Nordstadtblogger

Schlüsselübergabe: Das Tiefbauamt Dortmund bezieht neue Betriebsstätte direkt neben der EDG an der Alten Straße

Ullrich Sierau bei der Schlüsselübergabe der EDG an die Stadt Dortmund. Foto: EDG / Ursula Dören

Das Tiefbauamt bezieht ihre neue Betriebsstätte in der Alten Straße in Dortmund direkt neben der EDG. Jetzt fand die Schlüsselübergabe von der EDG an den Oberbürgermeister Ullrich Sierau statt. Damit schließt sich ein Teilprojekt des Betriebsstätten-Konzeptes von der Stadt Dortmund und der dem städtischen Entsorgungsunternehmen.

„Das Betriebsstättenkonzept (…) nimmt nach und nach bauliche Gestalt an“

Der neue Aufenthaltsraum vom Tiefbauamt.

„Das gemeinsame Betriebsstätten-Konzept liegt voll im Zeitplan und nimmt nach und nach bauliche Gestalt an. Mein Dank geht an alle Beteiligten, die für die schnelle Umsetzung der Pläne gesorgt haben“, so Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

„Die insgesamt für die neuen Betriebsstätten investierten 40 Millionen Euro sind mit Blick auf die enstandenen modernern Arbeitsplätze gut investiertes Geld“, so Sierau.

„Aber nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, auch die Bürgerinnen und Bürger werden von dieser Investition wegen der mit ihr verbunden Synergien profitieren“, betont der Oberbürgermeister.

Das neue Gebäude des Tiefbauamtes ist für alle Mitarbeiter barrierefrei erbaut

Dieses Dach wird noch begrünt.

Der Neubau an der Alten Straße beinhaltet Umkleide- und Sanitärräume für die gewerblichen Mitarbeiter, aber auch Büroräume für die angestellten KollegInnen. Das Gebäude ist barrierefrei errichtet.

„Mit Blick auf wachsende Anforderungen an ökologisches Bauen wurden 380 Quadratmeter der Dachfläche als Gründach angelegt“, betont die EDG-Geschäftsführung. Auch der große Baum zur Straße hin wurde stehen gelassen.

Der neue Betriebshof umfasst 30 Angstellte, 65 gewerbliche Mitarbeiter und 40 AGH-Kräfter

Blick auf den neuen Hof in der Alten Straße.

Auf dem Hof des Grundstücks steht eine Halle für die Nutzfahrzeuge zur Verfügung. Außerdem wurden Abstellräume und Lagerflächen errichtet.

Darüber hinaus wurde eine neue Ein- und Aufahrt für den Hof des Tiefbauamtes geschaffen. Für Mitarbeiter und Besucher sind genügend Parkplätze vorhanden.

Der neue Betriebshof des Tiefbauamtes an der Alten Straße umfasst eine Fläche von 7.650 Quadratmeter. Hier werden 30 Angestellte und 65 gewerbliche MitarbeiterInnen sowie 40 Kräfte aus dem Programm Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung ( Im Volksmund  „1,50-Jobber“) untergebracht. Der Fuhrpark umfasst ca 50 Einsatzfahrzeuge.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

„Toller Standort mit Wohlfühlcharakter“: In Wambel neue Betriebsstätte für Stadtentwässerung Dortmund übergeben

Richtfest am Sunderweg: 40 Millionen-Euro-Bauprojekt von Stadt Dortmund und EDG im Kosten- und Zeitrahmen

Umsetzung des neuen Betriebsstättenkonzeptes von Stadt und EDG schreitet voran: Grundsteinlegung am Sunderweg

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen