Nordstadtblogger

Aki Schmidt überreicht Spende für „Kinder in Not“: BVB-Legende bat beim 80. Geburtstag um Spenden statt Geschenke

BVB-Legende Aki Schmidt (Mitte) übergab seine Spende für „Kinder in Not“ an Propst Andreas Coersmeier (li.) und Alwin Buddenkotte (re.). Foto: pdp

Aki Schmidt (Mi.) übergab seine Spende“ an Andreas Coersmeier (li.) und Alwin Buddenkotte (re.). Foto: pdp

Alfred (Aki) Schmidt, einer der erfolgreichsten BVB-Spieler aller Zeiten, feierte im September seinen 80. Geburtstag mit zahlreichen Gästen im Saal der Propsteigemeinde.

BVB-Legende überreichte 4300 Euro für den Hilfsfonds

Anstelle von Geschenken hatte er um eine Spende für den Hilfsfonds „Dortmunder Kinder in Not“ der Katholischen Stadtkirche Dortmund gebeten. So kamen 4.300 Euro zusammen.

Die Spende überreichte Aki Schmidt im Katholischen Centrum an Propst Andreas Coersmeier und Alwin Buddenkotte von den Katholischen Sozialen Diensten.

Der Hilfsfonds „Dortmunder Kinder in Not“ wurde 2008 von der Katholischen Stadtkirche und den Katholischen Sozialen Diensten (KSD) gegründet.

Geldspenden helfen bei Verpflegung, Bekleidung und Schulbedarf

Bei einer offensichtlich akuten Notlage eines Kindes kann über die Betreuungseinrichtungen, wie Schulen oder Kindertagesstätten eine Unterstützung aus dem Fonds beantragt werden.

Bisher wurden Kosten, etwa für notwendige Verpflegung, Bekleidung, Schulbedarf, ein Projekt zur gesunden Ernährung sowie für die Übermittagsbetreuung übernommen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen