Nordstadtblogger

Klassiker und spannende Premieren: Keuning.haus startete mit vielen frischen Formaten aus der Nordstadt digital ins Jahr

Auch im ersten Quartal des Jahres gab und gibt es wieder einiges an digitalem Programm. Auch wenn es keine festen Termine gibt, wurde auch wieder ein Programmheft erstellt, welches nun vierteljährlich erscheinen soll. Fotos: DKH

In den vergangenen Monaten waren die Türen des Dietrich-Keuning-Hauses für Besucher*innen zwar pandemiebedingt geschlossen – doch hinter den Kulissen hat sich das NRW-weit größte und spartenreichste Kultur- und Soziokulturzentrum seiner Art neu erfunden. Einen frischen Anstrich haben nicht nur viele Wände und Räume erhalten: Mit einem neuen Logo, einem Programmheft im neuen Look und einem vielfältigen Online-Programm ist es als „Keuning.haus“ ins erste Quartal 2021 gestartet.

Feministischer Talk mit Deniz Greschner und beliebte „Ekamina“-Reihe neu im DKH 

Online-Produktion mit Levent Arslan, Rena Schölzig (r.) und Aida Demirović-Krebs (l.). Foto: Dennis Treu.

Bereits im vergangenen Frühjahr hatte das Keuning.haus damit begonnen, sein Programm, soweit möglich, ins Digitale zu verlegen. Zahlreiche Talks mit bundesweit prominenten Gäst*innen, Interviews, Lesungen in verschiedenen Sprachen oder Do-It-Yourself-Kurse sind seitdem im YouTube-Kanal „Keuninghaus to go“ abrufbar.

Ausschließlich virtuell geht es vorerst leider weiter: An jedem Dienstag und Donnerstag und bei besonderen Specials auch freitags lädt das Team des Keuning.haus neue Videos hoch. Freuen dürfen sich die Zuschauer*innen demnächst u.a. auf den feministischen Talk „Feel the Weibz“ mit Deniz Greschner.

Ganz neu in diesem Jahr ist die Kooperation mit Wolfgang Kienast und seiner Salonkultur-Reihe „Ekamina – Abende am elektrischen Kamin“: Nachdem der bisherige Spielort, das „Sissikingkong“ an der Landwehrstraße, im vergangenen Jahr geschlossen wurde, findet die seit über 20 Jahren beliebte Ekamina-Reihe nun im Keuning.haus ihr neues Zuhause. Literatur und Tonkunst kommt fortan aus dem neu gestalteten „Studio“ im Keuning.haus.

Programm mit Klassikern wie dem „Talk im DKH“ und spannenden Premieren

„Talk im DKH“-Moderator Aladin El-Mafaalani wird als neues Format eine polit-satirische Diskussionsrunde präsentieren.

Zahlreiche weitere neue Formate warten darauf, endlich ihre Premiere vor Publikum zu erleben. Die Reihe „Pottkultur“ bietet Künstler*innen verschiedener Genres ein Forum. „Das Pentagon“ ist eine polit-satirische Diskussionsrunde moderiert von Aladin El-Mafaalani, der außerdem weiterhin die erfolgreiche Reihe „Talk im DKH“ moderiert.

Das neue Programmheft gibt es zum Download unter dkh.dortmund.de sowie im Keuning.haus an der Leopoldstraße 50-58. Außerdem steht es im Anhang des Artikels zur Ansicht oder zum Download zur Verfügung. Auch wenn darin coronabedingt keine fixen Termine zu finden sind, lohnt die Lektüre: Das ansprechend als Magazin gestaltete Heft bietet viele lesenswerte Interviews und Einblicke.

Auf dem Cover zu sehen sind Despina und Zois Vrettos von der griechischen Tanzgruppe „Apollon“, die dem Keuning.haus seit über 40 Jahren verbunden sind. Im Heft findet sich auch ein ausführliches Porträt des Paares, geschrieben von Autor Sascha Bisley. „Unsere Besucherinnen und Besucher sind unsere Protagonist*innen. Sie wollen wir auch künftig ins Rampenlicht stellen“, sagt Keuning.haus-Direktor Levent Arslan. 

Das Programmheft erscheint ab sofort vierteljährlich und enthält ausgewählte Programm-Höhepunkte für alle Zielgruppen. Das komplette Programm findet sich online auf der Webseite.

 

Unterstütze uns auf Steady
Weitere Informationen:
Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Klassiker und spannende Premieren: Keuning.haus startete mit vielen frischen Formaten aus der Nordstadt digital ins Jahr

  1. Kanal voll: Viele neue Talks und Interviews aus dem Keuning.haus online (PM) Beitrags Autor

    Kanal voll: Viele neue Talks und Interviews aus dem Keuning.haus online

    Das Keuning.haus ist nach wie vor geschlossen – doch im Youtube-Kanal „Keuninghaus to Go“ ist viel passiert. Gleich mehrere eigentlich live geplante Talks und Interviews sind in den vergangenen Wochen gefilmt und eingestellt worden. Ein Überblick:

    Talk im DKH zum Atommüll
    Wie können wir in Deutschland ein Endlager für radioaktiven Müll finden? In der neuesten Ausgabe des „Talk im DKH“ begrüßt Moderator und Soziologe Aladin El-Mafaalani den CDU-Politiker und Dortmunder Steffen Kanitz. Kanitz ist Mitglied der Geschäftsführung der Bundesgesellschaft für Endlagerung und daher mit zuständig für Standortauswahl, Produktkontrolle, IT, Forschung und Entwicklung sowie Wissensmanagement.

    Jubiläums-Talk im DKH mit Lamya Kaddor
    Die erfolgreiche Reihe „Talk im DKH“ besteht inzwischen schon seit fünf Jahren, in denen es 40 Veranstaltungen mit mehr als 70 Gäst*innen gab. Allererste Talk-Partnerin war damals Lamya Kaddor, Islamwissenschaftlerin, Autorin, Forscherin, Kolumnistin und inzwischen Bundestagskandidatin für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Anlässlich des Jubiläums war sie noch einmal eingeladen und sprach mit El-Mafaalani u.a. über den Islam in Deutschland, Religionsunterricht, ihre Diskriminierungsforschung an der Universität Duisburg-Essen und ihre politischen Ambitionen.

    Interview mit dem neuen Musikschulleiter
    Seit Januar 2021 hat die Musikschule Dortmund einen neuen Leiter: Stefan Prophet. Der 49-Jährige war zuvor Leiter der Musikschule in Recklinghausen. Im Interview mit Aida Demirović-Krebs kann man ihn noch besser kennenlernen.

    Mensch! Frau*! Weibliche Inspirationsvideos
    Vier Fragen, 16 Frauen, diverse Perspektiven und jede Menge Power: Vor der Kamera beantworten ganz unterschiedliche Frauen spontan gestellte Fragen – inspirierend!

    Alle Videos im Youtube-Kanal „Keuninghaus to Go“ unter https://bit.ly/3d2tTeH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen