Nordstadtblogger

So bunt wie die Nordstadt: Dietrich-Keuning-Haus präsentiert das Programm für das erste Halbjahr 2016

Tanzfolk 2014 am Dietrich-Keuning-Haus. Fächertanz, Korea

Beliebte Großveranstaltung: Das internationale Tanzfest „Tanzfolk“ mit Fächertanz aus Korea. Fotos: Klaus Hartmann

Ein Programm, so bunt wie die Nordstadt, verspricht das Dietrich-Keuning-Haus (DKH) für das erste Halbjahr 2016. Dokumentiert wird das jetzt im neuen Programmheft. Dokumentiert wird in dem Druckwerk auch die Schwerpunktsetzung des Hauses unter der neuen Leitung des Begegnungszentrums in der Nordstadt mit Strahlkraft über Dortmund hinaus.

Das Begegnungszentrum will den Menschen in Dortmund mehr Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten bieten

Das Dietrich-Keuning-Haus stellt das 1. Halbjahresprogramm für 2016 vor. Viktor Kidess, Leiter des DKH, Isabel Pfarre, Öffentlichkeitsarbeit, Levent Arslan, Programmleiter des DKH und Ulrike Markowski, Leiterin Kinder- und Jugendbereich

Stellten das Programm vor: Viktor Kidess, Isabel Pfarre, Levent Arslan und Ulrike Markowski v. l.

„Wir wollen unserer gesellschaftlichen Verantwortung in der Nordstadt gerecht werden und haben die Themen Politik und Gesellschaft als eigenständiges Kapitel ins Heft gebracht.

„Das Haus möchte den Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Bildungs- und Beteiligungsmöglichkeiten bieten“, so der Leiter des DKH, Viktor Kidess. Inhaltlich geschieht das in Vorträgen und Lesungen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen und Begegnungsmöglichkeiten.

Im letzten Herbst war das Dietrich-Keuning-Haus weltweit im Fokus der Medien, als es kurzfristig als Drehscheibe, Verteilzentrum, der in Dortmund ankommenden Flüchtlingsströme wurde.

Ohne die große spontane ehrenamtliche Hilfe vieler, wäre diese Aufgabe wohl nicht zu stemmen gewesen.

Ehemalige Drehscheibe bietet „Café of Hope“ als Begegnungsangebot und Sprachkurse für Flüchtlinge an

Die Flüchtlinge sind in Dortmund angekommen

Die Flüchtlinge sind in Dortmund angekommen.

Mit der Unterstützung dieser Helfer wurden im Hause auch Beratungs- und Begegnungsangebote für Flüchtlinge geschaffen wie dem „Café of Hope“, dass an fünf Tagen in der Woche geöffnet ist.

Es gibt ein Willkomenscafé für Frauen und nicht nur für Flüchtlingsfrauen, wie man betont, dass an jedem letzten Samstag im Monat geöffnet ist und zusammen mit der VHS werden Sprachkurse angeboten.

Der internationale Frauentreff bietet über die Monate verteilt viele Veranstaltungen an.

Zielgruppen-Orientierung steht im Vordergrund des Halbjahresprogramm

Die Tanzgruppe Golden Swingings ist im Dietrich-Keuning-Haus zu Hause.

Die Senioren-Tanzgruppe Golden Swingings ist im Dietrich-Keuning-Haus zu Hause.

Das Programm ist zielgruppenorientierter strukturiert, als in den Jahren zuvor. Im Fokus der Programmplaner stehen Kinder und Jugendliche und Senioren.

Die Angebote für die Jungen sind in einem extra Heft gebündelt um diese Generation besser erreichen zu können. „Das zeigt welche Bedeutung der Kinder- und Jugendbereich im Haus hat“, so Kidess.

Für viele Nordstadtkinder ist der Gebäudekomplex in der Nähe des Hauptbahnhofes, erste Anlaufstelle. Bewegung, Ernährung und die Vermittlung von Demokratiekenntnissen und Beteiligungsmöglichkeiten stehen hier im Vordergrund.

„Flirt Kitchen“, Poetry Slam, Disco, Oldieparty: DKH bietet eine Vielzahl von unterschiedlichen Formaten

Schick und Schäbig im Zirkuszelt am Dietrich-Keuning-Haus. Moderation: Özge Cakirbay

Poetry Slam mit Moderatorin Özge Cakirbay.

Und natürlich gibt es auch wieder Comedy & Co, wie mit dem Dresdener Comedien Olaf Schubert (18.5.) und dem GlasBlasSing Quintett (29.1.).

Intelligente Wortspiele und Literatur abseits des Mainstreams darf man von den jungen Literaten des Poetry Slams erwarten (11.2.), und mit RebellComedy erobert am 20. Januar frischer Stand-Up die Bühne des DKH.

Bewährte Veranstaltungen wie die Disco der Lebenshilfe und die Oldieparty stehen neben neuen Formaten:

Die „Flirt Kitchen“ bringt Singles in lockerer Atmosphäre zum Kochen, Kennenlernen, Lachen und Probieren zusammen (10.6.).

Festivals wie die „Ruhrpott SKA Explosion“, das „AFRO Ruhr Festival“ und Tanzfolk sind wieder dabei

The Busters treten auf dem Festival Ruhrpott-Ska-Explosion auf

The Busters treten auf dem Festival Ruhrpott-Ska-Explosion auf. Foto: Veranstalter

Auch die beliebten Großveranstaltung finden wieder statt. Los geht es mit der„Ruhrpott SKA Explosion“ am 16. Januar und enden wird das Halbjahr mit dem „AFRO Ruhr Festival“ (3.-5. Juni).

Dabei ist auch wieder das beliebte internationalen Tanzfest „Tanzfolk“ am 21. Mai mit einer Vielzahl der internationalen Gruppen aus dem Hause. Kurioses und Amüsantes ist auch dabei, wie die ab Februar monatliche stattfindende Myuka Con.

Einer Convention zur Pop-Kultur Japans mit Cosplayern, Karaoke, Showdance, Yu-Gi-Oh-Turnieren und dem Maid&Host-Café. Unter der Rubrik Märkte und Messen findet sich der „Fashion Flash“ am 21. April. Der Schuh-Outlet wird wohl für großes Interesse unter den weiblichen Bewohnerinnen dieser Stadt sorgen.

Das frisch erschienene Programmheft des Kulturzentrums ist ab sofort im DKH erhältlich oder kann unter der Telefonnummer 50-25145 bestellt werden. Online steht es zum Herunterladen bereit unter www.dortmund.de/dkh

Print Friendly, PDF & Email

18 Gedanken über “So bunt wie die Nordstadt: Dietrich-Keuning-Haus präsentiert das Programm für das erste Halbjahr 2016

  1. DKH

    Erzählcafé für Seniorinnen und Senioren

    Das erste Erzählcafé im neuen Jahr lockt Seniorinnen und Senioren ins Dietrich-Keuning-Haus (Leopoldstraße 50): Kristina Kalamajka und Karin Haegerbäumer, die Vertreterinnen des Seniorenbeirats aus dem Stadtbezirk Innenstadt-Nord, laden am Donnerstag, 21. Januar, 14.30 Uhr herzlich dazu ein, in gemütlicher Runde über das „Gestern, Heute und Morgen“ zu reden.

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tauschen sich aus und bekommen Angebote zur Information und Unterhaltung vorgestellt. Die Musikerinnen Helga Rüzgar und Erika Escher begleiten das Erzählcafé musikalisch mit Volksliedern. Der Eintritt ist frei.

  2. DKH

    Dietrich-Keuning-Haus informiert Eltern über seine Angebote

    Das Dietrich-Keuning-Haus bietet Kindern und Jugendliche dienstags bis freitags und in den Ferien zahlreiche Kurse, Veranstaltungen und Projekte – aber welche eigentlich genau? Und was bringt das für die Kinder? Das will das Nordstadt-Kulturzentrum Eltern bei einem Info-Nachmittag nahebringen.

    Interessierte Eltern sind am Donnerstag, 21. Januar, ab 16 Uhr herzlich eingeladen, sich den Kinderbereich des Dietrich-Keuning-Hauses anzuschauen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennenzulernen und sich über die laufenden pädagogischen Angebote zu informieren.

  3. DKH

    Willkommenscafé für Frauen im Dietrich-Keuning-Haus

    Das Willkommenscafé für Frauen ist ein neues Angebot im Dietrich-Keuning-Haus: Ab sofort lädt das Kulturzentrum in der Nordstadt an jedem letzten Samstag im Monat geflüchtete Frauen und andere interessierte Teilnehmerinnen ein, sich auszutauschen, auszuruhen, voneinander zu lernen und Zeit miteinander zu verbringen.

    Beim ersten Termin am Samstag, 30. Januar, 15 bis 18 Uhr (Raum 204) bereiten die Frauen gemeinsam Obstsalate zu und lernen sich dabei kennen. Wer möchte, kann dazu Früchte und eigene Ideen mitbringen. Jede Frau ist willkommen. Der Eintritt ist frei. Weiter Informationen telefonisch unter 50-25144.

  4. DKH

    Karneval für Jung und Alt im Dietrich-Keuning-Haus

    Weiberfastnacht ist das Dietrich-Keuning-Haus fest in Narren-Hand: Sowohl Senioren als auch Kinder feiern am Donnerstag, 4. Februar ab 15.11 Uhr an der Leopoldstraße 50.

    Das bunte Programm für die Seniorinnen und Senioren wurde gemeinsam mit den Dortmunder Ruhrstadtfunken geplant. Auch einige Gruppen des Dietrich-Keuning-Hauses wirken mit. Ein Höhepunkt ist der Besuch der Dortmunder Prinzenpaare. Der Eintritt kostet 3 Euro. Die Karten sind im Vorverkauf an der Information des Dietrich-Keuning-Hauses erhältlich oder an der Tageskasse.

    Zur gleichen Zeit feiern die jüngsten Gäste des DKH eine knallbunte Karnevalsparty. Alle Kinder ab 6 Jahren sind ab 15 Uhr eingeladen, sich zu verkleiden, zu feiern und zu tanzen. Die DEW21 ist mit einem Schmink-Stand vor Ort. Der Eintritt ist frei.

  5. DKH

    Ina und das Trio Therapie: Jazz-Abend im DKH

    Ein gut gelaunter Cocktail aus Swing, Rhythm & Blues und Pop erwartet das Publikum am Freitag, 5. Februar, 20 Uhr im Dietrich-Keuning-Haus (Leopoldstraße 50). Die Jazzband um Ina Wohlgemuth verspricht einen nicht nur hoch musikalischen, sondern auch unterhaltsamen Konzertabend mit Spaß an überraschenden Improvisationen und originellen Texten. Der Einlass ist um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet 11 Euro plus Vorverkaufsgebühr, Abendkasse 14 Euro.

  6. DKH

    „Biedermann und seine schöne Welt“: Theater im DKH

    „Biedermann und seine schöne Welt“ heißt die neunte Produktion des Theaters Dionysos, die am Mittwoch, 10. Februar, 19.30 Uhr im Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50, zu sehen ist. Die Seniorengruppe um Regisseur Lutz Pickert beschäftigt sich mit dem technischen Fortschritt, der mitunter zur Religion wird.

    Selbst fahrende Autos, Partnerwahl per Internet, Fitness via Smartwatch: Auch Herr Biedermann und seine Familie machen begeistert mit – und steuern unaufhaltsam in Richtung Katastrophe. Inspiriert durch Max Frisch und Aldous Huxley zeigt das Theater Dionysos eine Mischung aus Satire und Science Fiction, aus Humor und Tiefgang – ein Stück, das heutige gesellschaftliche Entwicklungen weiterdenkt.

    Karten gibt es im Vorverkauf für 10 Euro plus Gebühr im DKH, bei Dortmund Tourismus und eventim oder an der Abendkasse für 12 Euro.

  7. DKH

    Flohmarkt für Kinderkleidung und Spielzeug im DKH

    Am Samstag, 6. Februar gibt es im Dietrich-Keuning-Haus (DKH) wieder gebrauchte Kinderkleidung und Spielzeug zu kaufen. Der beliebte Flohmarkt beginnt um 10 Uhr. Wer etwas verkaufen möchte, kann ab sofort Verkaufstische für 5 Euro im DKH an der Leopoldstraße 50-58 reservieren. Die Karten zur Reservierung sind im DKH an der Information im Eingangsbereich erhältlich (Telefon 0231 50 25145). Der Tisch wird dann für den Flohmarkt zur Verfügung gestellt. Der Einlass für Verkäufer ist um 9.45 Uhr.

  8. DKH

    Erzählcafé für Senioren im Dietrich-Keuning-Haus

    In gemütlicher Runde über das Gestern, Heute und Morgen reden – das können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Erzählcafés am Donnerstag, 18. Februar, 14.30 Uhr im Dietrich-Keuning-Haus (Leopoldstr. 50). Kristina Kalamajka und Karin Haegerbäumer, die gewählten Vertreterinnen des Seniorenbeirats im Stadtbezirk Innenstadt-Nord, laden herzlich zu dem Austausch ein. Auch Informations- und Unterhaltungsangebote werden vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

  9. DKH

    Flohmarkt für Kinderkleidung und Spielzeug im Keuning-Haus

    Am Samstag, 19. März findet im Dietrich-Keuning-Haus ab 10 Uhr wieder der beliebte Flohmarkt für Kinderkleidung und Spielzeug statt. Wer gebrauchte Kinderkleidung und Spielzeug verkaufen möchte, kann ab sofort Verkaufstische für 5 Euro im Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50-58, reservieren. Die Karten zur Reservierung gibt es im DKH an der Information im Eingangsbereich (Telefon 0231 / 50-25145). Ein Verkaufstisch wird dann für den Flohmarkt zur Verfügung gestellt.
    Am 19.3. beginnt der Einlass für Händler um 9.45 Uhr. Einlass für die Gäste ist ab 10 Uhr.

  10. DKH

    Internationaler Frauentreff im Keuning-Haus zur Person Evita Péron

    Evita Perón, die Frau des ehemaligen argentinischen Staatspräsidenten, steht im Mittelpunkt des nächsten internationalen Frauentreffs im Dietrich-Keuning-Haus am Samstag, 19. März, 16 Uhr. Der Gesprächskreis unter dem Motto „Miteinander reden“ lädt einmal monatlich Frauen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen zu einem Informations- und Gesprächsnachmittag ein. Referentin zum Thema ist Alejandra Oviedo. Alle Frauen sind herzlich willkommen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

    Die Frau des argentinischen Staatspräsidenten war sehr engagiert und setzte sich für die Rechte der Frauen ein. Bereits zu Lebzeiten bewundert und verklärt, aber auch angefeindet, erhob sie ihr früher Tod endgültig zur Legende, die bis heute fortlebt. Doch was steckt hinter der Musical- und Filmfigur und wer war die wirkliche Evita Perón? Der internationale Frauentreff unternimmt einen Abstecher in die argentinische Geschichte.
    Weitere aktuelle Termine, Referenten und Diskussionsthemen können Sie dem Programmheft des DKH entnehmen: http://www.dortmund.de/dkh.

  11. DKH

    Willkommenscafé für Frauen im DKH

    Das Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50-58 lädt, an jedem letzten Samstag im Monat geflüchtete Frau und interessierte Teilnehmerinnen zum gemeinsamen Austausch, zum Ausruhen und von einander lernen ein.
    Am kommenden Samstag, 26. März, 15 bis 18 Uhr, werden im Raum 204 Osterbräuche vorgestellt und es besteht die Möglichkeit gemeinsam Ostereier zu färben oder Dekoartikel zu basteln. Jede Frau ist willkommen. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter Telefon 0231 50 2 51 45.

  12. DKH

    Girls Day/Boys Day im DKH

    Das Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50-58, lädt am Mittwoch, 6. April, 16 Uhr, Mädchen und Jungen zum Girls Day/Boys Day ein. Kids ab sechs Jahren können basteln, kochen, tanzen oder ihr handwerkliches Geschick ausprobieren.

    Bei Sport- und Spielaktionen können sich die Kinder austoben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Der Eintritt ist frei.
    Weitere Infos unter Telefon 0231 50 2 51 36.

  13. DKH

    Erzählcafé für Seniorinnen und Senioren im Dietrich-Keuning-Haus zum Thema Heimat und Identität

    In gemütlicher Runde über das Gestern, Heute und Morgen reden – das können Seniorinnen und Senioren am Samstag, 21. April, 14.30 Uhr im Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstr. 50-58. Kristina Kalamajka und Karin Haegerbäumer vom Seniorenbeirat laden herzlich zum Austausch ein. Diesmal geht es um das Thema Heimat, Herkunft, Identität: Die kooperierende Stadt- und Landesbibliothek bringt Texte dazu mit, die gelesen und besprochen werden. Es geht um das Ruhrgebiet und darum, wie Menschen unterschiedlicher Herkunft dort zusammenfinden und -leben. Alle Seniorinnen und Senioren sind eingeladen, ihren eigenen Lebensweg zu reflektieren und ihre persönlichen (Lebens-)Wege ins Ruhrgebiet vorzustellen. Der Eintritt ist frei.

  14. DKH

    „Crazy Hips“: Bauchtanz-Show im Dietrich-Keuning-Haus

    „Tanz der Elemente“ ist das Thema der neuen orientalischen Tanzshow „Crazy Hips“, die Samra, Alitza, das Ensemble Anandana und andere am Freitag, 22. April im Dietrich-Keuning-Haus (Leopoldstr. 50-58) präsentieren. Einlass ist um 19 Uhr, die Show beginnt um 20 Uhr. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) an der Pforte des DKH und bei Dortmund Tourismus (Max-von-der-Grün-Platz 5-6). An der Abendkasse kostet der Eintritt 14 Euro.

    Die unbändige Kraft der Natur inspirierte Samra zu poetischen Tanzbildern. Auf der Basis orientalischer Tanzkunst entstanden moderne, kraftvolle und wilde Choreographien. Da werden eisig klirrende Schneelandschaften sichtbar, Nordlichter verströmen ihre hypnotische Wirkung und temperamentvolle Tänze erinnern an die heiße, sommerliche Erde und loderndes Feuer. Die orientalische Tanzgruppe Anandana setzt mit Erfahrung und Gefühl Samras Impressionen um. Alitza verzaubert mit ihrem unverwechselbaren Tanzstil das Publikum und Samra begeistert mit ihren eleganten und lebensfrohen Solotänzen.

  15. DKH

    Willkommenscafé für Frauen im Dietrich-Keuning-Haus

    Tipps und Tricks aus den Küchen verschiedener Länder sind das Thema beim nächsten Willkommenscafé für Frauen am Samstag, 30. April, 15 bis 18 Uhr im Dietrich-Keuning-Haus (Raum 204). Die Teilnehmerinnen wollen gemeinsam Kräuterquark zubereiten, sich kennenlernen, austauschen und Kresse pflanzen – das Kraut, das aus Syrien zu uns gefunden hat, soll u.a. gegen Frühjahrsmüdigkeit helfen. Der Eintritt ist frei.

    Das Dietrich-Keuning-Haus lädt einmal monatlich geflüchtete Frauen und alle anderen interessierten Teilnehmerinnen zu einem gemeinsamen Willkommenscafé ein. An jedem letzten Samstag im Monat besteht die Möglichkeit, sich auszutauschen, auszuruhen, voneinander zu lernen und gemeinsam etwas Zeit zu verbringen.

    Weitere Informationen unter Tel. 0231 50 25145.

  16. DKH

    Mitmach-Tänze für Senioren im Dietrich-Keuning-Haus

    Tanzbegeisterte ältere Menschen haben am Donnerstag, 2 Juni, 14 bis 17 Uhr Gelegenheit, verschiedene Seniorentänze kennen zu lernen und mitzutanzen. Präsentiert werden Rund- und Reihentänze aus unterschiedlichen Kulturkreisen, bei denen alle mitmachen können. Veranstalter ist das Dietrich-Keuning-Haus in Kooperation mit dem Bundesverband Seniorentanz e.V. Ein Team des Verbandes wird durch das Programm führen. Einlass ist um 13.30 Uhr. Der Eintritt kostet 2 Euro.

  17. DKH

    Gospel-Festival im Dietrich-Keuning-Haus

    Gospelchöre und -solisten bringen das Dietrich-Keuning-Haus zum Klingen: Am Samstag, 11. Juni, 17 Uhr feiern Gospel-Musikerinnen und -musiker aus ganz NRW ein buntes Fest mit internationalen Einflüssen.

    Höhepunkte sind die musikalischen, tänzerischen und poetischen Auftritte von Jugendgruppen, Kirchenchören und Gospel Artists. Zu den Künstlern zählen der „Live changing choir“ aus Dortmund, der „Wineyard choir“, der Choreograf Maclean Commey und verschiedene Bands und Sänger aus Gemeinden der Umgebung.

    Einlass ist ab 16.30 Uhr. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 10 Euro zzgl. VVK-Gebühr an der Pforte des DKH, Leopoldstr. 50-58 oder bei Dortmund Tourismus, Max-von-der-Grün-Platz 5-6. An der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro.

  18. DKH

    Internationaler Frauentreff im Keuning-Haus zum Thema „Medienkompetenz im Internet“

    Um „Medienkompetenz im Internet“ geht es beim nächsten Internationalen Frauentreff am Samstag, 18. Juni, 16 Uhr im Dietrich-Keuning-Haus (Leopoldstr. 50-58). Der Gesprächskreis „Miteinander reden“ lädt einmal monatlich Frauen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen zu einem Info- und Gesprächsnachmittag ein. Referentin diesmal ist Dr. Gürsel Capanoglou vom INFRADO e.V.. Jede interessierte Frau ist in der Gruppe herzlich willkommen. Dieses Angebot von Frauen für Frauen ist kostenlos.

    Das Internet hat inzwischen den Alltag durchdrungen, Medienkompetenz ist eine der Grundvoraussetzungen für die gesellschaftliche Teilhabe. Der Frauentreff lädt dazu ein, sich mit den Dimensionen der medialen Welt und den sich daraus ergebenden Möglichkeiten auseinanderzusetzen: Wie nutzen Frauen digitale Medien, welche Bedürfnisse haben sie? Welche Chancen biete digitale Vernetzung für Frauen mit und ohne Migrationshintergrund? Welche Kompetenzen sind vorhanden, welche gefragt? Thema sind nicht nur kulturell verschiedenene Zugänge zu den Medien, sondern auch geschlechterspezifische Unterschiede.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen