Nordstadtblogger

Zum dritten Mal gibt es das „Festival der Dortmunder Bierkultur“: Vier Tage rund ums Bier am Dortmunder U

Claudia Friedrichs und Jasmin Vogel (Dortmunder U), Philipp Pöss und Oliver Daniel Sopalla (Agentur Go Between).  Foto: Roland Gorecki / Dortmund-Agentur

Claudia Friedrichs und Jasmin Vogel (Dortmunder U) sowie Philipp Pöss und Oliver Daniel Sopalla (Agentur Go Between) freuen sich auf die vier Tage (v.l.n.r.).  Foto: Roland Gorecki / Dortmund-Agentur

Tradition trifft Kult: Seit Jahrhunderten hat sich das Bier in der Gesellschaft bewährt und ist bis heute ein Genuss zum Feiern und zum Feierabend, bei Jung und Alt gleichermaßen. Zum Jahrestag des 1516 erlassenen Deutschen Reinheitsgebots wird jedes Jahr im April der Tag des Deutschen Bieres gefeiert – und in Dortmund das Festival der Dortmunder Bierkultur.

Vor Ort gibt es über 100 Biere und Craftbiere von 50 unterschiedlichen Brauereien

Vom 27. bis 30. April geht es auf dem Vorplatz des Dortmunder U in die dritte Runde. Passend zur Location, dem ehemaligen Gär- und Lagerhaus der Union Brauerei, kann man das flüssige Gold in all seinen Varianten genießen. Vier Tage lang stehen die Geschichten und Bräuche rund um das Bier im Mittelpunkt und können in gemütlicher Atmosphäre geteilt und diskutiert werden.

Vor Ort gibt es über 100 Biere und Craftbiere von 50 verschiedenen Brauereien in 25 festlich dekorierten Hochseecontainern. Die Biere kommen aus aller Welt, etwa aus den USA (New York, Brooklyn, Michigan), aus Belgien, England und Irland sowie aus ganz Deutschland – von Hamburg über Berlin bis München. Natürlich werden auch Dortmunder Biere angeboten, Biere der Bergmann Brauerei inklusive.

Wer sich für das Handwerk des Bierbrauens interessiert oder neugierig ist auf ein neues Geschmackserlebnis, wird beim Festival der Dortmunder Bierkultur ebenfalls fündig. Probieren und Genießen können die BesucherInnen traditionell hergestellte Pilssorten, aktuelle Bier-Cocktails, obergärige Starkbiere, würzige Pale Ales und vieles mehr. Bei guter Musik lassen sich neue Lieblingsmarken entdecken und Geschmackserlebnisse teilen. Vielleicht erfährt man auch das ein oder andere Geheimnis über das Bierbrauen. Genug Leute vom Fach sind jedenfalls vor Ort.

Jacobs: „Das Festival der Dortmunder Bierkultur passt perfekt zum Dortmunder U“

Zum breiten Biersortiment bietet das Festival die passenden Speisen an. Verschiedene Street Food Trucks sorgen mit einer breiten Auswahl an kleinen und großen Leckereien für das leibliche Wohl. Musikalisch wird das Festival von Live-Musik umrahmt.

Festival Bierkultur„Das Festival der Dortmunder Bierkultur passt perfekt zum Dortmunder U, nicht nur wegen der Geschichte des Gebäudes“, sagt Edwin Jacobs, Direktor der Dortmunder U. „Auf den Vorplätzen kann man die verschiedenen Facetten des Bieres ausprobieren, innen im U viele Spielarten der Kunst und Kultur.“

Angeboten wird ein Bierpass in limitierter Auflage, den man online auf der Webseite als auch direkt auf dem Festival kaufen kann. Die Gäste haben so die Möglichkeit, eine geführte Genusstour über das Bierfest zu machen.

Mit dem Bierpass kann der Gast zehn Biere zu jeweils 0,1 Liter verkosten. Der Pass fungiert dabei als Guide mit informativen Texte zu den jeweiligen Bieren. So kann der Gast genüsslich das Fest erkunden und sich durch die Welt des Bierkosmos probieren.

Der Bierpass beinhaltet 10 verschiedene Biere, einen Essensgutschein, ein Festival-Bierglas, eine Tasche vom Festival und kostet 18 Euro (VVK) bzw. 20 Euro an der Tageskasse.

Biertastings unter dem Motto „Meet the Brewer“

Während des Festivals sind die innovativsten Brauer Deutschlands vor Ort und bieten exklusive Biertastings. Das Angebot „Meet the Brewer“ kostet 19,90 Euro pro Tasting und beinhaltet eine Genussreise durch die Biere der Brauerei, Infos zu den Bieren und zum Brauprozess, Snacks sowie das Festivalglas.

Mit dabei sind Michael Kesseböhmer und Dennis Pfahl (Mücke-Craftbeer aus Essen), Johannes Kugler von „BrewAge“ aus Wien, Alexander Himburg („Himburgs Braukunstkeller“ aus München) und Axel Ohm (ÜberQuell) aus Hamburg.

Mehr Informationen:

  • www.dortmunder-bierfestival.com
  • Öffnungszeiten:
    Freitag, 27.04.2018: 16:00 – 24:00 Uhr
    Samstag, 28.04.2018: 14:00 – 24:00 Uhr
    Sonntag, 29.04.2018: 14:00 – 22:00 Uhr
    Montag, 30.04.2018: 16:00 – 24:00 Uhr
  • Veranstalter: Dortmunder U in Kooperation mit der Biwenko GmbH

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Zum dritten Mal gibt es das „Festival der Dortmunder Bierkultur“: Vier Tage rund ums Bier am Dortmunder U

  1. Stadt Dortmund Beitrags Autor

    Festival der Dortmunder Bierkultur: Mehr als 18.000 BesucherInnen am Wochenende

    Mehr als 100 verschiedene Biersorten, vier Tage beste Stimmung und erneut über 18.000 Besucherinnen und Besucher: Das sind die beeindruckenden Zahlen des Festivals der Dortmunder Bierkultur am vergangenen Wochenende. Auf dem Vorplatz des Dortmunder U konnten von Freitag bis Montag Biere aus kleinen und großen Brauereien aus Dortmund und ganz Deutschland, Europa und den USA verköstigt werden.

    Bei Frühlingswetter war die Stimmung an allen vier Tagen bestens, und zahlreiche Genießer des Gerstensafts wählten den Weg zum Festival der Dortmunder Bierkultur, das zum dritten Mal am U stattfand. Geboten wurden sowohl heimische Biere auf der „Dortmunder Bierstraße“ mit u.a. der Hövels Brauerei, der DAB oder der Kronen Brauerei; vertreten waren aber auch junge Ruhrgebiets-Brauereien wie die Brauerei Mücke oder das Brauprojekt 777.

    Zum Probieren und Genießen standen den Besucherinnen und Besuchern traditionell hergestellte Pilssorten, obergärige Starkbiere, würzige Pale Ales und vieles mehr zur Auswahl. So gab es beispielsweise dunkles Friedensreiter Bräu aus Westfalen, belgisches Weizen und Indian Pale Ale von der Founders Brauerei aus Michigan/USA.

    Alternativ konnte man sich auch an der Cocktailtheke durchprobieren und einen kühlen Weißbier-Mojito oder einen „Hugo“ genießen. Für die gute Grundlage sorgten verschiedenste Food Trucks, die gerollte Burritos, Pommes frites oder Sandwiches anboten.

    Unter dem Titel „Meet the Brewer“ konnte man erstmals in diesem Jahr Tastings mit Brauern besuchen, sich mit ihnen austauschen und so einiges übers Bierbrauen lernen. Angetrieben wurde die gute Stimmung durch Live Acts und Musik. So verliehen Tommy Finke und die Dortmunder Band O’Barrel Boys dem Festival der Dortmunder Bierkultur 2018 seinen eigenen Sound.

    Insgesamt blicken die Veranstalter Oliver Daniel Sopalla und Philipp Pöss und von der Biwenko GmbH und Edwin Jacobs vom Dortmunder U begeistert auf das dritte Festival der Dortmunder Bierkultur zurück und sind sich sicher: Dortmund ist und bleibt eine Bierstadt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen