Nordstadtblogger

Tolles Angebot für junge Nordstadtkicker in den Osterferien: Eine Woche lang gab es ein professionelles Training

BvB-Trainingslager für Nordstadt-Kids. BvB-Profi Neven Subotic ist zu Besuch

BvB-Profi Neven Subotic ist zu Besuch in der Kabine des Trainingslagers für die Nordstadtkids.

Ein tolles Angebot wird den jungen Kickern von BuntKicktGut – Die Nordstadtliga, in der letzten Woche der Ferien angeboten. Ganze fünf Tage professionelles Fußball-Training von zehn Uhr morgens bis nachmittags um drei – auf dem Platz des FC Merkur in der Nordstadt.

BvB-Profi Neven Subotic besucht die jungen Kicker vor dem Training in der Kabine

BvB-Trainingslager für Nordstadt-Kids. BvB-Profi Neven Subotic ist zu Besuch

Es gibt viele Fragen an Neven Subotic.

Und wenn dann noch BvB-Profi Neven Subotic vorbeischaut, ist das etwas ganz besonderes.

Subotic hat ein Faible für die jungen Kicker aus der Nordstadt – schließlich ist er auch Schirmherr und regelmäßig Gast bei Saisoneröffnung und -abschluss der Nordstadtliga.

Fußball ist nicht alles im Leben, macht der Innenverteidiger der Borussia den jungen Fußballern in seiner Kabinenansprache vor dem Training klar.

Eine Mannschaft nur gut funktionieren und Erfolg haben kann, wenn die Chemie stimmt, wenn man zusammenhält und einer für den anderen da ist. Fußballerische  Qualitäten alleine reichen nicht.

Subotic: „Fleiß ist immer wichtig, ohne Fleiß hat auch der Talentierte keinen Erfolg“

BvB-Trainingslager für Nordstadt-Kids. BvB-Profi Neven Subotic ist zu Besuch

Die jungen Kicker hören gebannt zu.

„Man kann auch mal verlieren, wenn man sich vorher Mühe gegeben hat, dann wird die Ansprache des Trainers nach dem Spiel nicht so laut“, antwortet Subotic auf die Frage eines Jungen nach der Reaktion des Trainers nach einer Niederlage.

„Es gibt aber auch viele andere gute Berufe und Perspektiven im Leben als Fußballprofi zu werden“, sagt Subotic.

„Aber Fleiß ist immer wichtig, ohne Fleiß hat auch der Talentierte keinen Erfolg“, macht Subotic klar. Er selbst war auch nicht sonderlich talentiert und habe in den untersten Ligen mit dem Fußball angefangen.

Durchaus andere Pläne für die Zukunft, als Fußballprofi zu werden, haben auch die Kinder- und Jugendlichen in der Kabine, die dem BvB-Spieler gebannt zuhören.

Der eine will Bauingenieur, der zweite Förster und der dritte Boxer werden. Sie haben noch Zeit, sich darüber Gedanken zu machen.

Torschuß, Kopfball, Paßspiel und gesunde Ernährung stehen auf Trainingsplan

BvB-Trainingslager für Nordstadt-Kids

Drei Trainer betreuen die Jungs in der Woche.

Erstmal geht es, wie in den Tagen zuvor, wieder raus auf den Platz. „Auf dem Lehrplan stehen Torschuß/Kopfball, Paßspiel, Tricks und Finten, Dribbling und die Ballannahme“, erklärt Trainingsleiter Patrick Kulinski von der BvB-Evonik-Fußballschule.

Zusammen mit zwei Kollegen betreut er die jungen Kicker. Alle haben ein Fußballtrikot des BvB bekommen, das sie am Ende der Woche behalten dürfen.

Jeden Mittag gibt es ein gesundes ausgewogenes Essen. „Uns ist auch wichtig, den Jungs etwas über gesunde Ernährung zu vermitteln“, sagt Kulinski.

Gesponsert wird die Woche von dem Kabelnetzbetreiber Unitymedia, dem Hauptsponsor von BuntKicktGut München.

BuntKicktGut – Die Nordstadtliga, ist die zweitgrößte  Straßenfußballliga Deutschlands

BvB-Trainingslager für Nordstadt-Kids

Mit Eifer dabei.

Die Dortmunder Abteilung ist die zweitgrößte Straßenfußballliga Deutschlands. In der letzten Saison spielten 42 angemeldete Teams und mit 520 Jugendliche in vier Altersklassen um Pokale.

In Kürze startet man auf dem Platz an der Burgholzstraße in die sechzehnte Sommersaison.

„Die dreißig Spieler, die an Training teilnehmen dürfen, haben sich durch Zuverlässigkeit und regelmäßiger Teilnahme am Ligabetrieb ausgezeichnet“, sagt Thorsten Szelies von BuntKicktGut.

Das Integrationsprojekt von Jugendamt Dortmund, AWO Streetwork und dem Konsortium 3x4Plus ist in den letzten Jahren mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet worden.

So mit dem Integrationspreis von DFB und Mercedes Benz und dem zweiten Platz beim Intergrationspreis der Stadt Dortmund und dem Jugendförderpreis des Landschaftsverband Westfalen/Lippe.

 

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Fotostrecke: Neven Subotic beendet die 15. Spielzeit der Straßenfußball-Liga „BuntKicktGut“ Dortmund

Anerkennung der guten Integrationsarbeit: 2.000 Euro aus dem VIVAWEST-Flüchtlingsfonds für BuntKicktGut

Nordstadtjungs pöhlen um Pokale: Fairness ist oberstes Gebot – „buntkicktgut“ schließt Sommersaison ab

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen