Nordstadtblogger

Weihnachtsbescherung für Neueinwandererkinder im Interkulturellen Zentrum der AWO in der Nordstadt

AWO-Weihnachtsfeier für Neuzuwanderer im IKUZ.

Eine schöne Bescherung gab es auf der AWO-Weihnachtsfeier für Neuzuwanderer im IKUZ.

Große Aufregung im Interkulturellen Zentrum ( IKUZ) der AWO: Das Team hatte für die von ihnen betreuten Familien und deren Kinder aus Südosteuropa eine Weihnachtsfeier mit Unterhaltungsprogramm und Geschenken vorbereitet.

Gerda Kieninger hatte sich um Geschenke für die Kinder aus Rumänien und Bulgarien besorgt

AWO-Weihnachtsfeier für Neuzuwanderer im IKUZ.

AWO-Weihnachtsfeier für Neuzuwanderer im IKUZ.

Die Bescherung übernahm die Vorsitzende der AWO Dortmund, Gerda Kieninger. Sie hatte sich im Vorfeld der Veranstaltung sehr viel Mühe mit einer Spendensammlung gegeben. Sie hatte für die Kinder Bekleidung, Spielsachen und Taschen besorgt. Außerdem hatten die Ortsvereine der AWO für Geschenkbeutel mit Süßigkeiten gesorgt.

Kieninger freute sich daher genauso wie die rund 70 Kinder über die Bescherung, die sie gemeinsam mit einem rumänisch und deutsch sprechenden Weihnachtsmann vornahm. Die Kinder hatten sich im Vorfeld mit einstudierten Liedern bedankt.

Auch ein deutsch-russischer Chor, der ebenfalls in der Einrichtung in der Nordstadt probt, beteiligte sich an der Gestaltung des Programms.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen