Konzept gegen sexualisierte Gewalt und grenzverletzendes Verhalten

Sport Club Aplerbeck ASC 09 verankert Kinder- und Jugendschutz in der Vereinssatzung

v.l. Henrike Nowak, Florian Zeitler (beide Ansprechpartner Kinder- und Jugendschutz) mit ASC 09-Jugendleiter Matthias Kick. Foto: ASC 09 Dortmund e.V.

Der ASC 09 Dortmund geht einen nächsten konsequenten Schritt in Sachen Kinder- und Jugendschutz. Die Vereinsjugend hat in den zurückliegenden Monaten ein umfassendes Konzept erstellt, das auf der Mitgliederversammlung des Hauptvereins einstimmig in die Satzung aufgenommen wurde und nunmehr für alle Abteilungen gilt. Es beinhaltet konkrete Präventions- und Interventionsmaßnahmen gegen sexualisierte Gewalt im Verein, gemeinsame Haltungsstandards gegen Alkohol-, Drogen- und Medikamentenmissbrauch beim Sport sowie Gemeinschaftsregeln gegen grenzverletzendes Verhalten innerhalb des Vereins.

Sportvereine müssen vertrauensvolle und sichere Jugendarbeit garantieren

Kinder- und Jugendschutz genießt beim ASC 09 Dortmund oberste Priorität. Foto: Online-Screenshot

Immer wieder werden Fälle von Kinderpornographie, Kindesmissbrauch und sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche bekannt. Besonders erschreckend ist dann stets die Erkenntnis, dass die Täter:innen aus der unmittelbaren Nachbarschaft oder dem Vereinsumfeld der Opfer stammen.

Der ASC 09 nimmt die Fürsorge für seine minderjährigen Vereinsmitglieder sehr ernst und versteht die letzten, schockierenden Medienberichte über Missbrauchsfälle als Warnsignal: Sportvereine müssen eine vertrauensvolle, sichere und wertschätzende Jugendarbeit garantieren.

Mit der bevorstehenden Umsetzung der geplanten Präventionsmaßnahmen, regelmäßiger Aktualisierung des Konzepts, partizipativen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sowie dem stetigen Austausch mit Kooperations- und Netzwerkpartnern steht der Beitritt in das Qualitätsbündnis gegen sexualisierte Gewalt des Landessportbundes NRW unmittelbar bevor.

„Kinder- und Jugendschutz genießt in unserem Verein oberste Priorität…“

Aus dem Jugendschutzkonzept des ASC 09: Handlungsleitfaden im Verdachtsfall. Foto: Online-Screenshot

Auf der Mitgliederversammlung wurde die Vereinssatzung um einen Passus ergänzt, der alle Abteilungen des ASC 09 – Fußball, Handball, Basketball, Volleyball, Gymnastik, Darts und Mountain-Bike – verpflichtet, Maßnahmen zum Schutz und zur Prävention umzusetzen.

„Kinder- und Jugendschutz genießt in unserem Verein oberste Priorität – ohne die sportliche Perspektive zu verdrängen“, sagt Matthias Kick, Jugendleiter des Hauptvereins und Vorsitzender der Nachwuchsfußball-Abteilung. 

„Im Vordergrund steht die Sensibilisierung unserer Trainer:innen und Übungsleiter:innen, aufmerksam zu sein. Wir streben eine offene Kommunikation und die Enttabuisierung des Themas an. Die Handreichungen unseres Kinder- und Jugendschutzkonzepts beinhalten einen selbstverpflichtenden Ehrenkodex, gemeinsam festgelegte Verhaltensleitfäden und das regelmäßige Angebot, Schulungsmaßnahmen des Stadtsportbundes wahrzunehmen.“

Das Kinder- und Jugendschutzkonzept kann auf der Homepage der Vereinsjugend heruntergeladen werden (Link im Anhang des Artikels). Mit Florian Zeitler und Henrike Nowak stehen zwei feste Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Unterstütze uns auf Steady

Weitere Informationen:

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen