Nordstadtblogger

„Cargo:Jazz-Festival“ feiert Premiere an der Hafenkante: Der „Umschlagplatz“ empfängt junge MusikerInnen

Hier am Umschlagplatz wird sich am 11. August alles um Jazz drehen. Bilder (2): Leopold Achilles

Das kulturelle und besonders das musikalische Leben in der Dortmunder Nordstadt wird reicher! Das 1. Dortmunder „cargo:JAZZ-Festival“ rückt näher. Am Dortmunder Hafenbecken in der Nordstadt kommen am Samstag, 11. August 2018, von 15 bis 22 Uhr junge KünstlerInnen am „Umschlagplatz“  zusammen, um ihre Musik zu präsentieren. Das Hauptthema ist Jazz.

Openair-Festival mit sphärischen Gitarrensounds und HipHop-Beats ergibt: Jazz

Peter H. Köcke vor dem domicil in Dortmund.

Initiator hinter dem neuen Festival ist die Initiative:Harmonie um den Dortmunder Jazzpianisten Peter H. Köcke.

Sie ist ein Zusammenschluss junger, kulturell und gesellschaftlich engagierter Bürgerinnen und Bürger der Dortmunder Nordstadt, die sich allesamt mit ihrem Stadtteil identifizieren.

Gegründet wurde die Initiative von Peter H. Köcke, Pianist und Jazzstudent an der Folkwang- Universität in Essen, Matthias Spruch, Gitarrist und ebenfalls Folkwang-Student, Felix Jäger, Bassist und Student an der TU Dortmund und Dorian Marius Vornweg, Lokalmatador.

Die Idee: den Jazz in Dortmund und besonders in der Nordstadt stärken und weiter etablieren

Auch das Michi Knippschild Quartett ist Teil des ersten cargo:JAZZ-Musikfestival’s. Bild: Veranstalter

Die Nordstadt ist bereits reich an einem umfänglichen kulturellen Angebot und auch verschiedenste musikalische Stilrichtungen sind regelmäßig vertreten.

Zahlreiche Kneipen und andere Eventlocations sorgen für ein gutes Angebot. Hauptsächlich stehen dabei jedoch Musikstile wie Rock, HipHop und Reggae im Mittelpunkt.

Jazz spielt hingegen eine eher untergeordnete Rolle, obwohl es sich dabei um ein internationales Genre handelt, das mit seinem Stilspektrum gut in die Urbanität und Diversität der Nordstadt passt.

Gleichzeitig ist Dortmund seit vielen Jahren auch häufiger Startpunkt für die Karrieren vielversprechender Nachwuchskünstlerinnen und -künstler aus der Jazz- und Musikerszene.

Diese Aspekte sollen zusammengebracht werden.

Anziehungspunkt für kulturinteressierte Menschen aller Alters- und Gesellschaftsgruppen

Fabian Neubauer will mit seinem Flextett am Hafen tief eintauchen. Bild: Veranstalter

Das erste „cargo:JAZZ-Musikfestival“ am „Umschlagplatz“ an der Speicherstraße im Hafenquartier will Anziehungspunkt für kulturinteressierte Menschen aller Alters- und Gesellschaftsgruppen werden.

Das Festival soll gleichermaßen etablierten sowie aufstrebenden Künstlerinnen und Künstlern eine Bühne bieten, um ihre Kunst in stimmungsvollem Ambiente präsentieren zu können.

Gleichzeitig soll einer breiten Zielgruppe die „Angst“ vor Jazz genommen werden und gezeigt werden, dass jede mit Herz und Hingabe gemachte Musik zu berühren und zu begeistern weiß. 

Dabei treffen sphärische Klänge auf Gitarrensounds und swingende Rhythmen auf deftige HipHop-Beats. Jung, modern und unverbraucht wollen sich fünf Bands beziehungsweise Projekte der Öffentlichkeit zeigen. Die junge Gastronomie-Location „Umschlagplatz“ am Dortmunder Hafen bildet mit ihren Containern die unprätentiöse Kulisse für das neue Outdoor-Festival.

Mehr Informationen:

    • 1. „cargo:JAZZ -Festival“ am Umschlagplatz
    • Adresse: Speicherstraße 6, Dortmund
    • Samstag 11. August 2018, von 15 bis 22 Uhr
    • Line-Up: Paul Prassel & Matthias Spruch, Flextett, Michi Knippschild Quartett, ZOUY, Z.Z. x olive tree.
    • Partner und Förderer des Festivals sind die Stadt Dortmund, Bezirksvertretung Innenstadt-Nord, J. E. Schmitt Immobilien, der Spar- und Bauverein eG Dortmund, gestaltend – Büro für Kommunikation, das Theater Dortmund, der Lions-Club Dortmund-Rothe Erde, die Dortmunder Kronen Brauerei, BB4u Bieber Burmann for you e.V. und „Dortmund macht lauter“/Kulturbüro Dortmund.
    • Der Link zur Veranstaltung auf Facebook:
      facebook.com/events/226655954595635/
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen