Besondere Einblicke in die Kunstszene eines „berüchtigten“ Stadtteils

„Offene Nordstadt Ateliers“ 2021

Die Offenen Nordstadt Ateliers bieten spannende Einblicke in die Arbeit von Künstler*innen des Stadtteils, wie hier in der Galerie 103 in der Oesterholzstraße. Archivfoto: Galerie 103

Bei der Kunst- und Kulturveranstaltung „Offene Nordstadt Ateliers 2021“ öffnen am 4. und 5. September wieder zahlreiche Ateliers und Galerien in der Dortmunder Nordstadt ihre Türen für kunstinteressierte Besucher*innen und präsentieren vielfältige Werke aus allen künstlerischen Bereichen. Offene Nordstadt Ateliers sind ein besonderes Veranstaltungsformat in Dortmund. Die Dichte an Kunstschaffenden, Ateliers und Galerien ist im nördlichen Stadtgebiet besonders hoch und kaum eine Veranstaltung zeigt so authentisch die Nordstadt mit ihrer breitgefächerten Kunstszene – und das Ganze kostenlos. Für den Besuch der Ateliers und Galerien gilt die 3G-Regel (negativer Corona-Tests, der weniger als 48 Stunden alt ist oder vollständiger Impfschutz bzw. Nachweis einer Genesung).

Die angebliche „No-Go-Area“ Nordstadt mal ganz anders erleben

Anfang September werden nun erneut zahlreiche Ateliers und Galerien ihre Türen für das kunstinteressierte Publikum öffnen. Besucher*innen erhalten einen direkten Einblick in die Arbeit der Künstler*innen sowie eine einmalige Möglichkeit für Gespräche und Austausch. 

Damit bietet die Veranstaltung, alle zwei Jahre, einen spannenden Einblick in die Kunstszene der Dortmunder Nordstadt. Besucher*innen können in kleine Ateliers hineinschauen oder größere Kulturhäuser erkunden und sich von der phantastischen künstlerischen Bandbreite überraschen lassen. 

Ein weiteres Ziel dieser einmaligen Kulturveranstaltung ist der Abbau von Vorurteilen und Berührungsängsten mit der Nordstadt. Besucher*innen erkunden die Innenstadt-Nord ganz individuell auf ihrem Rundgang von Atelier zu Atelier und entdecken dabei auch den schönen Altbaubestand sowie viele malerische Hinterhöfe.

Gebündelt an einem Wochenende gibt es die Werke zahlreicher Einzelkünstler*innen, Ateliergemeinschaften und Galerien mit Gemeinschaftsausstellungen zu erleben. 

Nach langer, pandemiebedingter Durststrecke freuen sich die Künstler*innen auf den Austausch

Liste der teilnehmenden Künstler*innen, Galerien, Ateliers und Werkstätten. Der dazugehörige Lageplan ist im Anhang des Artikels verlinkt.

Kunstinteressierte finden auf der Webseite (Link im Anhang des Artikels) alle Informationen zur Veranstaltung sowie die ausführlichen Porträts der teilnehmenden Künstler*innen, Ateliergemeinschaften und Galerien.

Mit Hilfe der informativen und übersichtlichen Online-Standortkarte können Besucher*innen schnell eine individuelle Route zu ihrer persönlichen „Lieblingskunst“ planen oder einfach losspazieren und sich überraschen lassen. 

In diesem Jahr, findet die beliebte Kulturveranstaltung Offene Nordstadt Ateliers bereits zum sechsten Mal statt. Die Kunst- und Kulturlandschaft lag seit Anfang 2020 mehr oder weniger brach. Museen, Atelierhäuser und Galerien mussten für lange Zeit geschlossen bleiben. Auch die Kunstszene in Dortmund stand zeitweise still und leidet besonders unter den schwierigen Bedingungen. 

Ausstellungen und Kunstveranstaltungen mussten kurzfristig verschoben oder abgesagt werden. Kunstschaffende hatten nur wenige Möglichkeiten, ihre Werke einem Publikum zu präsentieren. Deshalb freuen sich alle teilnehmenden Künstler*innen und Galerist*innen in diesem Jahr ganz besonders auf die Besucher*innen und einen kreativen Austausch untereinander.

Infektionsschutz: Für den Besuch der Ateliers und Galerien gilt die die 3G-Regel

Die Kulturmeile Nordstadt e.V. möchte als Veranstalter die Kunst- und Kulturszene der Dortmunder Nordstadt in diesem Jahr erneut mit der besonderen Veranstaltung Offene Nordstadt Ateliers unterstützen. Denn der Zusammenhalt und die Sichtbarkeit sowie eine Wertschätzung der Kunst- und Kultur seien aktuell unerlässlich, heißt es von ihnen.

Für den Besuch der Ateliers und Galerien gilt die 3G-Regel (negativer Corona-Tests, der weniger als 48 Stunden alt ist oder vollständiger Impfschutz bzw. Nachweis einer Genesung). Die Kunst- und Kulturveranstaltung Offene Nordstadt Ateliers 2021 wird unterstützt vom Kulturbüro der Stadt Dortmund, dem StadtbezirksMarketing Dortmund-Innenstadt-Nord, Betten Kalvelage und der Sparkasse Dortmund. 

Unterstütze uns auf Steady

Weitere Informationen:

Print Friendly, PDF & Email

Reaktionen

  1. Atelierhaus Kunstdomäne ist bei den Offenen NordstadtAteliers am Wochenende mit dabei (PM)

    Atelierhaus Kunstdomäne ist bei den Offenen NordstadtAteliers am Wochenende mit dabei

    Ein spätsommerliches Kunstwochenende steht bevor: Das spannende Atelierhaus Kunstdomäne beteiligt sich kommenden Samstag und Sonntag an den Offenen Nordstadtateliers. Das Haus mit begrüntem Hinterhof in der Schillerstr. 43 a steht Samstag von 15-20 und Sonntag von 11-18 Uhr offen.

    Karina Cooper, Anette Göke, Sylvia Jäger, Sandra Lamzatis, Franz Ott und Rita-Maria Schwalgin sind anwesend und freuen sich auf Kunstinteressierte und neugierige „Laien“. Denn, anders als bei Vernissagen, ist dieses Format für jedes Alter geeignet. Einfach –kostenlos– hineinschlendern ist erwünscht!

    Vielfach setzen sich die „Kunstdomän:innen“ künstlerisch mit den brisanten, aktuellen Themen wie Corona oder Klimakatastrophe auseinander. Statt Worte schufen sie leise, subtile aber auch kräftig mahnende Werke. Die Bandbreite reicht von Malerei, Grafik, Skulpturen bis hin zu Schmuck.

    Selbstverständlich werden die Coronaregeln eingehalten. Zusätzliche Besuche sind nach Absprache unter 0172 2784130 (Göke) oder 0174 8832169 (Schwalgin) möglich.

  2. Galerie 103 mit buntem Programm bei den Offenen Nordstadt Ateliers (PM Borsig11)

    Sa/So, 04/05. September 2021 – Chancen-Café 103, Oesterholzstraße 103, 44145 Dortmund

    Zu den Offenen Nordstadt Ateliers 2021 am Wochenende zeigt die Galerie 103 die Foto-Serie „Freiheit“ von Sabitha Saul, die im Rahmen des Projekts „Freie Republik Borsigplatz“ entstanden ist. Dazu gibt es ein buntes Programm mit Beiträgen aus dem Quartier.

    Die Freie Republik Borsigplatz ist das kleinste Land der Welt und zugleich eine große Idee. Ihr Staatsgebiet umfasst die Rasenfläche des Kreisverkehrs im Osten der Dortmunder Nordstadt. Ihre Staatsbürger*innen sind kreative Menschen, die einen eigenen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben leisten.

    Gegründet wurde die „FRB“ am 9. Mai 2015 als künstlerische Initiative der Machbarschaft Borsig11. 2017/18 wurde eine breite Diskussion geführt, u.a. mit Geflüchteten, über Werte, Ziele, Gestaltungsmöglichkeiten und die Zukunft der Gesellschaft. Die Fotografin Sabitha Saul sprach mit Menschen verschiedener Herkunft über deren persönliche Vorstellung und die gesellschaftliche Bedeutung von Freiheit. 30 Gesichter. 30 Aussagen. Was bedeutet Freiheit für dich?

    Wie immer zeigt die Galerie 103 nicht nur Kunst zum Betrachten, sondern präsentiert sich als soziale Plastik aus Beiträgen vieler Beteiligter der lokalen Projektarbeit. Aus dem aktuellen Programm „Salām 103“ von Julia Rumi im Förderfonds Interkultur Ruhr gibt es Workshops mit Virginia Gomez, Soulfood mit Marlene Paul, einen Givebox-Stand, ein Treffen der Move Sistas, Live-Malerei mit Sultan Khairandish, Auftritte des Percussion-Workshops von Aladji Touré, Nordstadt Session und ein hochkarätiges zweitägiges Musik-Programm von Think City & Friends, u.a. mit Not Really, Oriental con Fusion, DJ Snowbird, Robert und Cheester, Petar Miocic und Klangpoet.

    Aufgrund der aktuellen Regelungen der Corona Schutzverordnung ist nur eine begrenzte Besucher*innen-Zahl im Innenbereich des Chancen-Cafés 103 zugelassen, mit Nachweis von Impfung, Genesung oder Test. Aus diesem Grund findet die gesamte Veranstaltung im Außenbereich der 103 statt. Das Abendprogramm ist darüber hinaus im Livestream zu sehen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen: http://www.borsig11.de

    Das Programm der Galerie 103 zu den Offenen Nordstadt Ateliers 2021 ist ein Projekt von Julia Rumi / Machbarschaft Borsig11 e.V. im Rahmen des Projekts „Salām 103“, mit freundlicher Unterstützung der Kulturmeile Nordstadt, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, von Interkultur Ruhr und vom Kulturbüro Dortmund, realisiert mit den Chancen der Bewohner*innen des Borsigplatz-Quartiers.

  3. Herzliche Einladung zu einem langen Kunstwochenende (PM)

    Herzliche Einladung zu einem langen Kunstwochenende

    Freitag, 3. September von 18 bis 22 Uhr
    soft opening der Ausstellung
    science-ex – timeless travels

    Samstag, 4. September von 15 – 20 Uhr
    science-ex – timeless travels
    Offene Nordstadtateliers 2021
    16 KünstlerInnen des Künstlerhauses öffnen ihre Ateliertüren

    Sonntag, 5. September von 11 – 19 Uhr
    science-ex – timeless travels
    Offene Nordstadtateliers 2021
    16 KünstlerInnen des Künstlerhauses öffnen ihre Ateliertüren

    Offene Nordstadtateliers 2021

    Die Künstlerinnen und Künstler des Künstlerhauses Dortmund, dem größten Dortmunder
    Ausstellungs- und Atelierhaus, öffnen ihre Ateliertüren, und laden ein, einen Blick in die Räume
    ihrer Kunstproduktion zu werfen.

    Offene Ateliers von
    Debora Ando • Anett Frontzek • Cornelius Grau • Barbara Koch • Willi Otremba
    • Gaby Peters • Dirk Pleyer • Denise Ritter • Alexander Rütten/Jana Stolzer
    • Maria Schleiner • Jens Sundheim • Elly Valk-Verheijen • Adriane Wachholz

    Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler des Netzwerks im ersten Stock:
    Andreas Drewer • Dagmar Lippok • Babette Martini

    Freuen sie sich auf Gespräche über Malerei, Fotografie, Skulptur, Installation,
    Klangkunst, Film, Zeichnung, Performance und mehr.

    Das Künstlerhaus wird seit 1983 in Selbstverwaltung geführt, und das Ausstellungsprogramm umfasst sechs internationale Gruppenausstellungen pro Jahr.
    Entspannt pausieren können Sie mit einem Kaltgetränk in unserem Hofgarten.

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen