Nordstadtblogger

Weihnachtskonzert in der Nordstadt: CantaStrophe und Jazzence ersingen 1200 Euro für die Suppenküche Wichern

Das Weihnachtskonzert von „CantaStrophe“ und „Jazzence“ brachte 1200 Euro an Spenden ein. Foto: privat

Mehr als 300 Menschen kamen in der Markuskirche in der Nordstadt zusammen, um dem Weihnachtskonzert von „CantaStrophe“ und „Jazzence“ (dem Jazz- und Pop-Chor der Musikschule Dortmund) zu lauschen und selbst begeistert mitzusingen.

Spende wird beim Neujahrsgottesdienst  in der Markuskirche übergeben

Da der Eintritt frei war, baten die Chöre um eine Spende für die Suppenküche Wichern. Dabei kamen 1200 Euro zusammen. Der Betrag wird beim Neujahrsgottesdienst am 8. Januar 2017 um 10 Uhr in der Markuskirche übergeben.

Beim Konzert zu hören waren klassische deutsche Weihnachtslieder (mal leise – mal kräftig – mal ruhig und mal flott gesungen), englische Christmas Carols sowie Lieder wie „Viva la Vida“ oder „Time to leave“ – von der beeindruckenden Stimme Henrike Mentlers getragen. Jürgen Kleinschmidt führte gewohnt locker, amüsant und animierend durch das Programm.

CantaStrophe lud zum größten Weihnachtsplätzchen-Buffet Dortmunds ein

Am Ende des Konzerts war aber noch nicht Schluss: CantaStrophe lud noch ein zum größten Weihnachtsplätzchen-Buffet Dortmunds mit Glühwein und Kinderpunsch ein. Das Angebot wurde von vielen MitsängerInnen und ZuhörerInnen genutzt.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen