Nordstadtblogger

CDU-Kreisparteitag fordert einen Masterplan „Imagewandel”

Am Wochenende ist ein Riesenbanner am Stadthaus aufgegangen worden. Foto: Stadt DO

Am Wochenende ist ein Riesenbanner am Stadthaus aufgegangen worden. Foto: Stadt DO

Der 101. Kreisparteitag der CDU Dortmund hat den Bundestagsabgeordneten Steffen Kanitz mit 95 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen für weitere zwei Jahre im Amt des CDU-Kreisvorsitzenden bestätigt. Inhaltlich beschäftigte sich der Parteitag mit dem Image der Stadt Dortmund und der Bewältigung der Flüchtlingssituation.

Middendorf und Littmann neu im geschäftsführenden Vorstand

CDU Kreisparteitag v. l. : der geschäftsführende Vorstand des CDU-Kreisverbands Dortmund   Steffen Kanitz, MdB, Kreisvorsitzender; Uwe Wallrabe, Schriftführer; Sascha Mader, Claudia Middendorf, MdL und Dr. Annette Littmann, stellvertretende Kreisvorsitzende; Hans Jäger, Schatzmeister Foto: CDU

Steffen Kanitz, Uwe Wallrabe, Sascha Mader, Claudia Middendorf, Dr. Annette Littmann und Hans Jäger bilden den geschäftsführenden Vorstand.  Foto: CDU

Steffen Kanitz ist seit 2009 Vorsitzender der Dortmunder CDU. Sascha Mader bleibt stellv. Kreisvorsitzender.

Als stellvertretende Kreisvorsitzende neu in den Geschäftsführenden Kreisvorstand gewählt wurden die Landtagsabgeordnete Claudia Middendorf und die Bewerberin der CDU bei der letzten Oberbürgermeisterwahl, Dr. Annette Littmann. Als Kreisschatzmeister wurde Hans Jaeger im Amt bestätigt, genauso wie Uwe Wallrabe als Schriftführer.

Den CDU-Kreisvorstand der Amtsperiode 2015 – 2017 komplettieren die 12 weiteren Mitglieder des Vorstandes: Thomas Bahr,  Andreas Brunnert, Roswitha Decking-Hartleif, Michael Depenbrock, Magnus Espeloer, Tim Frommeyer,   Justine Grollmann, Thorsten Hoffmann, Ute Mais, Dr. Eva-Maria Schauenberg,  Petra Sprenger und Jendrik Suck.

Für eine weitere Amtsperiode bestätigte der Kreisparteitag Hans Joachim Pohlmann als Vorsitzenden des Kreisparteiausschusses der CDU Dortmund.

CDU fordert einen Masterplan Image – Bündelung der Initiativen

Klaus J. Behrendt sah sich die neue Kampagne auch an.

Klaus J. Behrendt sah sich die neue Kampagne auch an. Archivbild: S.Kleemann/Stadt DO

Beschlossen wurde auch ein Antrag des Kreisvorstandes zum Thema „Imagewandel”. Die CDU begrüßt zwar die verschiedenen Initiativen  – aktuell laufen Kampagnen von Stadt, IHK und Unternehmern. Es bedarf aber eines Masterplans Image – so der Tenor des CDU-Parteitags, der wie gewohnt in der Nordstadt stattfand.

„Die führenden Kräfte der Stadt – Verwaltungsspitze, Industrie- und Handelskammer und Unternehmer sowie deren Verbände und Initiativen – werden gebeten und nachdrücklich aufgefordert, einen Masterplan Image zu erstellen und umzusetzen“, heißt es im Beschluss.

„In diesem Masterplan sind – nach einer Festlegung auf den Zielkatalog – möglichst alle wichtigen gesellschaftlichen Kräfte einzubinden, also etwa die Wissenschaft, die Gewerkschaften und die Kommunalpolitik.“

Gemeinsames Vorgehen bei der Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern

27 aller in Deutschland ankommenden Asylbewerber durchlaufen die EAE Hacheney.

27 Prozent aller in Deutschland ankommenden Asylbewerber durchliefen 2014 die EAE Hacheney.

Darüber hinaus hat der 101. Kreisparteitag den Antrag des Kreisvorstandes “Für ein gemeinsames Vorgehen von Bund, Ländern und Kommunen bei der Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern“ in der anhängenden Fassung beschlossen.

„Für die CDU ist es selbstverständlich, dass wir Menschen, die aufgrund ihrer religiösen, ethnischen oder politischen Zugehörigkeit in ihrer Heimat verfolgt und mit dem Leben bedroht werden, Obhut gewähren und ihnen helfen, traumatische Erfahrungen zu bewältigen“, heißt dazu von der CDU.

„Wir fühlen uns im besonderen Maße dem christlichen Menschenbild verpflichtet und tragen daher die Verantwortung, schutzbedürftige Flüchtlinge aufzunehmen und ihnen Schutz zu gewähren.“

Mehr dazu gibt es hier als PDF zum Download: Beschluss – Flüchtlingshilfe Kommunalfinanzen

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen