Nordstadtblogger

Tombola des 13. Diabetesmarktes bringt 1.550 Euro Spende für das Obdachlosenfrühstück der Propsteigemeinde Dortmund

Chefarzt Dr. Klemens Sondern (Mitte), Verwaltungsleiterin Katja Wiedemann (ob. re.) und die Koordinatorin des Diabetes-Marktes Ulrike Berghoff-Protzer (Mit. unt.) trafen neben Herrn Propst Coersmeier (li.) auf die beiden engagierten Helfer Maria Schwonek (re. unten) und Manfred Pinno (ob. mit.), um den Scheck zu übergeben.

Anlässlich des Welt-Diabetes-Tages fand im Marien-Hospital Hombruch der 13. Dortmunder Diabetes-Markt unter dem Motto „Recht auf eine gesunde Zukunft“ statt. Im Rahmen des Marktes wird in jedem Jahr eine Tombola mit attraktiven Preisen angeboten. Der Erlös wird für soziale Zwecke gespendet. In diesem Jahr kamen 1.550 Euro zusammen, die für das „Obdachlosenfrühstück“ der Propsteigemeinde in Dortmund übergeben wurden und das Budget für ein Jahr sichern.

Mit der Spende werden die regelmäßige Frühstücke für Obdachlose für ein Jahr gesichert

Dr. Thomas Schulte mit Sängerin Marilyn Boadu beim Benefizkonzert in der Kapelle des Marien-Hospitals.

Wie weitere neun katholische und evangelische Gemeinden der Dortmunder Innenstadt veranstaltet die Propsteigemeinde seit längerem mehrmals im Jahr an einem Sonntag zwischen 8 und 10 Uhr ein Frühstück für ca. 100 Obdachlose und Menschen, die in Armut leben. Die Gäste erfahren zuvor über Plakate, die an markanten Stellen platziert sind, wie dem Gasthaus, im Magazin Bodo, in den Übernachtungsstellen, in welcher Gemeinde das Frühstück stattfindet.

Bei jedem Treffen ist neben den Helfern auch ein Pfarrer vor Ort, der Ansprechpartner für verschiedene Fragen ist. Das Budget des Frühstücks lebt von vielen Spenden. So werden Brot und Brötchen von einer Bäckerei gestellt. Die frischen Lebensmittel kaufen HelferInnen jeweils ein. Was nicht verbraucht wird und nicht lange aufbewahrt werden kann, wie Wurst, Quark oder Käse, geht weiter an das Gasthaus in Dortmund.

Im Dezember gab es im Anschluss an den Diabetes-Markt übrigens noch ein Benefizkonzert

Jetzt wurde der Erlös der Tombola des 13. Dortmunder Diabetes-Markt als Spende zur Unterstützung des Obdachlosenfrühstücks der Propsteigemeinde Dortmund übergeben. Der Chefarzt im Marien-Hospital, Dr. Klemens Sondern, überreichte den Scheck über 1.550 Euro an Propst Corsmeier. – Im Dezember gab es im Anschluss an den Diabetes-Markt übrigens noch ein Benefizkonzert, dessen Erlös von 394,50 Euro dem Sozialfonds des Marien-Hospitals zu Gute kommt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen