Nordstadtblogger

Wandel einer Architektur-Ikone: Stardesigner richtet 155 Zimmer im alten Gesundheitsamt an der Hövelstraße ein

Bis 2022 verwandelt Star-Designer Karim Rashid 155 Zimmer des ehemaligen denkmalgeschützten Gesundheitsamtes in ein modernes Economy-Hotel. Visualisierungen: pinkarchitektur / Virtuell Format Korczowski

Von Joachim vom Brocke

Strahlende Gesichter in der sechsten Etage des ehemaligen Gesundheitsamtes an der Hövelstraße, mitten in der City. Über den Dächern der Stadt mit weiter Rundumsicht wurde der erste Mieter präsentiert: Prizeotel kommt nach Dortmund und eröffnet voraussichtlich 2023 ein Designhotel mit 155 Zimmern. Die Verträge sind unter Dach und Fach. Die Landmarken AG aus Aachen wird das Gebäude im Auftrag eines privaten Investors revitalisieren. Die „Das Neue 50er Jahre Gesundheitshaus Vermögensverwaltung GmbH & Co. KG“ hat dafür das Ensemble aus sechs Gebäudeteilen inzwischen von der Stadt gekauft.

Die interessanteste Stadt der Region – „Von Dortmund geht unglaublich großer Drive aus“

Freude bei den Investoren: das Prizeotel zieht ins alte Gesundheitsamt an der Hövelstraße ein und bietet in drei Jahren 155 Zimmer. Foto: Joachim vom Brocke

Vorher gab es viel Lob. Landmarken-Vorstandsmitglied Jens Kreiterling bezeichnete Dortmund als „die interessanteste Stadt in der Region“ von der „ein unglaublich großer Drive“ ausgehe.

___STEADY_PAYWALL___

Gemeinsam mit der Verwaltung möchte die Landmarken AG das Projekt „auf Augenhöhe“ entwickeln und nach vorn treiben: 

„Wir möchten uns als Partner der Stadt Dortmund empfehlen“, sagte Kreiterling, der nicht mit seiner BVB-Sympathie hinterm Berg hielt. Ziel sei es, das alte Gesundheitsamt „zu einer neuen Landmarke mit Bedeutung zu schaffen“. 

Urbaner Mix: Hotel, Kita, Büros und Wohnen an der Hövelstraße

Sylvia Friedrich, Prokuristin und Mitglied der Landmarken-Geschäftsleitung, versprach als Projektleiterin eine enge Zusammenarbeit mit der Denkmalbehörde. Schließlich handele es sich bei diesem denkmalgeschützten Immobilienprojekt aus den 1950er-Jahren um eine „Architektur-Ikone“.

Neben dem Hotel solle ein guter Mix angeboten werden. Dazu gehören eine fünfzügige Kita, Büros und Wohnen. Der Innenhof solle begrünt werden. „Drei Jahre Bauzeit haben wir geplant“, sagte Sylvia Friedrich. Losgehen soll es im März 2020.

New Yorker Stardesigner Karim Rashid gestaltet das Hotel

Blick in den zukünftigen Innenbereich des Gebäudekomplexes

Blick in den zukünftigen Innenbereich des Gebäudekomplexes.

Das erste Prizeotel ging 2009 in Bremen an den Start und wuchs schnell. Neben Bremen gibt es weitere Prizeotels: Hamburg-City, Hamburg-St. Pauli, Hannover-City, Erfurt-City und München-Airport. Nächstes Jahr eröffnen Prizeotels in Münster-City und Düsseldorf-City. 

Angestrebtes Ziel ist es, in den Kernmärkten Deutschlands vertreten zu sein. „Dortmund gehört als attraktive Ruhr-Metropole eindeutig dazu“, erklärte Geschäftsführer Connor Ryterski.

Die 2**Design-Hotelkette, die 14 weitere Häuser in Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz in Planung hat, setzt klar auf Design. Von Anfang an dabei war der vielfach ausgezeichnete Stardesigner Karim Rashid aus New York, der an der Vorstellung im ehemaligen Gesundheitsamt teilnahm.

Viele Rundungen, keine Ecken: Designer legt Wert auf Bequemlichkeit

Karim Rashid verdeutlichte seine Philosophie: „Die Welt braucht gut durchstylte Hotels, die Spaß machen“. Wert legt der Designer vor allem auf Bequemlichkeit (viele Rundungen, keine Ecken) und auf die Funktionstüchtigkeit in den Zimmern und Einrichtungen. Vor zehn Jahren habe es per eMail erste Kontakte zu den Prizeotel-Investoren gegeben. Seitdem gestaltet der Designer jedes Haus individuell. 

Planungsdezernent Ludger Wilde ist sich sicher, dass „die Gestaltung des Hauses in guten Händen ist“. Beim ehemaligen Gesundheitsamt, von Will Schwarz entworfen, handele es sich „nach den Stadtkirchen um das wichtigste Denkmal in der Dortmunder City“. Wilde war davon überzeugt: „Wir können uns auf ein tolles Projekt freuen“ und: „Ich freue mich schon jetzt auf den Bauantrag“. 

Unterstütze uns auf Steady

Weitere Informationen:

  • Die „Das neue 50er Jahre Gesundheitshaus Vermögensverwaltung GmbH & Co. KG“ hat das Gesundheitsamt von der Stadt Dortmund erworben. Das Ensemble aus sechs Gebäudeteilen wird nun von der Landmarken AG zu einer lebendigen Mixed-Use-Immobilie umgebaut. Als erster Mieter steht bereits die junge Kette prizeotel fest, die im siebenstöckigen Hauptgebäude ein Economy Design Hotel eröffnen wird. 
  • Die Landmarken AG zählt mit zahlreichen Projekten in über 20 Städten zu den renommiertesten Projektentwicklern in NRW. Sie realisiert moderne und gesunde Arbeitswelten, Hochschulentwicklungen, denkmalgeschützte Gebäude, heterogene Quartiere, bezahlbaren Wohnraum, Studentenwohnen, Hotels, Handelsimmobilien und Mixed-Use-Objekte. 
  • Die Gäste konnten sich nach der Konzeptvorstellung auf der großen Dachterrasse bei Bier, Glühwein und Sekt einen Überblick über Dortmund verschaffen und nachempfinden, wie gemütlich es hier im Sommer sein könnte, wenn es hier ein Café gibt.

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Gesundheitsamt: Stadt Dortmund findet Investor für den denkmalgeschützten Gebäudekomplex aus den 50er Jahren

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen