Nordstadtblogger

Koalitionsvertrag unterzeichnet: In der Bezirksvertretung Innenstadt-West wollen Grüne und SPD weiter kooperieren

Grüne und SPD haben ihre Zusammenarbeit in der BV Innenstadt-West formell besiegelt.

Grüne und SPD haben ihre Zusammenarbeit in der BV Innenstadt-West formell besiegelt. Foto: Partei

In der Bezirksvertretung Innenstadt-West  – sie ist auch für Dorstfeld zuständig – wollen die Grünen und die SPD weiter kooperieren. Eine entsprechende förmliche Koalitionsvereinbarung haben die Vertreter*innen beider Parteien unterschrieben. Allerdings haben sich die Vorzeichen und die Sitzverteilung in der neuen BV deutlich verändert.

In der neuen BV sitzen zwei zwei SPD-Mitglieder weniger und dafür zwei Grüne mehr

Es gibt in der Bezirksvertretung 19 Mitglieder. Die Grünen haben dort die Nase vorn und künftig sieben statt fünf Sitze. Die SPD musste Verluste hinnehmen und kommt nur noch auf vier Mandate – zwei weniger als bisher. Die CDU verliert einen und kommt nur noch auf drei Sitze.

Die Linken (2) und die AfD (1) haben ihre Sitze gehalten, die FDP ist wieder in der BV vertreten (1) und statt eines Piraten sitzt künftig ein Vertreter der Partei „Die Partei“ in der BV Innenstadt-West. Die Wahlbeteiligung steig im Vergleich zu 2014 von 49,41 auf 53,48 Prozent.

Das neu gewählte Gremium wird am 11. November erstmals zusammentreten und dann auch eine*n Bezirksbürgermeister*in wählen. In den vergangenen sechs Jahren hatten sich Friedu Fuß (Grüne) und Ralf Stoltze (SPD) die Amtszeit geteilt, wobei Stoltze die vergangenen drei Jahre das Amt innehatte. Den Amtsbonus konnte er aber nicht nutzen. Daher soll er nun 1. stv. Bezirksbürgermeister werden. Das Amt des Bezirksbürgermeister soll  – dieses Mal für die ganzen fünf Jahre – der Grüne Friedu Fuß übernehmen. Der neue 2. stv. Bezirksbürgermeister könnte dann Emanuel Katsougris von der CDU werden.

Radwegausbau, Lebensqualität und soziale Gerechtigkeit als Schwerpunkte

„Wir freuen uns darauf, in der kommenden Legislaturperiode, mit einer deutlich gestärkten Grünen-Fraktion – und in bewährter Zusammenarbeit mit der SPD – die Politik in unserem Stadtbezirk zu gestalten“, betont Tobias Kupfer (Ortsverbands-Sprecher Innenstadt-West, Bündnis 90/Die Grünen).

„Durch das historische Grüne Wahlergebnis gehen wir mit Gestaltungswillen in die kommende Legislaturperiode. Es ist höchste Zeit, dass der Radverkehrsausbau mit Entschlossenheit vorangetrieben wird und dass wir nicht nur den Stadtbezirk mit seinen Parks und Grünflächen als Lebensraum erhalten, sondern auch die Nutzbarkeit und Lebensqualität erhöhen“, ergänzt die neu gewählten Fraktionssprecherin der Grünen, Astrid Cramer. „Das muss in diesen  schwierigen Zeiten besonders die Schwächsten unserer Gesellschaft mit einschließen. Hier sehen wir die Stärke der zukünftigen Koalition.“

Die SPD Innenstadt-West möchte ihre gute Einbindung in die Bevölkerung durch ihre Ortsvereine und den Stadtbezirk weiter nutzen, um die Anliegen und Wünsche der Bewohner*innen in der Arbeit der Bezirksvertretung umzusetzen. „Wir werden die gute Arbeit der letzten Jahre fortführen. Das Zusammenleben in unserem Stadtbezirk spür- und sichtbar zu verbessern, ist oberstes Ziel. Mit der Kraft der Koalition werden wir die anstehenden Herausforderungen angehen.“ sagt Olaf Meyer als SPD-Fraktionsvorsitzender.

„Unser gemeinsamer Anspruch an soziale Gerechtigkeit soll insbesondere in der Umweltpolitik die Belange der Betroffenen berücksichtigen. Die Förderung von zukunftsfähiger Stadtentwicklung, Bildung und Kultur dienen dabei als Grundlage für die Bedürfnisse einer demokratischen Gesellschaft“, so der SPD-Stadtbezirksvorsitzende Peter Regener.

Das sind die Mitglieder der neuen BV Innenstadt-West
Partei Kandidat
SPD Stoltze, Ralf
SPD Meyer, Olaf
SPD Paplewsky, Petra
SPD Bonde, Manuel
GRÜNE Cramer, Astrid
GRÜNE Fuß, Friedrich
GRÜNE Silvasi, Ingrid
GRÜNE Hartmann, Benjamin
GRÜNE Barlage, Maria Anna
GRÜNE Dr. Link, Werner
GRÜNE Manzel, Nora
CDU Tigges, Jörg
CDU Katsougris, Emanuel
CDU Harlinghausen, Albrecht
DIE LINKE Eberle, Anne Renate
DIE LINKE Bernert-Leushacke, Iris Edith Renate
AfD Hendler, Waltraud
FDP Rybak, Levin
Die PARTEI Neuhaus, Bettina
Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken über “Koalitionsvertrag unterzeichnet: In der Bezirksvertretung Innenstadt-West wollen Grüne und SPD weiter kooperieren

  1. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Dortmund, Ortsverband Innenstadt-West Zu den Ergebnissen der konstituierenden Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt-West vom 11.11.2020 (PM) Beitrags Autor

    BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Dortmund, Ortsverband Innenstadt-West
    Zu den Ergebnissen der konstituierenden Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt-West vom 11.11.2020

    Nach den Bezirken Innenstadt-Ost und Innenstadt-Nord, hat nun auch Innenstadt-West einen GRÜNEN Bezirksbürgermeister. In der konstituierenden Sitzung am Mittwoch, den 11.11.2020, wählte die Bezirksvertretung (BV) der Innenstadt-West Friedrich Fuß erneut zum Bezirksbürgermeister (BBM). Er ist GRÜNES Mitglied seit 1981 und bringt bereits 16 Jahre Erfahrung in der Kommunalpolitik im Rat und Bezirksvertretung mit, davon von 2012-2018 als BBM.

    Ralf Stoltze (SPD) und Emmanuel Katsougris (CDU) wurden stellvertretende Bezirksbürgermeister.

    Die auf sieben Mitglieder angewachsene Fraktion von Bündnis 90/Die GRÜNEN wird nach außen vertreten durch Astrid Cramer als Sprecherin und Benjamin Hartmann als Stellvertreter.

    “In den drei Innenstadt-Bezirken hat GRÜN die Mehrheit – es ist eindeutiger Wähler*innenwille, dass sich hier in der Verkehrspolitik und Lebensqualität etwas ändert. Eine stärkere Zusammenarbeit zwischen den drei Bezirken, die ähnliche Schwerpunktthemen haben, streben wir an. Wir freuen uns darüber, dass es dazu mit der SPD eine gute Einigung über die Inhalte gab, so dass wir die Koalition weiterführen können“, fasst Astrid Cramer zusammen.
    Friedrich Fuß, bereits bekanntes Gesicht im Viertel, fühlt sich wohl in der Rolle des Bezirksbürgermeisters. “Ich freue mich darüber, für die nächste Legislaturperiode erneut das Vertrauen meiner Partei und der BV erhalten zu haben. Ich werde auf der Straße oft von Bürgerinnen und Bürgern mit Problemen angesprochen. Hier hatte und habe ich immer ein offenes Ohr.“

    Benjamin Hartmann, einer von fünf neuen Mandatsträger*innen der GRÜNEN Fraktionen freut sich auf die bevorstehende Arbeit. “Wir leben und wohnen in einem unglaublich aktiven Viertel. Jetzt Akzente zu setzen, um unseren Bezirk gut auf die bevorstehenden ökologischen und sozialen Veränderung vorzubereiten, wird wichtig sein für unsere Arbeit der kommenden fünf Jahre.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen