Nordstadtblogger

Das war das Juicy Beats 2019 – das bisher wohl heißeste Festival-Wochenende verlief erfolgreich und ohne Störungen

Das Juicy Beats Festival feierte nach 2018 das wohl bisher heißeste Festivalwochenende überhaupt. Während die Temperaturen beinahe die 40-Grad-Marke knackten, feierten am Freitag 18 000 zu Acts wie AnnenMayKantereit, Trettmann, Claptone, Giant Rooks, Visa Vie und Kid Simius.

Saftige Rytmen im Westfalenpark begeisterten zehntausende Gäste

Dendemann trat am Samstag vor tausenden auf der Mainstage auf.

Nachdem Samstag die Tageskassen mit einem Restkontingent an Tagestickets geöffnet wurden, war der zweite Festivaltag am späten Nachmittag schließlich ausverkauft.

Die Besucherinnen und Besucher erwartete nicht nur eine so irrsinnige wie eindrucksvolle Show von SDP, sondern auch Walls of Death bei Kelvyn Colt und Leoniden, ein unvergesslicher Auftritt von dem sympathischsten Rapper unter der Sonne, Dendemann, VSK, Peter Fox mit seinem neuen Projekt Ricky Dietz und unzählige kleine und große Highlights auf den Bühnen und Floors.

Juicy Beats wird 25 Jahre alt – Jubiläum verspricht Überraschungen 

Auf dem Floor von Tabula Rasa.

Besondere Momente für die Sinne kreierte zum Beispiel das Tabula Rasa Kollektiv, welches bereits Montag anfing, aus Holz ein kleines Dorf als Floor aufzubauen. Nachts entfaltete die kleine Party-Siedlung mit eigenem Lichtkonzept noch mal ihre komplette Wirkung und animierte bis in die Morgenstunden zum Tanzen.

Mit Liedern zum Mitsingen lockte außerdem wieder die Silent Disco mit Lari Luke, Tilmann Cologner und Christian Vorbau tausende Menschen mit leuchtenden Kopfhörern vor die Hauptbühne, deren Gesang bis um drei Uhr morgens durch den Westfalenpark schallte.

Einen Ausblick auf das große Jubiläumsjahr zum 25. Geburtstag geben die Veranstalter zwar nicht, doch sie versichern, dass die ein oder andere Überraschung geplant ist.

 

Das war das Juicy Beats 2018 im Westfalenpark: Party mit über 50 000 BesucherInnen und Hitze von weit über 30 Grad

 

Nach erfolgreicher Sommerpause: House und Techno-Kollektiv Tabula Rasa startet am Freitag auf Herr Walter wieder durch

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Das war das Juicy Beats 2019 – das bisher wohl heißeste Festival-Wochenende verlief erfolgreich und ohne Störungen

  1. Popmodern Veranstaltungs GmbH (Pressemitteilung)

    Rekordspende beim Juicy Beats Festival 2019

    Die Veranstalter des Juicy Beats Festivals können in diesem Jahr eine Rekordspende verzeichnen. 11.111, – Euro übergab das Team rund um den Festivaldirektor Carsten Helmich am 8. August Edeltraud Häger vom Vorstand der Dortmunder Tafel. Das Geld kam durch die großzügigen Spenden der Gästeliste zusammen. Seit vielen Jahren werden Besucher und Besucherinnen dort um eine Spende für wechselnde karitative Einrichtungen gebeten, doch eine Summe wie diese habe man laut Carsten Helmich noch nie sammeln können. Investiert werden solle die diesjährige Spende vor allem in das Mentorenprogramm der Dortmunder Tafel für Kinder und Jugendliche, welches neben einer Betreuung und einem Ferienprogramm unter anderem auch Kochkurse hervorbringen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen