Nordstadtblogger

DEW21-Museumsnacht wird volljährig: Tausende sorgen am 22. September für ein tolles Programm in Dortmund

BesucherInnen der Museumsnacht bringen den Friedensplatz mit Leuchtballons von DEW21. Foto: Bernd Schmuck

Von Joachim vom Brocke

Volljährig wird eines der größten Events Dortmunds: Seit 18 Jahren gibt es die bei vielen tausend Besuchern sehr beliebte DEW21-Museumsnacht. Diesmal kann am Samstag, 22. September, von 16 bis 2 Uhr durch die Stadt lustwandelt werden. Egal ob zu Fuß oder mit Sonderbussen. Die kutschieren Museumsnachtfans im Viertel- oder Halbstundentakt zu Zielen, die außerhalb der City liegen. Dr. Dr. Elke Möllmann, Geschäftsbereichsleiterin Städtische Museen, freut sich, dass „diesmal ganz viele Geburtstage“ gefeiert werden können.

Rund 500 Veranstaltungen in einer Nacht – Finale mit Rudelsingen und Feuerwerk auf Friedensplatz

Das traditionelle Musikfeuerwerk der Dortmunder DEW21- Museumsnacht über dem Friedensplatz. Foto: Bernd Schmuck

Detailliert: Die DASA in Dorstfeld ist 25 Jahre alt geworden; seit 50 Jahren gibt es die Technische Universität; das Brauerei-Museum erinnert an 150 Jahre Dortmunder Actien Brauerei; die Stadt- und Landesbibliothek wird 111 Jahre; seinen 135. Geburtstag feiert das Museum für Kunstgeschichte; seit 50 Jahren gibt es das Schauspielhaus. Sie alle sind mit einem ganz besonderen Programm dabei, dazu später mehr.

„In einer einzigen Nacht gibt es rund 500 Veranstaltungen“, bilanzierte vorläufig Elke Möllmann und empfahl, „Kinder mit hinein in die Nacht zu nehmen“. Deshalb beginne die Museumsnacht bereits um 16 Uhr. Ihr Vorschlag: sich mit dem ausführlichen 104-seitigen Heftchen, das kostenlos an allen öffentlichen Stellen in der Stadt zu haben ist, ein eigenes, individuelles Programm zusammen zu stellen. „Alle Highlights zu sehen, ist einfach nicht möglich“, so Elke Möllmann.

Finale wird auf dem Friedensplatz mit einem gemeinsamen Rudelsingen unter Leitung von David Rauterberg sein, begleitet von der Band „Unlimited“. Damit auch alle kräftig mitsingen können, werden die Texte auf einer Leinwand projiziert. Krönender Abschluss wird ein Feuerwerk sein, das gegen 23 Uhr abgebrannt wird – synchron zu stimmungsvoller Musik. Hauptsponsor DEW21 verteilt zuvor kostenlose Leuchtballons am Stil, mit denen die Nacht illuminiert werden kann.

Highlights der Physik mit Harald Lesch – Experimente rund ums Bier mit Georg Schwedt

Prof. Dr. Harald Lesch, hält seinen Vortrag „Vom denkenden Menschen zum Knecht der Algorithmen“ im Rahmen der Highlights der Physik.

Am U präsentiert die Technische Uni das Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“. Unter dem Motto „Herzrasen“ gibt es spannende Experimente, faszinierende Vorträge und den großen Stars der Wissenshaft. Dabei der bekannte Astrophysiker Harald Lesch (von 19.30 bis 20.30 Uhr), der Universitätsorchesters, das Gustav Holtsts Suite „Die Planeten“ als einen Höhepunkt präsentiert (21 bis 22.15 Uhr).

„Die Physikanten“, eine bekannte Wissenschaft-Comedy-Gruppe, wird sich bei der DASA vorstellen (16 und 18 Uhr) vorstellen. Hier sind von 16 bis 22 Uhr ebenfalls Key & Free mit einem Escape-Room vor Ort mit spannenden Spielideen. Aufgelockert durch den Comedy-Nerd Maxi Gstettenbauer (19 bis 19.45 Uhr), der A Capella-Gruppe Rock4 (17 Uhr, 20 Uhr) und dem Poetry-Slammer Jan Philipp Zymny (21 bis 21.45 Uhr).

Im Brauerei-Museum ist der bekannte Chemiker Georg Schwedt mit Experimenten zur Biochemie des Bieres (17, 18.30, 20 Uhr) zu Gast sowie der Poetry Slammer Sebastian 23. In die Stadt- und Landesbibliothek am Königswall lädt das Dortmunder Roto-Theater ein. Dort können sich die Besucher von Abenteuern des Dichters Ringelnatz beeindrucken lassen und erfahren einiges aus Friedrich Schillers Leben und seiner Zeit in Weimar. Mitmach-Aktionen rund im die neue Familienausstellung „Cowboy & Indianer – Made in Germany“ hält das Museum für Kunst und Kulturgeschichte bereit (16 bis 2 Uhr) bereit. Musikalisch sind in der Rotunde die zwölf Musiker von Yellow Express zu erleben (18.15, 21.15, 0.45 Uhr) und beim Konzert „Ungehobelt“ von Wildes Holz (18.15, 20 Uhr, 23.45 Uhr). Erstmals seit 15 Jahren ist wieder das Dortmunder Schauspiel dabei und bietet die Möglichkeit, sich einen Einblick in das Programm der nächsten Spielzeit zu verschaffen (17 Uhr, 20 Uhr).

Kinderspaß im Borusseum und Fußballmuseum – Runde um Flughafen im Flugsimulator

Das Sams : Ein Puppentheater-Stück für die ganze Familie von den Kammerpuppenspielen Bielefeld.

Ein schwarzgelbes Kinderprogramm gibt es im Borusseum, dem Vereinsmuseum von Borussia Dortmund. Mit einer Rallye durchs Museum und Maskottchen Emma. Das Fußballmuseum gegenüber vom Hauptbahnhof bietet einen besonderen Leckerbissen.

Mit der Polaroid-Fotoaktion von DEW21 fühlt sich jedermann wie ein echter Profi: Groß und Klein werden einem 3D-Rahmen platziert und bekommen kostenlos ein individuelles Fußball-Sammelbild von sich selbst (16 bis 20 Uhr). Vorgestellt wird darüber hinaus das Roboterfußballteam „Nao Devils“ von TU-Studenten (18.30, 20 Uhr, 21.30 Uhr).

Bei der DASA-Arbeitswelt besteht die Möglichkeit, im Airbus Flugsimulator A 320 Dortmund von oben zu erleben und eine Runde um den Flughafen zum drehen (16 bis 23 Uhr). Das Hoesch-Museum bietet Kindern ab sechs Jahren spannende Rennen auf zwei Carrerabahnen (16 bis 22 Uhr). Außerdem dabei die Dortmunder Feuerwehr, die Fragen beantwortet, den großen Feuerwehrwagen zeigt und mit Kindern das richtige Zielen und Löschen mit der Wasserspritze übt (16 bis 22 Uhr).

Zeitreise ins Mittelalter am Adlerturm – Traumfänger basteln und Kunststücke lernen

Mit der spektakulären Fiurfaro Feuershow klingt die DEW21-Museumsnacht vor dem Kindermuseum Adlerturm aus. Foto: bildimblick

Eine Zeitreise ins Mittelalter bietet das Kindermuseum Adlerturm. Für mittelalterliches Flair sorgen die passenden Kostüme und Kluften (16 bis 20 Uhr), verbunden mit Fotoaktionen und Auftritten des Duo Mumpitz (16,18, 20 und 22 Uhr). Mit den Feuerpädagogen können Kinder und Jugendliche Erfahrungen sammeln über Feuermalerei mit Wunderkerzen, Stockbrot backen und Feuerspucken lernen.

Kinderführungen zur Arbeits- und Lebenswelt des Bergmanns gibt es im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, mit dabei der Zirkus Ratzfatz. Tolle Sachen aus Dingen, die andere Menschen wegwerfen, werden im Kindermuseum mondo mio! Im Westfalenpark gebastelt.

Zu einer Reise um die Welt lädt das Westfälische Schulbuchmuseum ein, wo Traumfänger nach indianischen Vorbildern hergestellt werden können oder sind chinesische Schriftzeichen zu lernen und zu malen. Das Puppentheater-Stück „Das Sams“ erzählt im DEW21 Servicecenter vom ängstlichen Herrn Taschenbier und seinem neuen Weggefährten.

Außerdem dürfen Kunststücke mit Artisten des Kinder- und Jugendzirkus Fritzantino ausprobiert werden. Im Polizeipräsidium ist zu erleben, wie Polizeihunde versteckte Gegenstände oder Personen aufspüren, gibt es Fotomöglichkeiten auf dem Polizeimotorrad oder lassen sich die Fahrzeuge der Polizei „untersuchen“.

Noch mehr Plätze in der Stadt sind diesmal dabei – Mit dem „Live Escape Game“ sind Abenteurer und Tüftler gefordert

Freuen sich auf die Museumsnacht: Heike Heim (DEW21), Kerstin Müller-Düsberg (Projektleiterin), Dr. Dr. Elke Möllmann (Städt. Museen). Foto: Joachim vom Brocke

In der Kreativwerkstatt der Stadt- und Landesbibliothek erklärt Alexandra Völkel alles rund um Manga, Monster und Mystery – spannende Buttons werden hier gebastelt. Die WDR-Lokalzeit ist zu Gast im Kino Schauburg an der Brückstraße. Dort erwartet der Originalfilm „Die Vorstadtkrokodile“ aus dem Jahr 1977 auf Basis des Buchklassikers des Dortmunder Autors Max von der Grün.

„Noch mehr Plätze sind diesmal dabei“, verkündete Projektleiterin Kerstin Keller-Düsberg fröhlich. Auf dem Günter-Samtlebe-Platz ist der Turm der DEW21-Hauptverwaltung Mittelpunkt einer festlichen Illumination. Die Gebäude-Lichtinstallation beginnt bereits auf der Kleppingstraße und weist den Weg. Ein Heerlager, Gesangs- und Tanzkünstler verleihen dem Platz Mittelalter-Flair und Eismann Skotty verteilt blaues DEW21-Eis.

Mit dem „Live Escape Game“ sind Abenteurer und Tüftler gefordert. Erinnerungen hält das DEW21-Fotografen-Team mit Polaroid-Fotos fest. Abschluss ist eine Fiurfaro-Feuershow. Funktion und erstaunliche Messgenauigkeit antiker Vermessungstechnik ist anhand von anschaulichen Anwendungen auf dem Platz von Amien kennenzulernen.

Highlights der Physik sind während der Museumsnacht neben Reinoldikirche zu sehen

Zum 50. Jubiläumsjahr der TU Dortmund kommen die „Highlights der Physik“ nach Dortmund. Foto: Offer

Das Wissenschaftsfestival „Highlights in der Physik“ lässt sich neben der Reinoldi-Kirche auch auf dem Alten Markt nieder. Die Mitmachausstellung Phönomikion bietet mit über 20 Mitmach-Exponaten aus den Bereichen Optik, Mechanik, Magnetismus, Elektrizität und Akustik einen spielerischen Zugang zur Physik.

Physiker der Uni Regensburg präsentieren Experimente für Jung und Alt. Auch der Willy-Brandt-Platz steht im Zeichen der Wissenschaft. Bei der Wissenschaftsshow von Magic Andy tanzen die Discolichter, es raucht und qualmt, knallt und kracht, brodelt und zischt.

Mehr Informationen:

  • Das Kombi-Ticket zur DEW21-Museumsnacht kostet 14,50 Euro für Erwachsene (ermäßigt 11 Euro), für Kinder von 6 bis 17 Jahre 3 Euro. Damit können alle Einrichtungen und die Sonderbusse genutzt werden. 
  • Zum 18. Geburtstag gibt es besondere Rabatt-Aktionen, bei denen das Erwachsenen-Ticket für 5 Euro gekauft werden kann. Diese Tickets gibt es aber nur zufüllenden Terminen: am 5. August beim Familiensonntag im Dortmunder U sowie am 2. September bei Familientag im Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Darüber hinaus vom 4. vom 5. August und vom 1. Bis 2. September im Online-Verkauf, zuzüglich Gebühren und Versand.
  • Alle Informationen zu den Tickets und zum Programm gibt es im Internet unter www.dortmunderdewmuseumsnacht.de
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen