Nordstadtblogger

Manege frei und hereinspaziert! – Zirkusprojekt kommt diese Sommerferien ins Big Tipi in der Erlebniswelt Fredenbaum

Die Kinder bereiten sich schon die ganzen Ferien lang für die großen Proben im August vor. Fotos: Robert Bielefeld

Manege frei und hereinspaziert! So heißt es vom 7. bis 11. August in der Erlebniswelt Fredenbaum, wenn sich das größte Indianerzelt der Welt, das Big Tipi, in eine Zirkusmanege verwandelt. Mitmachen können Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren. Noch sind Plätze frei – anmelden ist also noch möglich!

„Die Kinder, die in der Manege standen, sind immer mindestens zehn Zentimeter gewachsen“

Nachdem es 2010 wegen Einsturzgefahr fast geschlossen wurde steht das Big Tipi, nun renoviert, stabiler denn je.

Im Rahmen des Sommerferienprogramms bietet die Erlebniswelt Fredenbaum ein Zirkusprojekt im Big Tipi an. „Wir sind Zirkus“ heißt es und wird professionell von der „Freien pädagogischen Initiative e.V.“ (kurz FPI) unterstützt. Die FPI aus Unna ist eine gemeinnützige Organisation und Partnerin der Behinderten- und Jugendhilfe.

Sie bezieht in das Projekt auch echte Fachkräfte aus dem Zirkus „Spärlich“ mit ein. Doch spärlich wird das Programm nicht ausfallen: Das ganze Tipi wird mit professionellem Equipment und Sitzgelegenheiten ausgestattet, um das Zelt einer richtigen Manege so nah wie möglich zu bringen.

Auch frühere Zirkusprojekte des FPI waren ein großer Erfolg. Denn ein Auftritt in der Manege fördert das Selbstbewusstsein und Charakterstärke der Kinder ungemein.

„Die Kinder, die in der Manege standen, sind immer mindestens zehn Zentimeter gewachsen“, sagt FPI-Projektleiter Edgar Hedergott, der das Projekt schon seit 1992 begleitet. „Hätte man mir damals gesagt, dass ich in 2018 immer noch dieses Projekt begleiten darf, hätte ich es wahrscheinlich nicht geglaubt“, lacht Hedergott und freut sich über die Entwicklung seines kleinen Zirkus’.

Zirkus wie bei den Großen – „Wir sind Zirkus“ bietet Gelegenheit, ganz professionell in die Zirkuswelt einzutauchen

Hier geht es hoch her, Gerüste für die zukünftigen Trapezkünstler sind schon im Big Tipi angebracht.

Die schillernde Welt des Zirkus fasziniert Kinder, Jugendliche und Erwachsene seit jeher. Mit seinem Flair des Unmöglichen und Unvorstellbaren sowie einem Hauch von Exotik weckt der Zirkus die Neugierde insbesondere von jungen Menschen.

Die Motivation von Kindern und Jugendlichen, nun in eine Welt voller Spektakel einzutauchen, ist groß.Sie können nach freier Wahl Workshops zur Jonglage, Zauberei, Fakirwesen/Bauchtanz, Seiltanz, Trapezkunst, Clownerie und Akrobatik belegen.

Vorkenntnisse brauchen die Kinder aber nicht. Jeder wird mit an die Hand genommen und den Aktivitäten näher gebracht. So bietet sich vielen Kindern die Möglichkeit, ungeahnte Talente zu entdecken, die andernfalls weiter in ihnen geschlummert hätten.

„Leuchtturmprojekt“: Dortmund-Stiftung sieht den Zirkus als Vorbild und Inspiration für Folgeaktionen

Der besondere Dank des Big Tipi-Teams gilt der Dortmund-Stiftung. Diese hat, überzeugt von der pädagogischen Zirkusidee, das Projekt finanziert. „Es ist ein Leuchtturmprojekt“, betont Stiftungs-Mitglied Klaus Wegener. Er sieht in „Wir sind Zirkus“ großes Potenzial, langfristig Gutes zu tun. Seit neuestem will die Stiftung nämlich auch Projekte aus dem kreativen Bereich fördern. So soll das Zirkusprojekt eine positive Nachricht in die Welt hinaus senden, um auch andere Einrichtungen zu animieren, dem Vorbild am Fredenbaum zu folgen.

Am Montag (7. August 2018) beginnt der Aufbau für die Proben, welche dann ab Dienstag (8. August 2018) täglich von 13 bis 18 Uhr stattfinden sollen. Und Proben sind nötig, denn die Kinder arbeiten auf eine große Vorstellung am Freitag (10. August 2018) und Samstag (11. August 2018) hin. An beiden Vorstellungstagen beginnt die Show um 16 Uhr und sorgt für 80 Minuten Aufregung pur. Das Riesenzelt bietet Raum für in etwa 300 Familienmitglieder, Freunde und Bekannte, um sich das große Spektakel anzuschauen. Doch auch Mitmachen ist noch möglich: Noch sind Plätze im Zirkuskader frei!

Mehr Informationen:

  • 60 bis 80 Kinder und Jugendliche können noch mitmachen. Um Anmeldung zum Projekt wird bis zum 5. August gebeten.
  • Anmeldeformulare sind erhältlich am Big Tipi (Erlebniswelt Fredenbaum, Lindenhorster Straße 6) oder online unter bigtipi.dortmund.de.
  • Die Kosten betragen pro Kopf 50 Euro und 25 Euro für Inhaber des Dortmund Passes.
  • Der Teilnahmebeitrag ist am ersten Aktionstag ab 12 Uhr vor Ort bar zu zahlen.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen