Nordstadtblogger

„Kick Off Vielfalt Cup“ in Dortmund: Ein tolerantes, vielfältiges und buntes (Fußball-) Familien- und Integrationsfest

Vier Teams traten in drei Runden gegeneinander an. Foto: Jennifer Rakowski

Vier Teams traten in drei Runden beim „Kick Off Vielfalt Cup“ gegeneinander an. Foto: Jennifer Rakowski

Sonniges Sommerwetter, Gäste in bester Feierlaune und ein spannendes Turnier: Das Integrationsfest „Kick-off Vielfalt“ war ein voller Erfolg. In den vergangenen Monaten sind viele Menschen nach Deutschland geflohen. Gemeinsam stehen wir vor der Herausforderung, eine vielfältige Gesellschaft aufzubauen, in der wir uns gegenseitig respektieren und in der alle Menschen ohne Angst in Freiheit leben können.

Internationales Fußballturnier desAStA der FH Dortmund und BV Westfalia Wickede

Fußball und ein buntes Rahmenprogramm: Kick-off Vielfalt war ein Fest für die ganze Familie. Foto: Jennifer Rakowski

Kick-off Vielfalt war ein Fest für die ganze Familie. Foto: Jennifer Rakowski

Mit diesem internationalen Fußballturnier haben der AStA der Fachhochschule Dortmund und der BV Westfalia Wickede dazu beigetragen, miteinander ins Gespräch zu kommen und einander kennenzulernen.

„Was eine gute Mannschaft ausmacht, sind die unterschiedlichen Stärken, die jeder Einzelne einbringt. Und der Wille, erfolgreich zusammenzuarbeiten und füreinander Verantwortung zu übernehmen“, so Sabine Poschmann (MdB) und Prof. Dr. Wilhelm Schwick, Rektor der FH Dortmund, die die Schirmherrschaft für „Kick off Vielfalt“ übernommen hatten und die Spieler und Gäste zum Integrationsfest im Pappelstadion in Dortmund-Wickede begrüßten.

„Diesen Mannschaftsgeist brauchen wir nicht nur auf dem Rasen, sondern auch im täglichen Zusammenleben. ‘Kick-Off Vielfalt‘ möchte hierzu einen Beitrag leisten. Das ‘Vielfalt‘-Fest steht für ein Miteinander, das Unterschiede achtet und wertschätzt. Gemeinsam wollen wir ein Zeichen für ein tolerantes, vielfältiges und buntes Dortmund setzen.“

Das Team „Ninja Turtles“ sind die Gewinner des „Kick Off Vielfalt Cups“ 

Das Team Ninja Turtles freute sich über den Kick-off Vielfalt Cup. Foto: FH Dortmund

Das Team „Ninja Turtles“ freute sich über den Kick-off Vielfalt Cup. Foto: FH Dortmund

Mehrere Hundert Geflüchtete, Studierende, Helfer und Gäste aus Stadtteil und Stadt stellten unter Beweis, dass und wie Vielfalt auf positive Art gelebt werden kann.

Vier gemischte Mannschaften zu je sechs Spielerinnen und Spielern traten in drei Turnierrunden jeweils zweimal 15 Minuten gegeneinander an – mit so fantasievollen Teamnamen wie „Power Ranger 03“, „Ninja Turtles“, „Team Rocket“ und „Sindbad United“.

Als Sieger und stolzer Gewinner des „Kick Off Vielfalt Cups“ setzten sich im Finale die Ninja Turtles mit 5: 1 gegen das Team Rocket durch. Gewonnen aber haben bei dem Begegnungsfest letztlich alle – Spieler und Besucher gleichermaßen. Sei es beim Wettkampf oder beim bunten Rahmenprogramm.

Auf dem Gelände rund um das Pappelstadion herrschte fröhliche Familien- und Sommerfeststimmung. Für Live-Musik sorgten die internationalen Bands „Son Café“ mit kubanischer Musik, die Rock/Metal-Band „HoneyBadger“, die mit ihren Coversongs das Pappelstadion beben ließ, und zum Abschluss „Karolina & los Sentimentales“ mit lateinamerikanischen Rhythmen.

Internationale Spezialitäten und Smoothies fanden viele Freunde

Auf große Begeisterung stießen auch die kulinarischen Köstlichkeiten, die von Studierenden der Fachhochschule aus Indonesien, dem Iran, Kamerun, Syrien, der Türkei und Vietnam zubereitet wurden.

Und die schon mit ihren klangvollen Namen punkteten wie „Halavet Algeben“, ein Gericht mit Käse, Grieß und Pistazien, oder „Beignet-Haricot“, Teigbällchen mit Bohnen und Rindfleisch. Stets umlagert war auch der orangefarbene Citroën-Oldtimer der Fachhochschule: Mit bunt gemixten Smoothies setzte das FH-Team hier das Thema Vielfalt auf eigene Art um.

„Kick-Off Vielfalt“ in Dortmund: Junge Flüchtlinge kicken gegen Studierende der FH auf Sportanlage Pappelstadion

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen