Nordstadtblogger

Der Umschlagplatz startet in das Jahr 2018: Zwei Übersee-Container am Hafenbecken werden zur Gastronomie

So gemütlich war es bereits 2017 am Umschlagplatz an der Speicherstraße. Fotos: Nina Brinkmann

Am Samstag (10. März 2018) öffnet der Umschlagplatz zum ersten Mal in diesem Jahr seine Containertüren und bietet gleich ein vollgepacktes Programm: ab 16 Uhr lockt die temporäre Gastronomie am Hafenbecken und bietet am Abend direkt ein Live-Konzert sowie tanzbare Musik zum Start in den Sommer 2018.

Ein Platz, zwei Container, das Hafenbecken und (bald) auch der Sommer

Aus zwei High-Cube-Übersee-Containern wurde eine improvisierte, mobile Gastronomie geschaffen: Eine Bar samt kleinem Gastraum mit großer Fensterfront.

Im Sommer wird der Biergarten direkt am Kanalbecken die Dortmunder Außengastronomie für das verdiente Feierabendbierchen bereichern.

Bei unbeständigem Wetter bietet der Container Platz für Gäste – hinter einer großen Fensterfront schaut man auf das Hafenbecken, genießt einen Cappuccino und selbstgebackenen Apfelkuchen.

Wer den Grünen Salon gern hat,
wird den Umschlagplatz lieben

Das Konzept des Umschlagplatzes knüpft an die für den Hafen typische Umverteilung von Gütern an und spiegelt mit seiner temporären Ausrichtung die ständige Bewegung von Waren- und Menschenströmen wieder, erklärt Milena Rethmann. Die junge Unternehmerin ist mit ihrer Schwester und mehreren Angestellten bereits auf dem Nordmarkt mit dem grünen Salon vertreten.

Der Umschlagplatz ist Rethmanns neues Baby und befindet sich auf einem bisher brachliegenden Gelände an der Speicherstraße im Dortmunder Hafen. Die zwischen alten Speichern, Lager- und Bürogebäuden gelegene Freifläche  bietet einen großartigen Blick auf den Containerterminal, das Alte Hafenamt und die betriebsame Industrie.

Bis zur endgültigen Umsetzung der dort geplanten städtebaulichen Entwicklungen bleibt am Umschlagplatz noch genügend Zeit für temporäre Affären jedweder Couleur.

Samstag: Ab 19 Uhr: Gee and The Plastic Strings – Ab 22 Uhr LØVE am Umschlagplatz

Am Samstag, den 10. März, um 16 Uhr öffnet der Umschlagplatz zum ersten Mal in diesem Jahr und kommt mit einem vollen Tagesprogramm daher: Um 19 Uhr startet Gee and The Plastic Strings mit einem Live-Konzert. Dabei spielt Raimund Gitsels Violine – manchmal klopft er sie auch – und singt und tanzt parallel über Loop- und Effektpedale. Um 22 Uhr kommt LØVE in den Hafen geströmt: Peter und Pablo werden im Container mit House-Musik für einen groovigen Startschuss des Umschlagplatzes sorgen.

Außerdem dient der Umschlagplatz als Location für kulturelle Veranstaltungen wie z.B. kleine Konzerte oder Workshops, in denen Gedankenströme etwa zu Urban Gardening, Upcycling und DIY weitergetragen werden. Als besonderes Highlight stellen Künstler in der wöchentlichen Ausstellung „Pictures ‘n Pintxos“ ihre Objektkunst, Fotografien, Leinwände, Comics oder Installationen aus, die vor Ort bestaunt, betrachtet und gekauft werden können.

Künstler finden ein Zuhause: Der Umschlagplatz bietet wechselnd Platz für Kreative

„Pictures ‘n Pintxos“ startet am Donnerstag, den 15. März, um 16 Uhr. Mit der Event-Reihe bietet der Umschlagplatz jede Woche wechselnden Künstler ein temporäres Zuhause und präsentiert für einen Tag „Pictures“ auf kleinstem Raum: Fotografie, Malerei, Stencil Art, Street Art, Objektkunst, Comic, Installation oder Zeichnungen. Angucken und gleich etwas Kunst für Zuhause kaufen!

Dazu gibt es die passenden Getränke und Pintxos, eine kleine, aufgespießte, aufwändig zubereitete, spanische Kneipenspezialität. Den Auftakt zur Reihe gibt Robert Adamek mit seiner ersten Objektkunst-Kleinserie: Damen- und Herrenringe gefertigt aus Kleinkaliber-Geschosshülsen.

Kommende Termine von „Pictures ‘n Pintxos“ am Umschlagplatz:

  • 15.03.18 mit Robert Adamek – „PUNKT.22“
  • 22.03.18 mit Laila Schubert – „work in progress_rauschen“
  • 29.03.18 mit Sebastian Beierle – „Black“

Weitere Informationen:

  • Umschlagplatz, Speicherstraße 6, 44147 Dortmund
  • Geöffnet ab Samstag, den 10.03.2018
  • Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag von 16 bis 22 Uhr
  • Der Umschlagplatz auf Facebook: https://www.facebook.com/umschlagplatz6/

Mehr zum Thema auf Nordstadtblogger.de:

Nordstadt: Neues Leben in der Nordmarkt-Gastronomie – aus dem „Salon Fink“ wird ab Freitag der „Grüne Salon“

Preise für Pflege- und Gastronomiekonzepte: Wirtschaftsförderung Dortmund verleiht Nordsterne

Der „Grüne Salon“ feiert seinen ersten Geburtstag – die Gastronomie auf dem Nordmarkt erfreut sich Beliebtheit

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen