Nordstadtblogger

Kulturelle Vielfalt und ein abwechslungsreiches Programm für alle Generationen im Dietrich-Keuning-Haus

Das Team des Dietrich-Keuning-Hauses präsentiert das neue Halbjahresprogramm.

Das Team des Dietrich-Keuning-Hauses präsentiert das neue Halbjahresprogramm. Foto: Alex Völkel

Der Nordstadt-Sommer am Dietrich-Keuning-Haus ist sehr erfolgreich gelaufen. Nun geht ab Samstag der normale Programm-Alltag los. Vorfreude gibt es daher beim neuen Leitungsteam: Haus-Leiter Viktor Kidess und Programmchef Levent Arslan präsentierten erstmals ein Halbjahresprogramm.

Das Dietrich-Keuning-Haus ist die Heimat von über 120 Organisationen und Gruppen

Rüdiger Hoffmann kommt erneut nach Dortmund. Foto: Veranstalter

Rüdiger Hoffmann kommt erneut nach Dortmund. Foto: Veranstalter

Und es kann sich wieder sehen lassen: Eine breite Mischung von musikalischen und kulturellen Veranstaltungen, Fachtagungen und Märkte gibt es im Stadtteil- und Kulturzentrum der Nordstadt.

Deutlich wird dabei natürlich wieder das Multikulturelle und Weltoffene der Nordstadt-Einrichtung: Denn über 120 Organisationen und Gruppen – viele von ihnen Migrantengruppen – treffen sich hier oder sind im DKH zu Hause.

„Sie beleben das Haus und spiegeln die multikulturelle Vielfalt auch hier im Hause wieder“, betont Kidess.

Entsprechend international sind auch die Gäste, die zu Gast sind oder hier auf die Bühne kommen. Denn das Keuning-Haus wirkt nicht nur als Nachbarschaftszentrum auch in den Stadtteil. Sondern mit seinen hochkarätigen und vielfältigen Angeboten hat es auch eine Strahlkraft über die Stadtgrenzen hinaus.

Kulturelle Vielfalt: Kennenlernen der Nationen und Traditionen

Zum rumänischen Kulturtag Ende November wurde gleich eine ganze Reihe rumänischer Musiker, Literaten und Schauspieler des Stadttheaters Arat eingeladen.Zum rumänischen Kulturtag Ende November wurde gleich eine ganze Reihe rumänischer Musiker, Literaten und Schauspieler des Stadttheaters Arat eingeladen.

Zum rumänischen Kulturtag Ende November wurde gleich eine ganze Reihe rumänischer Musiker, Literaten und Schauspieler des Stadttheaters Arat eingeladen.

Das zweite Halbjahr 2015 bringt wieder eine kulturelle Vielfalt und ein abwechslungsreiches Programm für alle Generationen.

Zahlreiche Konzerte aus Rock, Pop, Reggae, Jazz und Weltmusik und internationale Themenabende laden dazu ein, die Kultur einer Region näher kennenzulernen.

Beim portugiesischen Abend am 7. November etwa erwartet die Besucher ein Auftritt der Gruppe Santamaria und zum rumänischen Kulturtag Ende November wurde gleich eine ganze Reihe rumänischer Musiker, Literaten und Schauspieler des Stadttheaters Arat eingeladen.

Beide Veranstaltungen geben den Besuchern einen Einblick in die Kultur des Landes und werden mit Spezialitäten der Region abgerundet.

Internationale Feste aus verschiedenen Kulturen in der Nordstadt

Beim portugisischen Abend  werden Santamaria auftreten.

Beim portugisischen Abend werden Santamaria auftreten. Foto: Veranstalter

Das DKH ist das zentrale Veranstaltungszentrum für Migrantenvereine und deren kulturelle Veranstaltungen. Große Bedeutung haben vor allem das persische Herbstfest Mehregan am 9. Oktober und die iranische Yalda-Nacht am 19. Dezember.

Viele weitere Nationen feiern ihre Feste im DKH und erhalten so zum Beispiel ihre ghanaischen, tamilischen, türkischen, griechischen, lateinamerikanischen und russischen Traditionen.

Der freundschaftliche Dialog wird regelmäßig durch die internationalen Frauentreffs weitergeführt, bei denen monatlich aktuelle und brisante Themen aufgegriffen werden, damit die Gesprächsrunden zur Verständigung der Kulturen beitragen.

Die Comedians Rüdiger Hoffmann und Sebastian Pufpaff wollen ihre Fans begeistern

Sebastian Puffpuff tritt in der Nordstadt auf. Foto: Behringer/Veranstalter

Sebastian Puffpuff tritt in der Nordstadt auf. Foto: Behringer/Veranstalter

Auch Comedyfans kommen wieder auf ihre Kosten. Auftritte von Rüdiger Hoffmann (5.11.) und Sebastian Pufpaff (14.11.) versprechen unterhaltsame Stunden und scharfsinnigen Humor.

Intelligente Wortspiele und Literatur abseits des Mainstream sind von den jungen Literaten der Poetry Slams zu erwarten (4.9.). Die junge Dortmunder Kulturszene wird auch auf der „stARTrampe“ – der langen Nacht der Jugendkultur – zum Zuge kommen.

Neben einem Outdoor Skatepark und Tattoo Art sind alle jungen und jung gebliebenen Besucher am 26.9. eingeladen, zu Live-Musik zu tanzen und an der Sonnenbar zu entspannen.

Vielfältige Angebote für Kinder und Jugendliche in der Nordstadt

Ob kreativ oder sportlich, musikalisch oder politisch interessiert: Die Ferienprogramme und der offene Kinder- und Jugendbereich des DKH haben viel zu bieten.

Unter den Spiel-, Sport- und Kreativangeboten sind auch wieder ein neues Musicalprojekt, die bewährten Parkour-Workshops, das Kinderparlament und die Streetdance-Kurse, um die Kinder des Stadtteils kulturpädagogisch zu fördern und in ihren Talenten zu stärken.

Als Teil der Dortmunder Kulturbetriebe beteiligt sich das Dietrich-Keuning-Haus selbstverständlich an der Dortmunder Museumsnacht am 19. September und erhellt den Norden der Stadt unter dem Motto „Dortmund leuchtet“. Lichtexperimente und Shadowshows werden die Besucher staunen lassen.

Viele adventliche Veranstaltungen inklusive Rudelsingen

Zum Jahresende haben die vorweihnachtlichen Feste einen sicheren Platz im Programm des DKH. Sankt Martin und das traditionelle Adventskonzert stimmen besinnlich ein.

7. Dortmunder Rudelsingen

Volles Haus beim Rudelsingen. Foto: Klaus Hartmann

Weniger ruhig, aber umso lustiger ist das Rudelsingen am 2. Dezember von „Jingle bells“ bis „Last Christmas“.

Das Halbjahresprogramm ist wieder so bunt, vielfältig und international wie die Nordstadt selbst.

Zahlreiche Kooperationspartner und Initiativen beleben das DKH und gestalten das Programm mit ihren Ideen mit.

Von diesen Beteiligungen lebt eine soziokulturelle Begegnungsstätte, die alle Nationen, Religionen und Kulturen vereint und so in einem multikulturellen Stadtteil eine Basis für gegenseitige Akzeptanz schafft. Das Dietrich-Keuning-Haus ist in der Nordstadt, in ganz Dortmund und über die Stadtgrenzen hinaus gut vernetzt.

 

Seniorenarbeit bleibt ein wichtiges Standbein des Hauses

Das Team des Dietrich-Keuning-Hauses präsentiert das neue Halbjahresprogramm.

Das Dietrich-Keuning-Hauses hat wieder ein umfangreiches Halbjahresprogramm.

Für ältere Menschen stehen wieder verschiedene Tanzangebote, der Singkreis und die Seniorengymnastik auf dem Programm und die jahreszeitlichen Feste, wie das Herbstfest oder die große Weihnachtsfeier für Seniorinnen und Senioren, haben ihren sicheren Platz im Veranstaltungskalender.

Tagungen, Märkte und Informationsveranstaltungen verschiedener Organisationen finden natürlich weiterhin statt. Neben der beliebten Okashi-Convention, die sich der japanischen Popkultur widmet, haben sich die Flohmärkte für Spielzeug und Kinderkleidung und der Bücherverkauf der Medienfernleihe etabliert.

Auch Stadtteilfeste und Kulturveranstaltungen der Nordstadt wie der Hafenspaziergang oder das internationale Roma-Kulturfestival Djelem Djelem werden vom DKH mitgestaltet.

Dies war nur eine kleine Auswahl. Das neue Programmheft mit der ausführlichen Beschreibung aller Angebote ist ab sofort im Dietrich-Keuning-Haus erhältlich oder kann unter der Rufnummer 50-25145 bestellt werden. Es kann außerdem auf der Internetseite des DKH www.dortmund.de/dkh als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Print Friendly, PDF & Email

2 Gedanken über “Kulturelle Vielfalt und ein abwechslungsreiches Programm für alle Generationen im Dietrich-Keuning-Haus

  1. DKH Beitrags Autor

    Veranstaltungen im DKH werden verlegt

    Das Dietrich-Keuning-Haus ist derzeit Anlaufpunkt und Ort der Erstversorgung für zahlreiche Flüchtlinge. Aufgrund der aktuellen Situation müssen in dieser Woche leider alle kulturellen Veranstaltungen, Workshops und pädagogischen Angebote entfallen. Besucher/innen und Kursteilnehmer/innen können sich bei Rückfragen an die folgende Rufnummer wenden: 0231 50 25145.

    Das für den 12. September geplante Konzert der Bollock Brothers und Clox wurde vom Veranstalter in das Musiktheater PIANO in der Lütgendortmunder Straße 43 verlegt.

  2. DKH Beitrags Autor

    Jazminas – Corazon Cubano im DKH

    Im Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50 – 58, stellt die multinationale ‚almost female’ besetzte Salsa-Band Jazminas am Freitag, 23. Oktober, 20 Uhr, mit ihrem aktuellen Programm „Corazon Cubano“ afro-kubanische Salsa-Musik vor.

    Gewürzt mit einer mitreißenden Bühnenshow mit Tanzgarantie führt das Repertoire durch Salsa, Son, Cha Cha, Guaracha, Cumbia & Co.

    Karten sind im Vorverkauf im Dietrich-Keuning-Haus, bei Dortmund Tourismus oder über alle CTS eventim-Vorverkaufsstellen erhältlich. Der Einlass ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro + Gebühr VVK, an der Abendkasse 13 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen