Nordstadtblogger

Das Büro des Quartiersmanagements für den Borsigplatz ist in neuen Räumen – Ein Zauberer kam zur Eröffnung

Umgezogen ist das Quartiersmanagement Borsigplatz zum neuen Standort an der Oesterholzstraße. Neben einigen Gästen freuten sich die Kinder über den Zauberer „Der große Mumpitz“. Foto: Joachim vom Brocke

Umgezogen ist das Quartiersmanagement Borsigplatz zum neuen Standort an der Oesterholzstraße. Neben einigen Gästen freuten sich die Kinder über den Zauberer „Der große Mumpitz“. Foto: Joachim vom Brocke

Von Joachim vom Brocke

Umgezogen ist das Quartiersmanagement Nordstadt. Aus den Räumen der ehemaligen Sparkassenhalle direkt am Borsigplatz ging es wenige Meter weiter zum neuen Standort an der Oesterholzstraße 59, fast direkt neben der Oesterholz-Grundschule. Der Spar- und Bauverein ist Eigentümer des komplexen Wohnhauses aus dem Jahr 1903, das vor einigen Jahren grundsaniert wurde. Im Erdgeschoss hat das Quartiersmanagement Borsigplatz eine kleine Wohnung bezogen.

„Der große Mumpitz“ hatte sofort viele Fans – Sprechzeiten in den Quartieren wichtig

Quirlig der Auftakt im Rahmen des Adventskalenders Borsigplatz. Zu einem vorweihnachtlichen Adventszauber war der Zauberer „Der große Mumpitz“ gekommen. Zahlreiche kleine und große BesucherInnen hatten selbstverständlich viel Spaß bei den verblüffenden Zaubereien vom „Großen Mumpitz“.  Dazu gab es für die Kids frische Waffeln und Glühpunsch.

Sebastian Kröger, stellvertretender Amtsleiter Stadterneuerung, erklärte, dass der Umzug vom Borsigplatz zur Oesterholzstraße notwendig geworden war, weil das Jobcenter in der ehemaligen Sparkassenfiliale am Borsigplatz das Angebot ausweiten wolle. Das Jobcenter hatte bisher dem Quartiersmanagement einen Raum zur Verfügung gestellt. Kröger betonte, dass „die Sprechzeiten in den Quartieren wichtig sind, damit die Bewohner kurze Wege zu unseren Quartiermanagern hat“.

Polizei kommt zum nächsten Nachmittag

Dies sei auch von der Politik unbedingt gewünscht, fügte der stellvertretende Bezirksbürgermeister Dorian Vornweg hinzu. Er lobte die Entscheidung für den neuen Standort. „Im Zusammenwirken mit dem dort platzierten Elterncafé der Oesterholz-Grundschule erreicht das Quartiersmanagement hier die jungen Familien des Stadtteils noch besser“.

Als Betreiber des Quartiersmanagement und den Elterncafés freute sich Veit Hohfeld von der Stadtteil-Schule Dortmund e.V. über ein gemeinsames Projekt beider Einrichtungen in der neuen Zusammenarbeit. Er findet ebenfalls im Rahmen des Adventskalenders und gemeinsam mit der Polizei Dortmund am 17. Dezember statt. Unter dem Titel „Sicher unterwegs in der dunklen Jahreszeit“ wird angemessenes Verhalten im Straßenverkehr eingeübt.

Mehr Informationen:

  • Die Öffnungszeiten des Quartiersmanagement Borsigplatz bleiben unverändert: dienstags von 13 bis 16 Uhr und mittwochs von 9 bis 12 Uhr.
  • Die Veranstaltung Adventskalender Borsigplatz wird ermöglicht durch DOGEWO21, Julius Ewald Schmitt GbR, LEG Wohnen NRW GmbH, Spar- und Bauverein eG, Vivawest Wohnen GmbH sowie Entsorgung Dortmund GmbH.
  • Das Quartiersmanagement Nordstadt ist ein Projekt des Stadterneuerungsprogramm „Soziale Stadt NRW – Dortmund-Nordstadt“. Es wird mit Mitteln des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund finanziert.  
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen