegener die Ehrenmitgliedschaft. Von 1977 bis 2014 leitete Haus Krüger die Deutsch-Italienische Gesellschaft.

Ferner engagierte er sich über vier Jahrzehnte in vielfältiger Weise abwechselnd im Vorstand (1980 bis 1986 und 2007 bis 2013) und im Beirat (1990 bis 2001 und 2004 bis 2006) der Auslandsgesellschaft NRW.

Print Friendly, PDF & Email

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen