Kindern für zehn Euro eine Freude zu Weihnachten machen

Stiftung „help and hope“ ruft in Dortmund wieder zur Wunschbaum-Aktion auf

Die Kinder schreiben ihre Wünsche auf einen Stern, der symbolisch an den Weihnachtsbaum gehangen wird. Foto: help and hope Stiftung

Mit nur zehn Euro ein Kind an Weihnachten glücklich machen. Das geht ganz einfach – mit der Wunschbaumaktion. Die Stiftung „help and hope“ unterstützt damit bereits seit 2012 die Weihnachtsaktionen verschiedener gemeinnütziger Einrichtungen, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen. Diese Einrichtungen können sich nun wieder anmelden. Die Stiftung trägt die Kosten für die Geschenke im Wert von je zehn Euro. Zudem stellt sie einen Pauschalbetrag von 40 Euro für die Anschaffung eines Weihnachtsbaumes, an den die Kinder ihre Wünsche hängen. Die Anmeldephase endet am 10. Dezember 2021.

Gemeinnützige Einrichtungen können sich bis zum 10. Dezember anmelden

„Allein im vergangenen Jahr bekamen dadurch rund 3.700 benachteiligte Kinder und Jugendliche ein Geschenk“, berichtet Sandra Heller, Vorstandsvorsitzende der Stiftung help and hope. „Weihnachten ist doch das Fest der Kinder. Und Geschenke spielen für viele eine große Rolle. Wir wünschen uns, dass jedes Kind etwas Kleines für sich allein zum Erfreuen hat.“

Um möglichst vielen Kindern und Jugendlichen die Wunschbaumaktion zu ermöglichen, ist die Stiftung „help and hope“ auf Spenden angewiesen. „Wir freuen uns, wenn Unternehmen uns bei der Wunschbaumaktion unterstützen und uns dabei helfen, viele Kinderaugen zum Strahlen zu bringen“, sagt Heller. 

Dafür stellt die Stiftung Wunschbaumsterne zur Verfügung, die symbolisch für den Weihnachtswunsch eines Kindes stehen. Die Unternehmen haben dann die Möglichkeit, diese Wunschbaumsterne in ihrem Unternehmen aufzuhängen und an Mitarbeiter:innen und Kund:innen zu verkaufen. Die auf diese Weise gesammelte Summe kommt der Wunschbaumaktion zugute und ermöglicht der Stiftung, mehr Weihnachtsgeschenke anzuschaffen und somit auch mehr freudenstrahlende Kinder zu Weihnachten.

Privatpersonen können sich mit Spenden beteiligen

Aber auch Privatpersonen können die Aktion unterstützen und schon mit zehn Euro einem Kind einen Wunsch zu Weihnachten erfüllen. Das geht über die bekannten Spendenkonten der Stiftung „help and hope“ (siehe Anhang des Artikels) oder online über www.betterplace.org

Nähere Informationen zur Wunschbaum-Aktion sowie das Anmeldeformular für die gemeinnützigen Einrichtungen finden Sie online unter: www.helpandhope-stiftung.com. Außerdem steht es im Anhang des Artikels zum Download zur Verfügung.

Unterstütze uns auf Steady

 Weitere Informationen:

Die Spendenkonten der Stiftung „help and hope“:

  • Commerzbank Dortmund / IBAN: DE05 4408 0050 0150 0910 10 / SWIFT-BIC: DRESDEFF440
  • Sparkasse Dortmund / IBAN: DE63 4405 0199 0001 1110 00 / SWIFT-BIC: DORTDE33XXX

Über die help and hope Stiftung:

Die Stiftung help and hope begleitet und unterstützt sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Dabei setzen wir nicht auf kurzfristige Hilfe, sondern wollen die Familien langfristig und nachhaltig unterstützen und so zu mehr Chancengerechtigkeit und Potentialentfaltung beitragen.

Mit unserem Gut Königsmühle schaffen wir einen Ort, an dem alle willkommen sind. Kinder können hier Natur und Gemeinschaft unbeschwert erleben, denn Kinder brauchen Zeit und Raum sich zu entwickeln. Wir bieten regelmäßige Angebote sowie Ferienprogramme für Kinder an, bei denen sie sich ausprobieren, forschen und kreativ sein können. Auch als Ausflugsziel und außerschulischer Lernort für Schulen, Kindergärten oder Vereine ist der Hof hervorragend geeignet!

Der Inklusionsgedanke steht bei unseren Projekten an oberster Stelle, daher ist uns wichtig, dass die Kinder und Jugendliche die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Menschen erfahren, wertschätzen und respektieren.

Die Stiftung gibt es seit 15 Jahren. Sie hat ihren Sitz in Dortmund, ist aber offen für Familien und Kinder aus ganz Deutschland.
help and hope steht in Kooperation mit über 150 Unternehmen und Projektpartnern, mit denen Ideen und Projekte gestaltet werden. Den Vorstand bilden Sandra Heller (Vorsitzende), Gerhard Gotthard (stellv. Vorsitzender), Markus Meier (Mitglied) und Christoph Schubert (Mitglied).

Kontakt:

help and hope Stiftung, Jana Zimmermann, Marketing & Kommunikation
Ellinghauser Str. 309, 44359 Dortmund
Tel.: 0231/93 69 83 – 14
Mobil: 0175/58 27 907 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen