Nordstadtblogger

Weil sich so vieles verändert hat: Künstler*innen gestalten für isolierte Kids in Dortmund individuelle „Kultur Care Pakete“

Ein jedes „Kultur Care Paket“ ist von Künstler*innen individuell gestaltet worden. Foto (2): Stadtteilschule

Um während des Kontaktverbots auch weiterhin Kinder und Jugendliche mit kosten- und kontaktlosen Kulturangeboten zu erreichen, hat die Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien NRW e.V. (LAG KM) mit Sitz in Dortmund zusammen mit Künstler*innen und Jugendeinrichtungen in ihrem landesweiten Netzwerk unterschiedliche analoge „Kultur-Care-Pakete“ entwickelt.

Die Kulturpakete können Kinder und Jugendliche bei den teilnehmenden Einrichtungen abholen

Hier wartet ein Paket vor der Stadtteilschule auf einzelne Abholer*innen.

In Dortmund bietet sie bislang in Zusammenarbeit mit der Jugendfreizeitstätte Hörde im Dortmunder Süden sowie der Stadtteilschule Dortmund e.V. und den Einrichtungen JuKi und KEZZ (Kinder- und Jugendtreffs vom Planerladen) sowie dem Concordia Quartierstreff im Dortmunder Norden 125 solcher Pakete an. ___STEADY_PAYWALL___

Wie funktioniert’s? – Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 21 Jahren können sich das Paket der „Kultur-Kümmer*innen“ kontakt- und kostenlos auf der Türschwelle der jeweiligen Einrichtung abholen. Darin befinden sich Farben, Pinsel & Co. Mit dem Inhalt der Pakete können die Teilnehmer*innen frei arbeiten.

Jedem Paket ist ein Brief beigelegt, auf dem die beinhalteten Utensilien und eine Aufgabenstellung mit Fotoanleitung sowie weitere mögliche Anwendungen für’s Kreative Arbeiten, Tipps und Anregungen beschrieben werden. Gerne können die Werke für eine Schaufensterausstellung in der Einricntung abgegeben oder Fotos der entstandenen Werke an kontakt@lag-km.de geschickt werden. Alle zugeschickten Bilder werden in einer Galerie auf der Webseite der Landesarbeitsgemeinschaft veröffentlicht.

Alle entstandenen Werke werden bei der LAG in einer virtuellen Galerie veröffentlicht

Und warum? Aufgrund von Corona müssen derzeit neben Schule und Kita auch Einrichtungen der offenen Jugendhilfe geschlossen haben. Sozialarbeiter*innen und Erzieher*innen sind wichtige Ansprechpersonen für Kinder und Jugendliche: bei Sorgen und Problemen in der Schule und der Familie.

Die kostenlosen Kultur Care Pakete der LAG Kunst und Medien NRW e.V. geben einen Anlass für sie, trotz Kontaktverbot in Verbindung mit ihren Stamm-Einrichtungen zu bleiben. Die Kultur Care Pakete richten sich insbesondere an Familien, die nicht die Möglichkeiten haben, sich via Onlinekauf mit Kreativmaterialien zu versorgen. Das Angebot richtet sich mithin an junge Menschen, bei denen daheim etwas fehlt.

Dabei ist das Kultur Care Paket mehr als ein kostenloses Set an Bastelutensilien: Hinter jedem Care Paket steht ein*e Künstler*in, die sich eine liebevolle Gestaltungsidee ausgedacht hat. Jedes Kind und jede*r Jugendliche, der*die sich kreativ an der Aktion beteiligt, wird ermutigt, sein*ihr Werk abzufotografieren. Die LAG wird alle Werke in einer virtuellen Galerie veröffentlichen; abzurufen unter: https://lag-km.de/projekte/details/kultur-care-pakete.

 

Unterstütze uns auf Steady

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen