Steigende Inzidenz-Zahlen: Voraussichtlich am Montag treten in Dortmund wieder neue Corona-Regeln in Kraft

Müll Corona-Schutz-Maske
Eine Corona-Schutz-Maske am Straßenrand – wegen der steigenden Infektionszahlen zieht die Maskenpflicht wieder an.

Das Land NRW liegt heute den 7. Tag hintereinander über der Inzidenz von 10 (aktuell 16,2). Morgen wäre Tag 8, so dass dann am Montag die Zuordnung zu der Inzidenzstufe 1 erfolgen müsste. Hierzu ist jedoch die Veröffentlichung der Einstufung auf der Seite des NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS NRW) erforderlich. Erst mit der Veröffentlichung wird die Zuordnung wirksam mit der Folge, dass die Regelungen für die Variante „Kommune (Stadt Dortmund) Inzidenzstufe 0 / Land NRW Inzidenzstufe 1“ zur Anwendung kommen.

Die Regeln der Corona-Schutzverordnung hierzu sind allerdings nicht in allen Punkten eindeutig. Bislang konnte das Land noch keine Klärung schaffen. Die Anfragen der Stadt Dortmund an das MAGS NRW, blieben seit der vergangenen Woche unbeantwortet, teilt die Stadtpressestelle mit. Die neuen Regeln sind bis zur abschließenden Klärung durch das Land NRW daher lediglich vorläufig. Sie stehen zudem unter dem Vorbehalt, dass es am Wochenende keine weiteren inhaltlichen Änderungen der Corona-Schutz-Regeln seitens des Landes geben wird.

Die wesentlichen Änderungen im Überblick auf der Basis
der Corona-Schutzverordnung, die seit heute in Kraft ist:

1. Masken: Maskenpflicht in Innenräumen.

2. Bildung: Für außerschulische Bildungsangebote, an denen mehr als 500 Personen teilnehmen, gelten wieder die Regeln der Inzidenzstufen 1; für Angebote unter 500 Personen die Vorgaben der kommunalen Inzidenz 0 ist.

3. Kultur: Für Kulturveranstaltungen, an denen mehr als 500 Personen und unter 5.000 Personen teilnehmen, gelten wieder die Regeln der Inzidenzstufen 1. Welche Regelungen der Inzidenz 1 gelten (nur Kommune oder Kommune + Land) wird derzeit mit dem MAGS abgestimmt.

Für Veranstaltungen mit weniger als 500 Personen gelten die Regelungen der Inzidenz 0. Für Veranstaltungen über 5.000 Personen ist ein Hygienekonzept erforderlich, das Negativtestnachweise enthält. Musikfeste, Festivals etc. sind frühestens ab dem 27.08.2021 zulässig,

4. Sport: Für Sportveranstaltungen, an denen mehr als 500 Personen und unter 5.000 Personen teilnehmen, gelten wieder die Regeln der Inzidenzstufen 1. Die Regelungslücke Zuschauer*innen (mehr als 1.000 Zuschauer und bis zu 5.0000 Zuschauer) wird mit dem MAGS NRW geklärt.

Für Veranstaltungen mit weniger als 500 Personen gelten die Regelungen der Inzidenz 0. Für Veranstaltungen über 5.000 Personen ist ein Hygienekonzept erforderlich, das Negativtestnachweise enthält. Sportfeste sind frühestens ab dem 27.08.2021 zulässig.

5. Freizeit- und Vergnügungsstätten: Clubs und Diskotheken dürfen im Innenbereich nicht vor dem 27.08.2021 öffnen (sofern die Landesinzidenz dann noch bei 1 ist). Für alle Freizeit- und Vergnügungsstätten, gelten die Regeln aus der Inzidenz 1, sofern mehr als 500 Personen (einschl. Immunisierter) an einer Veranstaltung teilnehmen oder mehr als 2.000 Personen (einschl. Immunisierter) täglich eine Einrichtung besuchen.

6. Handel: Es gelten insgesamt wieder die Regeln aus der Inzidenz 1 (Allgemeine Hygieneanforderungen und Abstandsregeln; medizinische Masken in geschlossenen Räumen verpflichtend. Max. ein*e Kund*in pro 10 Quadratmeter, auch oberhalb von 800 qm Verkaufsfläche).

7. Dienstleistungen: Bei körpernahen Dienstleistungen besteht eine Maskenpflicht. Wie diese sich darstellt, wird derzeit mit dem MAGS geklärt, da zwei Vorschriften (§§ 5 und 17) unterschiedliche Anforderungen festlegen.

8. Gastronomie: Es gelten insgesamt wieder die Regelungen der Inzidenzstufen 1 (Zuweisung eines Sitzplatzes oder eines Stehplatzes an Theken oder Stehtischen; Mindestabstände sind sowohl zwischen Sitzplätzen am selben oder unterschiedlichen Tischen als auch zwischen Stehplätzen (zwischen Personen, die den Kontaktbeschränkungen unterliegen) zu wahren, sofern nicht in gut durchlüfteten Räumen oder in Räumen mit einer der Raumgröße angepassten Luftfilteranlage (Nachweis erforderlich) eine bauliche Abtrennung vorhanden ist, die eine Übertragung von Viren verhindert.

Für Gäste: medizinische Maske im Innenbereich (außer am Sitz-/Stehplatz) vorgeschrieben; für Personal mit Kundenkontakt: medizinische Maske (innen und außen) sowie zweimal in der Woche die Teilnahme an einem bestätigten Selbst-/Schnell- oder Negativtest verpflichtend.)

9. Volksfeste (Kirmessen): Erst ab dem 27.08.2021 zulässig: Max. 1.000 Geimpfte, Genesene, Getestete, genehmigtes Infektionsschutz- und Hygienekonzept erforderlich; Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmer*innen sind ab dem 27.08.2021 zulässig, wenn auch für das Land die Inzidenzstufe 1 gilt. Erleichternde Regelungen für frei zugängliche Veranstaltungen, in denen keine Zugangskontrolle erfolgt, entfallen.

Sobald die Regeln abschließend mit dem Land geklärt werden konnten, werden die FAQs angepasst und auf die Homepage der Stadt Dortmund gestellt – als PDF-Datei zum Download. Dortmund beginnt heute wieder mit Tag 1 einer Inzidenz, die größer als  10 ist. Sollte der Wert an 8 aufeinanderfolgenden Tagen über der Inzidenz von 10 bleiben, erfolgt zum übernächsten Tag die Zuordnung zur kommunalen Inzidenzstufe 1. Dann verschärfen sich die Regeln erneut.

Unterstütze uns auf Steady

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

„Open Gate“ im Impfzentrum Phoenix-West: 1000 Schutzimpfungen pro Tag sind ohne Termin möglich

SERVICE: Impftermine zum Schutz vor Corona bekommen, umbuchen oder stornieren – so funktioniert’s in Dortmund!

Erstimpfungen gewinnen wieder an Fahrt – Impfzentrum soll aufgegeben werden – Warnung vor Delta-Variante

Die nächsten Lockerungen für Dortmund ab Sonntag: Was ändert sich bei Erreichen der Inzidenzstufen 2 und 1? 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

  1. Coronavirus: 22 weitere positive Testergebnisse am Samstag - der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 15,5 (PM)

    Coronavirus: 22 weitere positive Testergebnisse am Samstag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 15,5

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 22 positive Testergebnisse hinzugekommen. Es handelt sich um voneinander unabhängige Fälle. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.454 positive Tests vor. 27.928 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 132 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 243 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 15,5 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund zwei Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter kein/e Patient*in intensivmedizinisch. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 5.964 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.840 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 110 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Das Impf-Angebot in der Moschee in Hörde, Friedensweg1, haben am Freitag 71 Dortmunder*innen wahrgenommen.

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 302 021 Menschen. Insgesamt wurden 645 206 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden. (Stand: 23.7.; Aktualisierung erfolgt am 26.7.)

    Informationen online

    Weitere Corona-Informationen online – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

    – Infos und Anmeldung für an Restimpfdosen Interessierte: dortmund.impfbruecke.de

  2. Coronavirus: Sechs weitere positive Testergebnisse am Sonntag - der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 15,5 (PM)

    Coronavirus: Sechs weitere positive Testergebnisse am Sonntag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 15,5

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind sechs positive Testergebnisse hinzugekommen. Es handelt sich um voneinander unabhängige Fälle. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.460 positive Tests vor. 27.930 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 136 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 247 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 15,5 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund zwei Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter kein/e Patient*in intensivmedizinisch. (Stand: 24.7.; Aktualisierung erfolgt am 26.7.) In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 5.964 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.840 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 112 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 302 021 Menschen. Insgesamt wurden 645 206 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden. (Stand: 23.7.; Aktualisierung erfolgt am 26.7.)

    Informationen online

    Weitere Corona-Informationen online – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

    – Infos und Anmeldung für an Restimpfdosen Interessierte: dortmund.impfbruecke.de

  3. Coronavirus: 11 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Montag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 16,8 (PM)

    Coronavirus: 11 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Montag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 16,8

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben:

    Heute sind 11 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 11 Neuinfektionen sind fünf Fälle zwei Familien zuzuordnen.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.471 positive Tests vor. 27.934 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 143 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 249 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 16,8 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund drei Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter kein/e Patient*in intensivmedizinisch.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 5.970 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.840 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 116 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 306.278 Menschen. Insgesamt wurden 650.692 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

    Infos und Anmeldung für an Restimpfdosen Interessierte: dortmund.impfbruecke.de

  4. Coronavirus: 30 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Dienstag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 18,5 (PM)

    Coronavirus: 30 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Dienstag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 18,5

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben:

    Heute sind 30 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 30 Neuinfektionen sind 16 Fälle sieben Familien zuzuordnen.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.501 positive Tests vor. 27.943 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 164 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 284 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 18,5 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund drei Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter kein/e Patient*in intensivmedizinisch.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 5.977 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.840 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 123 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 307.498 Menschen. Insgesamt wurden 652.308 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Aktueller Appell des Gesundheitsamtes zum Impfgeschehen:

    Trotz aktuell niedriger Infektionszahlen bleibt es nach Einschätzung des Dortmunder Gesundheitsamtes nach wie vor wichtig, die AHA-AL-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske, App und Lüften) einzuhalten. Hintergrund ist, dass die Impfquote auch in Dortmund noch viel zu niedrig ist, um einen wirksamen Schutz für die Bevölkerung insgesamt darzustellen.

    „Der Grund für diese Empfehlung ist die besonders ansteckende Delta-Virusvariante“, so Dr. Frank Renken, Leiter des Dortmunder Gesundheitsamtes. „Natürlich können wir es verstehen, dass alle Bürger*innen die Sommer- und Ferienzeit endlich mit mehr Freiheiten genießen möchten. Aber die zunehmende Sorglosigkeit in Bezug auf das Coronavirus in allen Lebensbereichen sollte unsere bisher erzielten Erfolge nicht gefährden. Leider erleben einige europäische Länder momentan, wie schnell die Delta-Virusvariante die Infektionszahlen in die Höhe schnellen lässt.“

    Dabei ist es insbesondere beim Aufenthalt in geschlossenen Räumen wichtig, sich angemessen zu verhalten und eben auch zu schützen, wenn man länger mit anderen Personen in einem Raum ist. In Innenräumen schwebt das Virus längere Zeit in einer Aerosolwolke. Wenn wir keine Maske tragen und das Aerosol einatmen, ist eine Ansteckung auch ohne direkten Kontakt möglich. Deutlich weniger risikoreich sind Treffen oder Veranstaltungen an der frischen Luft. Wer sich mit anderen im Garten auf der Terrasse, in öffentlichen Parkanlagen oder bei einem Waldspaziergang trifft, kann relativ sicher sein, dass dort durch den Wind die Aerosole schnell verteilt und damit als Ansteckungsquelle unwirksam werden.

    „Derzeit muss es unser Ziel sein, durch Impfungen mehr Menschen zu schützen. Bisher ist erst die Hälfte der Dortmunder*innen vollständig geimpft. Wir benötigen aber eine Impfquote von über 80 Prozent. Erst dann wird es gelingen, dass wir im Herbst und Winter die Infektionszahlen niedrig halten“, so Dr. Renken. Geschützt ist durch die Impfung aber nur, wer entweder zweimal mit den bisher am häufigsten verimpften Impfstoffen von AstraZeneca, BioNTech oder Moderna oder einmal mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurde.

    „Leider hören wir momentan häufiger, dass Menschen glauben, eine erste Impfdosis reiche als Schutz gegen eine COVID-19-Erkrankung aus. Das ist falsch und hier muss dringend die 2. Impfung noch erfolgen“, erklärt Dr. Renken. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass auch bei der Delta-Variante die Impfungen gut wirksam sind und vor schweren Verläufen gut schützen, wenn die Impfung vollständig erfolgte. Nur wer bereits von einer COVID-19-Infektion genesen ist, entwickelt schon nach der ersten Impfung unabhängig vom Impfstoff einen ausreichenden Schutz und benötigt keine zweite Impfung.

    „Jeder Erwachsene hat ein Risiko, schwer an COVID-19 zu erkranken oder daran zu sterben. Und wer nach einem schweren Verlauf wieder gesund wurde, hat ein erhebliches Risiko, danach dauerhaft in seiner Leistungsfähigkeit beeinträchtigt zu sein. Dagegen stellt die Impfung das wesentlich geringere Risiko dar. Als Gesellschaft werden wir in Kürze vor der Frage stehen, ob die Mehrheit der Geimpften zu Einschränkungen ihrer Freiheitsrechte weiter gezwungen werden kann oder darf. Und ob die Einschränkungen für Kinder und Jugendliche beim Besuch der Schulen oder Kitas weiter hinzunehmen sind, weil sich viele Erwachsene nicht zu einer Impfung entschließen können. Ungeimpfte Erwachsene haben im öffentlichen Raum gegenüber Kindern das deutlich höhere Infektionsrisiko. Kinder infizieren sich ganz überwiegend im familiären Umfeld. Es wird Zeit, das Recht der Kinder auf Bildung stärker in den Blick zu nehmen“, resümiert Dr. Frank Renken abschließend.

    Daraus folgt der Rat, die vielfältigen Impfangebote in der Region wahrzunehmen. Motto: „Du schützt mich und ich schütze dich!“ Im Impfzentrum Dortmund ist derzeit täglich das Impfen auch ohne Terminbuchung möglich. Dort stehen die Impfstoffe von BioNTech, Moderna und Johnson & Johnson zur Verfügung.

    Weitere Corona-Informationen online

    Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

    Infos und Anmeldung für an Restimpfdosen Interessierte: dortmund.impfbruecke.de

  5. Coronavirus: 27 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Mittwoch – Inzidenzwert voraussichtlich bei 21,4 (PM)

    Coronavirus: 27 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Mittwoch – Inzidenzwert voraussichtlich bei 21,4

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben:

    Heute sind 27 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 27 Neuinfektionen sind acht Fälle vier Familien zuzuordnen.
    Neun von den 27 Fällen sind Menschen, die von einer Reise zurückgekehrt sind.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.528 positive Tests vor. 27.956 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 178 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 311 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 21,4 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund vier Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter kein*e Patient*in intensivmedizinisch.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 5.988 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.842 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 132 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 309.609 Menschen. Insgesamt wurden 654.994 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

    Infos und Anmeldung für an Restimpfdosen Interessierte: dortmund.impfbruecke.de

  6. Coronavirus: 20 weitere positive Testergebnisse am Donnerstag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 22,3 (PM)

    Coronavirus: 20 weitere positive Testergebnisse am Donnerstag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 22,3

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 20 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 20 Neuinfektionen sind sieben Fälle sechs Familien zuzuordnen. Acht von den 27 gemeldeten Neuinfektionen sind Menschen, die von einer Reise zurückgekehrt sind.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.548 positive Tests vor. 27.960 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 194 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 353 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 22,3 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund sechs Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter ein*e Patient*in intensivmedizinisch, ohne Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.005 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.842 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 149 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Dezentrales Impfangebot in der der Moschee Ahmet Yesevi Camii

    In den Räumen der Ahmet Yesevi Camii Moschee zu Dortmund (Münsterstraße 158, 44145 Dortmund) gibt es am Freitag, den 6. August 2021 eine Corona-Schutzimpfung für jede impfwillige Person. Diese Vor-Ort-Aktion wird von der Ärztin Dilek Sahin gemeinsam mit dem Impfzentrum Dortmund und der KVWL Dortmund in der Zeit von 10 bis 17 Uhr durchgeführt. Es wird um Anmeldung gebeten. Anmelden zu diesem „freien Impfen“ können sich alle Interessierten – keinesfalls nur die Besucher der Moschee – ab sofort unter Tel. 0176-74724988.

    „Freies Impfen“ bedeutet, dass jeder und jede Impfwillige ab 16 Jahre den Impfstoff Comirnaty von Biontech beziehungsweise ab 18 Jahre Janssen von Johnson & Johnson bekommen können. Mitzubringen sind allerdings ein Personalausweis und gegebenenfalls ein Impfpass, sofern vorhanden. Falls ein Impfpass nicht vorhanden sein sollte, wird eine Impfbescheinigung ausgestellt.

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 312.137 Menschen. Insgesamt wurden 658.241 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

    – Infos und Anmeldung für an Restimpfdosen Interessierte: dortmund.impfbruecke.de

  7. Coronavirus: 33 weitere positive Testergebnisse am Freitag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 25,3 (PM)

    Coronavirus: 33 weitere positive Testergebnisse am Freitag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 25,3

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 33 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 33 Neuinfektionen sind elf Fälle drei Familien zuzuordnen. Dreizehn von den 33 gemeldeten Neuinfektionen sind Menschen, die von einer Reise zurückgekehrt sind.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.581 positive Tests vor. 27.963 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 224 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 376 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 25,3 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund sieben Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter zwei Patient*innen intensivmedizinisch, ohne Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.009 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.842 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 153 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 314.604 Menschen. Insgesamt wurden 661.314 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

    – Infos und Anmeldung für an Restimpfdosen Interessierte: dortmund.impfbruecke.de

  8. Coronavirus: 24 weitere positive Testergebnisse am Samstag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 25,7 (PM)

    Coronavirus: 24 weitere positive Testergebnisse am Samstag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 25,7

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 24 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 24 Neuinfektionen sind acht Fälle vier Familien zuzuordnen. Zehn von den 24 gemeldeten Neuinfektionen sind Menschen, die von einer Reise zurückgekehrt sind.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.605 positive Tests vor. 27.970 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 241 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 416 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 25,7 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund sieben Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter zwei Patient*innen intensivmedizinisch, ohne Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.037 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.842 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 181 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Inzidenzstufen

    Das Land NRW hat am späten Freitagnachmittag noch rechtsverbindlich festgestellt, das Dortmund am morgigen Sonntag, den 1. August 2021 der kommunalen Inzidenzstufe 1 zugeordnet wird. Landesweit gilt bereits die Inzidenzstufe 1. Von morgen an gelten dann nach der Coronschutzverordnung wieder strengere Regeln. Die Stadt Dortmund hat daher die Corona-FAQs aktualisiert. Ab Sonntag sind sie auch online abrufbar unter dortmund.de/corona-gewerbe.

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 314.604 Menschen. Insgesamt wurden 661.314 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden. (Stand: 30.7.; Aktualisierung erfolgt am 2.8.)

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

    – Infos und Anmeldung für an Restimpfdosen Interessierte: dortmund.impfbruecke.de

  9. Coronavirus: Neun weitere positive Testergebnisse am Sonntag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 26,2 (PM)

    Coronavirus: Neun weitere positive Testergebnisse am Sonntag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 26,2

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind neun positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den neun Neuinfektionen sind zwei Fälle einer Familie zuzuordnen. Acht von den neun gemeldeten Neuinfektionen sind Menschen, die von einer Reise zurückgekehrt sind.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.614 positive Tests vor. 27.976 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 244 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 443 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 26,2 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund sechs Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter zwei Patient*innen intensivmedizinisch, eine*r davon mit Beatmung.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.041 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.842 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 185 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 314.604 Menschen. Insgesamt wurden 661.314 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden. (Stand: 30.7.; Aktualisierung erfolgt am 2.8.)

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

    – Infos und Anmeldung für an Restimpfdosen Interessierte: dortmund.impfbruecke.de

  10. DIE LINKE+ kritisiert Situation vor dem Impfzentrum (PM)

    DIE LINKE+ kritisiert Situation vor dem Impfzentrum

    „Das Chaos, das zuletzt vor dem Impfzentrum in Hörde herrschte, muss wieder in die geregelten Bahnen gelenkt werden, die in den vergangenen Wochen und Monaten doch auch funktioniert haben.“

    Utz Kowalewski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE+, ist alarmiert. Eine Endlosschlange mit mehr als zweistündiger Wartezeit bei sengender Hitze. „Das ist sehr ärgerlich und lästig. Das Schlimme ist, dass die meisten Menschen dicht gedrängt standen, und das zu einem großen Teil ohne Maske. Direkt vor dem Impfzentrum gab es also ein potenzielles Super-Spreading-Event, bei dem sich der Corona-Virus bei für ihn optimalen Bedingungen bestens hätte ausbreiten können. Und keiner griff ein und organisierte die Situation.“

    Das Impfzentrum hatte in den vergangenen Tagen mehrfach für Negativschlagzeilen gesorgt. Überraschend waren die Türen geschlossen, und die Menschen mit einem festen Impftermin mussten unverrichteter Dinge wieder abziehen. Dann wurden Termine abgesagt. Am Freitag nun gab es die langen Warteschlangen, in denen auch Utz Kowalewski stand, der damit die Situation und auch die wütenden Reaktionen direkt vor Ort beobachten konnte.

    Kowalewski: „Die Menschen werden ständig dazu aufgerufen, dass sie das mittlerweile vorhandene Impfangebot nutzen sollen. Dass ist gut und richtig. Aber dann muss die Umsetzung auch gut organisiert sein und darf zu keiner Gesundheitsgefährdung werden.“

    „Am 31. August tagt der Sozial- und Gesundheitsausschuss. Dann werden wir das Thema zur Sprache bringen“, kündigt Kowalewski an. Doch er hofft, dass die Stadt deutlich früher reagieren wird, um die Situation zu entschärfen. „Ich weiß nicht, was schief gegangen ist. Innerhalb des Impfzentrums war die Situation durch das Sicherheitspersonal vernünftig organisiert mit Maskenpflicht und Temperaturmessung am Eingang. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Leute aber schon zwei Stunden ohne Maske hinter sich“, sagt der linke Politiker. „Es ist nun die Aufgabe der Stadtverwaltung das umgehend herauszufinden und das Problem abzustellen.“

  11. Coronavirus: Vierzehn weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Montag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 26,7 (PM)

    Coronavirus: Vierzehn weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Montag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 26,7

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben:
    Heute sind 14 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 14 Neuinfektionen sind vier Fälle zwei Familien zuzuordnen.

    Die Zahl der positiv getesteten Reiserückkehrenden erfolgt ab sofort einmal wöchentlich am Montag. In der Woche vom 28. Juli (dem Beginn der Zählung) bis zum 1. August sind 48 positiv getestete Reiserückkehrende zu verzeichnen.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.628 positive Tests vor. 27.978 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 256 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 429 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 26,7 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund neun Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter vier Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.043 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.843 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 186 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 319.444 Menschen. Insgesamt wurden 667.242 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

    Infos und Anmeldung für an Restimpfdosen Interessierte: dortmund.impfbruecke.de

  12. Leiter des Gesundheitsamts beantwortet Fragen zur Impfung – Video online auf „Keuninghaus to go“ (PM)

    Leiter des Gesundheitsamts beantwortet Fragen zur Impfung – Video online auf „Keuninghaus to go“

    Macht die Coronaschutzimpfung unfruchtbar oder impotent? Sollte die Schutzwirkung der Impfung mit einem Antikörpertest überprüft werden? Was kostet die Impfung? Drei Fragen von vielen, die Bürger*innen rund ums Impfen an das Gesundheitsamt gestellt haben. Dr. Frank Renken, Leiter des Dortmunder Gesundheitsamtes, beantwortet sie in einem informativen Video, das im Youtube-Kanal „Keuninghaus to go“ des Dietrich-Keuning-Hauses zu sehen ist. Abrufbar ist es unter youtube.com/watch?v=trfnizXH74U. Die Inhalte wurden in gekürzter Form auf Arabisch zusammengefasst, weitere Sprachen sollen noch folgen.

    „Über die Vielzahl der Einsendungen haben wir uns sehr gefreut“, so Frank Renken. „Uns erreichten E-Mails mit allgemeinen, aber auch zu individuellen medizinischen Fragen, zum Beispiel zu den Auswirkungen der Impfung auf bestehende Vorerkrankungen.“ Gesundheitsamt und Keuninghaus hoffen, dass das Video potentielle Bedenken gegenüber einer Impfung ausräumen kann, so dass sich künftig noch mehr Dortmunder*innen zu einer Coronaschutzimpfung entschließen.

    Youtube: „Keuninghaus to go“

  13. Coronavirus: 41 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Dienstag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 28,6 (PM)

    Coronavirus: 41 weitere positive Testergebnisse am Dienstag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 28,6

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben:
    Heute sind 41 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 41 Neuinfektionen sind 19 Fälle zehn Familien zuzuordnen.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.669 positive Tests vor. 27.998 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 277 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 482 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 28,6 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund neun Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter vier Patient*innen intensivmedizinisch sowie mit Beatmung.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.075 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.845 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 216 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 320.737 Menschen. Insgesamt wurden 669.024 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Sonder-Impfaktion am 7. August beim ASC 09 Dortmund

    Fußballfans können sich auch beim derzeit laufenden „Hecker-Cup“ impfen lassen: Am Samstag, 7. August richtet der ASC 09 Dortmund gemeinsam mit dem Impfzentrum der Stadt Dortmund und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe ein mobiles Impfzentrum im Urlaubsguru-Waldstadion (Schwerter Straße 238) ein. Zuschauer*innen der Spiele um Platz 3 (ab 17 Uhr) und Platz 1 (um 19 Uhr) können sich zwischen 14.30 und 20.30 Uhr impfen lassen und haben dabei die Wahl zwischen den Impfstoffen von Biontech, Moderna und Johnson & Johnson. Benötigt wird ein Ticket, das es an den nächsten Spieltagen (4. und 6. August) an der Tageskasse gibt. Zur Impfung mitzubringen sind Personalausweis, Krankenkassen-Versichertenkarte und – sofern vorhanden – der Impfpass.

    Morgen erstes Impf-Angebot für Jugendliche

    Morgen (Mittwoch, 4. August) startet im Impfzentrum Dortmund das Impfangebot für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren. Zwischen 14 und 19 Uhr sind Kinder- und Jugendärzt*innen vor Ort, und es besteht die Möglichkeit für 12- bis 15-Jährige, sich mit Biontech impfen zu lassen. Vor der Impfung werden die Sorgeberechtigten ausführlich beraten und aufgeklärt. Dieses Angebot gilt bis auf weiteres an jedem Mittwoch und Sonntag zwischen 14 und 19 Uhr. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Wichtig: Alle sorgeberechtigten Personen müssen in die Impfung einwilligen – mit schriftlicher Einverständniserklärung (Vollmacht) sowie Kopie des Personalausweises oder durch persönliche Anwesenheit.

    Weitere Corona-Informationen online

    Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

    Infos und Anmeldung für an Restimpfdosen Interessierte: dortmund.impfbruecke.de

  14. Unkomplizierte Angebote auch für Auszubildende wichtig HWK-Präsident Berthold Schröder appelliert an Impfbereitschaft (PM)

    Unkomplizierte Angebote auch für Auszubildende wichtig
    HWK-Präsident Berthold Schröder appelliert an Impfbereitschaft

    Fast die Hälfte der Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen ist mittlerweile vollständig geimpft, doch das Tempo hat spürbar nachgelassen. Und das, obwohl die Inzidenzzahlen wieder steigen. An genügend Impfstoff mangelt es nicht. An Möglichkeiten, in Arztpraxen oder Zentren geimpft zu werden, auch nicht.

    Vor diesem Hintergrund appelliert Präsident Berthold Schröder von der Handwerkskammer (HWK) Dortmund an die Impfbereitschaft der Beschäftigten im Handwerk: „Wir werden die Pandemie nur in den Griff bekommen, wenn sich möglichst viele impfen lassen. Hygienekonzepte und Tests sind wichtig, aber wirksam eindämmen lässt sich Corona nur durch eine ausreichend hohe Immunisierung der Bevölkerung.“ Wer sich impfen lasse, zeige sich solidarisch mit der Gesellschaft und trage ganz konkret zu sicheren und gesunden Betriebsabläufen bei.

    Im Interesse eines beschleunigten Impfprozesses bittet der HWK- Präsident die mehr als 20.000 Unternehmer im Kammerbezirk Dortmund, gerade auch Auszubildenden die Chance zu geben, sich möglichst zeitnah und unkompliziert impfen zu lassen.

    Schröder: „Alle Möglichkeiten zur Steigerung der Impfquote müssen konsequent genutzt werden, um die vierte Welle nicht weiter rollen zu lassen. Wir dürfen keinen weiteren Lockdown riskieren! Jeder, der sich impfen lässt, leistet einen wichtigen Beitrag zur Normalisierung des Lebens in Familie, Ausbildung und Beruf.“

  15. Coronavirus: 43 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Mittwoch – Inzidenzwert voraussichtlich bei 31,3 (PM)

    Coronavirus: 43 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Mittwoch – Inzidenzwert voraussichtlich bei 31,3

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben:
    Heute sind 43 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 43 Neuinfektionen sind 22 Fälle zehn Familien zuzuordnen.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.712 positive Tests vor. 28.008 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 310 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 501 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 31,3 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund zehn Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter vier Patient*innen intensivmedizinisch sowie mit Beatmung.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.081 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.845 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 222 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 324.256 Menschen. Insgesamt wurden 673.574 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

    Infos und Anmeldung für an Restimpfdosen Interessierte: dortmund.impfbruecke.de

  16. Coronavirus: 28 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Donnerstag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 32,6 (PM)

    Coronavirus: 28 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Donnerstag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 32,6

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 28 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 28 Neuinfektionen sind fünf Fälle fünf Familien zuzuordnen.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.740 positive Tests vor. 28.023 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 323 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 530 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 32,6 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund elf Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter vier Patient*innen intensivmedizinisch sowie mit Beatmung.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.096 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.845 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 237 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 327.319 Menschen. Insgesamt wurden 677.546 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Bilanz der ersten Impfungen für Kinder und Jugendliche

    Am gestrigen Mittwoch bestand in Dortmund für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren erstmals die Möglichkeit, sich im Impfzentrum von Kinderärzten impfen zu lassen. Davon Gebrauch machten 283 Kinder und Jugendliche. Die drei Kinderärzt*innen vor Ort waren somit gut ausgelastet. Die Heranwachsenden wurden mit Biontech geimpft und zuvor mit ihren Sorgeberechtigten ausführlich beraten. Bis auf weiteres besteht das Impf-Angebot für 12- bis 15-Jährige an jedem Mittwoch und Sonntag zwischen 14 und 19 Uhr im Impfzentrum auf Phoenix West. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Wichtig: Alle sorgeberechtigten Personen müssen in die Impfung einwilligen – mit schriftlicher Einverständniserklärung (Vollmacht) sowie Kopie des Personalausweises oder durch persönliche Anwesenheit.

    Weitere Corona-Informationen online

    Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  17. Impfbus an der Fachhochschule - mobiles Angebot für alle Interessierten (PM)

    Impfbus an der Fachhochschule – mobiles Angebot für alle Interessierten

    Was: Corona-Schutzimpfung
    Wann: Mittwoch, 11. August 2021, 10 bis 15 Uhr
    Wo: Fachhochschule Dortmund, Sonnenstraße 96-100

    Das Impfzentrum Dortmund bietet Studierenden und Beschäftigten der Fachhochschule sowie darüber hinaus allen Interessierten an, sich in einem Impfbus im Kreuzviertel gegen Corona impfen zu lassen. Die Aktion läuft am Mittwoch, 11. August 2021, von 10 bis 15 Uhr am FH-Standort Sonnenstraße 96-100 vor den Häusern B und C.

    Zur Wahl stehen die Impfstoffe Biontech, Moderna und Johnson & Johnson. Die Teilnahme ist ohne Termin möglich, der Zeitaufwand liegt bei etwa 30 Minuten, eventuell zuzüglich etwas Wartezeit.

    Möglich ist auch, je nach Wahl des Impfstoffs, die Zweitimpfung. Zur ersten Impfung sollte dabei ein Abstand von vier Wochen liegen.

    Weitere Informationen: http://www.fh.do/impfung

  18. Coronavirus: 29 weitere positive Testergebnisse am Freitag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 32 – Impf-Bus tourt ab Montag durch die Stadt (PM)

    Coronavirus: 29 weitere positive Testergebnisse am Freitag – der neue Inzidenzwert
    für Dortmund liegt voraussichtlich bei 32 – Impf-Bus tourt ab Montag durch die Stadt

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 29 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 29 Neuinfektionen sind vier Fälle drei Familien zuzuordnen.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.769 positive Tests vor. 28.038 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 337 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 544 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 32,0 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund 14 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter fünf Patient*innen intensivmedizinisch und drei mit Beatmung.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.120 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.845 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 261 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 330.966 Menschen. Insgesamt wurden 681.916 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Impf-Bus startet Montag - Erste Station: Indupark

    Ab Montag, 9. August tourt ein Impf-Bus durch Dortmund! Das Impfzentrum Phoenix-West weitet damit seinen Service durch Vor-Ort-Angebote aus. Der Bus wird an zentralen und gut besuchten Stationen halten. Los geht es am Montag im Indupark: Von 10 bis 15 Uhr steht der Impf-Bus auf dem Parkplatz von IKEA an der Borussiastr. 120 in Dortmund-Oespel. Am Mittwoch, 11. August, 10 bis 15 Uhr wird der Bus auf dem Parkplatz der Fachhochschule an der Sonnenstr. 96 – 100 stehen. Die nächsten Termine werden noch bekannt gegeben.

    Alle Impfwilligen ab 16 Jahren werden vor Ort ausführlich aufgeklärt und beraten – genauso wie im Impfzentrum. Dabei haben die Impf-Interessierten die Wahl zwischen den Impfstoffen Johnson & Johnson, Moderna oder Biontech.

    Mitzubringen sind nur der Personalausweis und der Impfpass (falls vorhanden, dieser kann aber auch vor Ort neu ausgestellt werden). Aufklärungs- und Einwilligungsblätter werden vor Ort ausgefüllt. Die Zweitimpfungen sind durch einen erneuten Besuch des Impfbusses oder alternativ im Impfzentrum gesichert. Beim Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson ist keine Zweitimpfung nötig.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  19. Coronavirus: 31 weitere positive Testergebnisse am Samstag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 33,1 (PM)

    Coronavirus: 31 weitere positive Testergebnisse am Samstag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 33,1

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 31 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 31 Neuinfektionen sind sieben Fälle vier Familien zuzuordnen.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.800 positive Tests vor. 28.060 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 346 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 562 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 33,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Die Zahl der in Krankenhäusern befindlichen Corona-Patient*innen wird am Montag nachgemeldet. Am Freitag (6.8.) wurden in Dortmund 14 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter fünf Patient*innen intensivmedizinisch und drei mit Beatmung.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.124 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.846 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 264 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 330.966 Menschen. Insgesamt wurden 681.916 Impfdosen verabreicht. (Stand: 6.8.; Aktualisierung erfolgt am 9.8.). Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  20. Coronavirus: Neun weitere positive Testergebnisse am Sonntag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 33,1 (PM)

    Coronavirus: Neun weitere positive Testergebnisse am Sonntag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 33,1

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 9 positive Testergebnisse hinzugekommen. Dabei handelt es sich um voneinander unabhängige Fälle.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.809 positive Tests vor. 28.066 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 349 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 588 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 33,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Die Zahl der in Krankenhäusern befindlichen Corona-Patient*innen wird am Montag nachgemeldet. Am Freitag (6.8.) wurden in Dortmund 14 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter fünf Patient*innen intensivmedizinisch und drei mit Beatmung.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.126 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.846 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 266 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 330.966 Menschen. Insgesamt wurden 681.916 Impfdosen verabreicht. (Stand: 6.8.; Aktualisierung erfolgt am 9.8.). Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  21. Coronavirus: 18 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Montag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 33,8 (PM)

    Coronavirus: 18 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Montag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 33,8

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 18 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind zwei Fälle zwei Familien zuzuordnen. In der vergangenen Woche sind 86 Reiserückkehrende positiv getestet worden.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.827 positive Tests vor. 28.077 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 356 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 567 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 33,8 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund 22 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter sechs Patient*innen intensivmedizinisch und drei mit Beatmung.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.131 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.846 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 271 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 334.601 Menschen. Insgesamt wurden 686.759 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Am gestrigen Sonntag haben 279 Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren im Impfzentrum die Gelegenheit wahrgenommen, sich von Kinder- und Jugendärzt*innen mit Biontech impfen zu lassen. (Nächste Gelegenheit für Kinder und Jugendliche: Mittwoch, 11. August, 14 bis 19 Uhr).

    Impf-Bus: Erste Bilanz und nächste Termine

    Der Impf-Bus ist in Dortmund auf Tour und hat heute auf dem IKEA-Parkplatz im Indupark Station gemacht. Dabei konnten 150 Menschen geimpft werden. Die nächsten Termine für mobile Impfungen in Dortmund:

    Mittwoch, 11. August, 10 bis 15 Uhr, FH Dortmund (Parkplatz), Sonnenstr. 96 -100
    Donnerstag, 12. August, 8 bis 15 Uhr, Wochenmarkt Scharnhorst (Parkplatz der Gesamtschule, Buschei)
    Samstag, 14. August, 8 bis 15 Uhr, Hansa Markt (Arkaden am Hansa Platz), Hansastr. 61-63
    Sonntag, 15. August, 8 bis 15 Uhr, Gesamtschule Scharnhorst (während der Evakuierung), Mackenrothweg 15

    Geschehen in Kitas

    In der Katholischen Kita St. Laurentius an der Lina-Schäfer-Straße ist wegen eines Coronafalls die Notbetreuungsgruppe geschlossen worden.

    Weitere Corona-Informationen online

    Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  22. Coronavirus: 81 weitere positive Testergebnisse am Dienstag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 40,6 (PM)

    Coronavirus: 81 weitere positive Testergebnisse am Dienstag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 40,6

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 81 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 46 Fälle 21 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.908 positive Tests vor. 28.107 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 407 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 637 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 40,6 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund 19 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter sechs Patient*innen intensivmedizinisch, vier davon mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.147 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.846 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 287 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 336.174 Menschen. Insgesamt wurden 688.689 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  23. Coronavirus: 68 weitere positive Testergebnisse am Mittwoch – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 44,9 (PM)

    Coronavirus: 68 weitere positive Testergebnisse am Mittwoch –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 44,9

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 68 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 27 Fälle 15 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.976 positive Tests vor. 28.134 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 448 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 703 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 44,9 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund 20 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter fünf Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.203 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.847 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 342 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 338.324 Menschen. Insgesamt wurden 691.389 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  24. Coronavirus: 79 weitere positive Testergebnisse am Donnerstag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 53,5 (PM)

    Coronavirus: 79 weitere positive Testergebnisse am Donnerstag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 53,5

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 79 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 43 Fälle 16 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.055 positive Tests vor. 28.154 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 507 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 829 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 53,5 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund 20 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter vier Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.244 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.847 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 383 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Am Mittwoch sind 286 Kinder und Jugendliche (12 bis 18 Jahre) im Impfzentrum geimpft worden.

    Außerdem gab es gestern ein mobiles Impfangebot an der Fachhochschule in der Sonnenstraße. Für die Impfungen standen Büros der Fachhochschule zur Verfügung. Die Aktion war ein großer Erfolg, denn insgesamt nahmen 268 Personen das Angebot wahr. 149 Personen wurden mit BioNTEch, 13 mit Moderna und 106 mit Johnson&Johnson geimpft.

    Am kommenden Samstag, den 14. August 2021 ist ein mobiles Impfangebot für Fußball-Fans geplant. Borussia Dortmund spielt an dem Tag zuhause gegen Eintracht Frankfürt. Der Impfbus steht vor Spielbeginn in der Zeit von 15:30 bis 19 Uhr auf dem Parkplatz A 7 – die Impfungen finden in der Zeit zwischen 16 und 18:30 Uhr statt. Dabei stehen die Impfstoffe von BioNTEch und Johnson und Johnson. Die Folgeimpfungstermine (wenn BioNTech ausgewählt wird) müssen nach 3 Wochen im Impfzentrum Phoenix-West erfolgen, können aber auch bei den Hausärzten wahrgenommen werden.

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 341.759 Menschen. Insgesamt wurden 695.628 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  25. Coronavirus: 53 weitere positive Testergebnisse am Freitag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 57,6 – ein weiterer Todesfall (PM)

    Coronavirus: 53 weitere positive Testergebnisse am Freitag – der neue Inzidenzwert für
    Dortmund liegt voraussichtlich bei 57,6 – ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Covid 19

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 53 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 27 Fälle 10 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.108 positive Tests vor. 28.187 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 526 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 890 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 57,6 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund 22 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter fünf Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung.

    Bedauerlicherweise wurde dem Gesundheitsamt heute ein Todesfall gemeldet. Es handelt sich um eine 75-jährige Frau, die vom 9. bis zum 12. August 2021 im Krankenhaus behandelt wurde und am 12. August nicht ursächlich an Covid-19 verstarb. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 117 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.293 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.847 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 432 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 342.387 Menschen. Insgesamt wurden 696.559 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  26. Coronavirus: 83 weitere positive Testergebnisse am Samstag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 66,5 (PM)

    Coronavirus: 83 weitere positive Testergebnisse am Samstag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 66,5

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 83 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 28 Fälle 13 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.191 positive Tests vor. 28.211 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 585 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 949 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 66,5 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund 33 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter fünf Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 117 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.320 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.847 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 459 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Die Impfzahlen werden erst wieder am Montag aktualisiert. Am Freitag (13. August) waren in Dortmund 342.387 Menschen vollständig geimpft. Insgesamt wurden bis Freitag 696.559 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  27. Coronavirus: 22 weitere positive Testergebnisse am Sonntag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 68,7 (PM)

    Coronavirus: 22 weitere positive Testergebnisse am Sonntag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 68,7

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 22 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind drei Fälle zwei Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.213 positive Tests vor. 28.220 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 598 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 1.002 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 68,7 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 117 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.323 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.847 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 462 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen & stationäre Behandlung

    Die Impfzahlen und die Zahl der Patient*innen im Krankenhaus werden erst wieder am Montag aktualisiert.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  28. Lass Dich piksen und hole Dir das alte Leben zurück! Der Impfbus kommt nach Marten (PM)

    Lass Dich piksen und hole Dir das alte Leben zurück! Der Impfbus kommt nach Marten

    Am Donnerstag, 9. August, tourt der Impfbus nach Dortmund-Marten und folgt einer Einladung der Nachbarschaftshilfe „Marten aktiv“! Das Impfzentrum Phoenix-West weitet damit seinen Service durch Vor-Ort-Angebote aus. Der Impfbus wird in der Meile vor dem Martener Nachbarschaftstreff halten. Los geht es um 8 Uhr.

    Alle Impfwilligen ab 16 Jahren werden vor Ort ausführlich aufgeklärt und beraten – genauso wie im Impfzentrum. Dabei haben die Impfinteressierten die Wahl zwischen den Impfstoffen Johnson & Johnson, Moderna oder Biontech.

    Mitzubringen sind nur der Personalausweis und der Impfpass (falls vorhanden, dieser kann aber auch aktuell neu ausgestellt werden). Aufklärungs- und Einwilligungsblätter werden vor Ort ausgefüllt. Die Zweitimpfungen sind durch einen erneuten Besuch des Impfbusses oder alternativ im Impfzentrum gesichert. Beim Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson ist keine Zweitimpfung nötig.

    Nach dem Impfen lädt die Nachbarschaftshilfe „Marten aktiv“ die Impfwilligen zu einer frisch gegrillten Bratwurst ein. Abgerundet wird die Aktion mit einer Tombola mit vielen Sachpreisen, darunter auch zahlreiche BVB-Fanartikel wie z. Bsp. dem BVB-Trikot.

    Marten aktiv möchte so den Bürgern ein niederschwelliges Impfangebot unterbreiten. Besonders möchten wir Martener Bürger*innen erreichen, die noch keinen Impftermin beim Hausarzt erhalten haben und der Weg zum Impfzentrum aus unterschiedlichen Gründen schwierig ist. Natürlich möchten wir auch den einen oder anderen „Impfmuffel“ mobilisieren, so Axel Wolff, Vorsitzender der Nachbarschaftshilfe „Marten aktiv“. Daniel Grude (Schatzmeister von „Marten aktiv“) sagt: „Diese Aktion zeigt wieder einmal, dass hier im Stadtteil Nachbarschaftshilfe gelebt und nicht nur gequatscht wird.

    Bei der Organisation wird Marten aktiv durch KSV Jahn Marten 05, Arminia Marten, dem Bürgerschützenverein Marten von 1833 und dem Kulturverein Dortmund-Marten e. V. unterstützt.

  29. Coronavirus: 36 weitere positive Testergebnisse am Montag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 71,7 (PM)

    Coronavirus: 36 weitere positive Testergebnisse am Montag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 71,7

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 36 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 8 Fälle 5 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.249 positive Tests vor. 28.234 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 620 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 1.026 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 71,7 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund 20 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 5 Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 117 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten
    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6337 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5847 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), 9 Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), 5 Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 476 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen
    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 347.778 Menschen. Insgesamt wurden 704.015 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Die nächsten Termine des Impfbusses:

    – Dienstag, 17.08.2021, 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr: Edeka Patzer, Eichwaldstr. 9, 44319 Dortmund

    – Mittwoch, 18.08.2021, 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr: Wochenmarkt Lütgendortmund, Limbecker Straße zwischen Haus Nr. 29 und 31 (Heinrich-Sondermann-Platz)

    – Donnerstag, 19.08.2021, 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr: Edeka Schmitt, Heideweg 53, 44267 Dortmund

    – Darüber hinaus besteht am Samstag, 28.08.2021, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr, die Möglichkeit in der Thier-Galerie geimpft zu werden.

    Weiteren Touren des Impfbusses sind in Planung.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  30. Coronavirus: 114 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Dienstag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 77,3 (PM)

    Coronavirus: 114 weitere positive Testergebnisse in Dortmund am Dienstag – Inzidenzwert voraussichtlich bei 77,3

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 114 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 36 Fälle 22 Familien zuzuordnen.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.363 positive Tests vor. 28.275 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 693 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 1197 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 77,3 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund 20 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 5 Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung.

    In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 117 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6393 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5848 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), 9 Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), 5 Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 531 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 348.935 Menschen. Insgesamt wurden 705.812 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Die nächsten Termine des Impfbusses:

    Mittwoch, 18.08.2021, 8 Uhr bis 15 Uhr: Wochenmarkt Lütgendortmund, Limbecker Straße zwischen Haus Nr. 29 und 31 (Heinrich-Sondermann-Platz)

    Donnerstag, 19.08.2021, 8 Uhr bis 15 Uhr: Edeka Schmitt, Heideweg 53, 44267 Dortmund

    Freitag, 20.08.2021, 8 Uhr bis 13 Uhr: Wochenmarkt Huckarde, Rahmer Straße 15

    Samstag, 21.08.2021, 8 Uhr bis 15 Uhr: Hansa Markt, Arkaden am Hansaplatz

    Darüber hinaus besteht am Samstag, 28.08.2021, in der Zeit von 10 Uhr bis 15 Uhr, die Möglichkeit in der Thier-Galerie geimpft zu werden.

    Weiteren Touren des Impfbusses sind in Planung.

    Weitere Corona-Informationen online

    Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  31. Coronavirus: 137 weitere positive Testergebnisse am Mittwoch – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 89,1 (PM)

    Coronavirus: 137 weitere positive Testergebnisse am Mittwoch –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 89,1

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 137 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 59 Fälle 26 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.500 positive Tests vor. 28.318 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 787 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 1359 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 89,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund 21 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 6 Patient*innen intensivmedizinisch und 5 mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 117 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6435 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5848 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), 9 Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), 5 Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 573 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 351.303 Menschen. Insgesamt wurden 709.233 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest.

  32. Nordstadtblogger-Redaktion

    Coronavirus: 137 weitere positive Testergebnisse am Mittwoch –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 89,1

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 137 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 59 Fälle 26 Familien zuzuordnen.

    Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.500 positive Tests vor. 28.318 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 787 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 1359 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 89,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund 21 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 6 Patient*innen intensivmedizinisch und 5 mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 117 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6435 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5848 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), 9 Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), 5 Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 573 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Impfungen

    Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 351.303 Menschen. Insgesamt wurden 709.233 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest.

  33. Coronavirus: 201 weitere positive Testergebnisse am Donnerstag – der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 109,8 (PM)

    Coronavirus: 201 weitere positive Testergebnisse am Donnerstag –
    der neue Inzidenzwert für Dortmund liegt voraussichtlich bei 109,8

    In Sachen Coronavirus lässt sich für Dortmund folgendes Update geben: Heute sind 201 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 86 Fälle 42 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.701 positive Tests vor. 28.346 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 960 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 1457 Menschen in Quarantäne.

    Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 109,8 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

    Zurzeit werden in Dortmund 26 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 7 Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 117 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

    Virusvarianten

    Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6496 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5848 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), 9 Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), 5 Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 – P.1) und 634 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

    Die nächsten Termine des Impfbusses:

    – Freitag, 20.08.2021, 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr: Wochenmarkt Huckarde, Rahmer Straße 15
    – Samstag, 21.08.2021, 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr, Hansa Markt, Arkaden am Hansaplatz

    – Darüber hinaus besteht am Samstag, 28.08.2021, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr, die Möglichkeit in der Thier-Galerie geimpft zu werden.

    Weiteren Touren des Impfbusses sind in Planung.

    Weitere Corona-Informationen online

    – Antworten rund um Corona und die Situation in Dortmund: dortmund.de/corona-inzidenz

    – Übersicht, welche betrieblichen Angebote zulässig sind und welche Betriebe öffnen dürfen: dortmund.de/corona-gewerbe

    – Überblick zu den Schnellteststellen in Dortmund inklusive mehrsprachiger Hinweise zu Regelungen im Falle eines positiven Schnelltests: dortmund.de/corona-schnelltest

  34. Änderungen beim Hallenbad-Besuch: Ab Freitag gilt 3G-Regel – keine Online-Reservierung mehr erforderlich (PM)

    Änderungen beim Hallenbad-Besuch: Ab Freitag gilt 3G-Regel – keine Online-Reservierung mehr erforderlich

    Ab morgen (Freitag) gilt in den städtischen Hallenbädern (Süd-, Nord- und Westbad) die 3G-Regelung: Nur vollständig Geimpfte, Genesene oder negativ getestete Personen dürfen das Bad besuchen. Mitzubringen sind der Nachweis der Immunisierung oder Testung sowie ein amtliches Ausweispapier (bei Schülerin*innen reicht ein Schülerausweis).

    Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestet. Kinder bis zum Schuleintritt benötigen keinen Test. Vorherige Online-Reservierungen sind nicht mehr erforderlich.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen