Nordstadtblogger

„Benefiz für Unicef“: KünstlerInnen aus Dortmund lassen im Rathaus Bilder für kriegsgeschädigte Kinder versteigern

Hoffen auf ein tolles Ergebnis: die Organisatoren der Benefiz-Versteigerung am 6. November im Rathaus,
zusammen mit Schirmherr Bürgermeister Manfred Sauer (Mitte). Foto: Joachim vom Brocke

Von Joachim vom Brocke

„Benefiz für Unicef“ – KünstlerInnen aus Dortmund engagieren sich und spenden ihre Bilder oder Skulpturen für eine Versteigerung. Sie findet am Sonntag, 6. November, von 14 bis 18 Uhr in der Bürgerhalle des Rathauses statt.

Unicef soll weitere Mittel für das Kinderhilfswerk bekommen

Schirmherr ist Bürgermeister Manfred Sauer. Der Erlös ist bestimmt für traumatisierte Kinder aus Kriegsgebieten, u.a. für Zeltschulen, psycho-soziale Unterstützung, betreute Sportangebote, Malen und Spielen in geschützten, kinderfreundlichen Orten.

Der Initiativkreis „Dortmunder Bürgerinnen und Bürger“, vertreten durch den Maler und Schriftsteller Walter Liggesmeyer, Dr. Rolf Schulz, Maksut Kleemann, Udo Fischer und Georg Deventer und Albert Herzmann.

Deventer ist Vorsitzender von Pro-Dortmund e.V. und gemeinsam mit Liggesmeyer als Initiator er Dortmunder Manifeste. Er wird mit dieser Benefizveranstaltung für die Unicef-Arbeitsgruppe Dortmund, vertreten durch Albert Herzmann, mit dazu beitragen, dass Unicef Dortmund über weitere finanzielle Mittel verfügen wird, um die Arbeit im Dienste des Kinderhilfswerks leisten zu können.

Bekannte Dortmunder schwingen den Hammer – Musikalisches Rahmenprogramm

Als Versteigerer agieren unter Federführung von Prof. Dr. Gerd Bollermann, Regierungspräsident a.D., noch Nadja Lüders (MdL), Vorsitzende SPD Unterbezirk Dortmund, Udo Mager, Geschäftsführer der Dortmunder Flughafen GmbH, Prof. Dr. Hans-Jörg Assion, ärztlicher Direktor der LWL-Klinik Dortmund, Dirk Rutenhofer, Vorstandsvorsitzender vom Cityring Dortmund und Rene Scheer, Vorsitzender der Initiative Dortmund e.V.

Im musikalischen Rahmenprogramm des Nachmittags wirken das Gesangs- und Gitarrenduo Claudia Rudek und Murat Kayi mit, der Sänger und Schauspieler Peter Sturm und der Kinderchor „Carlas Kids“ unter Leitung von Esther von Hal.

Bei diesem Kinderchor handelt es sich um interkulturelles Projekt aus dem und im Dietrich-Keuning-Haus. Monika Dürger führt durch das Programm.

Werke von diesen KünstlerInnen werden versteigert

Folgende Dortmunder KünstlerInnen haben Bilder oder Objekte für die Versteigerung zur Verfügung gestellt: Christa Bremer, Birgit Brinkmann-Grempel, Bettina Brökelschen, Ulla Dretzler, Achim Farns, Wilhelm Frostig, Ulrike Marbach, Antje und Sybille Hassinger, Wladimir Kalistratow, Ulla Kallert, Heide Kemper, Renate Kowalewski, Manfred B. Krüger, Leo Lebendig, Walter Liggesmeyer, Dagmar Ludwig, Georg Meissner, Heide Möller, Pascal Olders, Monika Pfeiffer, Günter Rückert, Melanie Schneider, Annelie Sonntag; Tripper B (Beringer, Brinkmann-Grempel, Reich) und Werke aus dem Nachlass von Alma Stefanescu.

Mehr Informationen:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen