Nordstadtblogger

„Holiday on Ice“ in Dortmund: Unvergessliche Showmomente und Eiskunstlauf vom Feinsten zum 75-jährigen Jubiläum

    In  „Showtime“ wird das Leben hinter den Kulissen der berühmten Eisrevue beleuchtet. Foto: Martin Miseré.

It’s „Showtime“, denn so heißt das neue Programm, mit dem die VeranstalterInnen von „Holiday on Ice“ 2019 bundesweit auf Tour gehen und das vom 18. bis zum 20. Januar 2019 in der Westfalenhalle in Dortmund zu sehen sein wird. Die ZuschauerInnen erwartet die spektakuläre Inszenierung einer emotionsgeladenen Geschichte. Für die mitreißende Darbietung werden bis zu 40 der besten EiskunstläuferInnen der Welt ihr Können auf dem Eis unter Beweis stellen. Zum 75. Jubiläum versprechen die OrganisatorInnen eine Ice-Performance mit Wow-Effekt auf Weltklasseniveau und mit vielen überraschenden Highlights.

Das Publikum erwartet eine Reise durch die spektakuläre Geschichte von „Holiday on Ice“

Die ZuschauerInnen erwartet eine Reise durch die Geschichte von „Holiday on Ice“. Foto: Deen van Meer

Die ZuschauerInnen werden auf eine Reise durch die 75-jährige Erfolgsgeschichte von „Holiday on Ice“ mitgenommen, in deren Mittelpunkt der Produzent der Eisrevue steht. Im Setting einer rauschenden Aftershow-Party lässt er zusammen mit seinem Cast farbenprächtige Erinnerungen Revue passieren. So wird das Publikum dabei sein, wenn die ersten EiskunstläuferInnen gecastet werden oder wenn es mit dem Ensemble rundum die Welt auf Tour geht.

Hierbei erleben die ZuschauerInnen Höhen und Tiefen der ProtagonistInnen hautnah mit, werden Zeugen großer Auftritte, einer Liebesgeschichte hinter den Kulissen der Erfolgsshow und sind immer unmittelbar am Geschehen. „Showtime ist unsere Liebeserklärung an das große Entertainment auf Eis. Wir feiern, was wir sind und erzählen die Geschichte einer emotionalen Showfamilie, die nach immer mehr strebt“, erläutert Hauptgeschäftsführer von Holiday on Ice, Peter O’Keefe, die Intention hinter der Jubiläumsshow.

„Showtime“ ist die 105. Produktion, mit der Holiday on Ice auf Tour geht. Rund 330 Millionen ZuschauerInnen haben sich weltweit bisher von den 104 Produktionen des Events verzaubern lassen. Und ihnen wurde immer wieder Neues und Ausgefallenes geboten. „Holiday on Ice“ befindet sich seit seiner Gründung in einem stetigen Weiterentwicklungsprozess, der für die VeranstalterInnen noch lange nicht beendet ist.

Olympisches Gold bei Holiday on Ice: Aljona Savchenko und Bruno Massot

Aljona Savchenko und Bruno Massot. Foto: Anja Cord

„Wir wollen zu unserem 75. Geburtstag unserem Anspruch gerecht werden, Entertainment auf Eis immer neu zu inszenieren und für unser Publikum unvergessliche Momente zu kreieren“, so Peter O’Keefe. Und in „Showtime“ setzen die VeranstalterInnen ihre Vision von modernem Entertainment auf Eis um.

Für das aufwändig gestaltete Bühnenbild projiziert die größte LED-Wand einer Live-Tour beeindruckende Bildszenerien, die das Publikum mit auf die Reise durch die Erfolgsstory der Show nehmen. Rund 300 brillante, handgefertigte Designs kreieren eine farbenprächtige und extravagante Kostümwelt, die „Showtime“ vom Opening bis zum Finale unvergleichlich macht. Mittelpunkt der Produktion ist ein bespielbarer Globus mit einem Durchmesser von fünf Metern.

Neben dem aufwändig gestalteten Bühnenbild stehen mit Aljona Savchenko und Bruno Massot zwei absolute Stars des Eiskunstlaufes im Rampenlicht, die derzeit als erfolgreichste Paarläufer der Welt gelten und im südkoreanischen Pyeongchang Anfang des Jahres olympisches Gold gewannen. Sie werden als Gaststars das Ensemble erweitern und am 18. Januar um 19 Uhr in der Westfalenhalle neben ihrer Olympiakür eine exklusiv für „Holiday on Ice“ kreierte Performance präsentieren und gemeinsam mit dem Cast im fulminanten Finale auftreten.

International renommierte Kreative versprechen eine neue Show-Ära

Über 40 der weltbesten EiskunstläuferInnen sind Teil des Ensembles. Foto: Deen van Meer

„Um „Holiday on Ice“ auf ein neues Level zu heben, haben wir ein Team aus international führenden Kreativen zusammengestellt, eine hochkarätig besetzte Showcrew der besten EiskunstläuferInnen gecastet und erstmals Bungee-Artisten in die Show integriert“, freut sich Peter O’Keefe. Die Skater von „Showtime“ bieten einen einzigartigen Mix aus den besten Einzel- und Paarläufern der Welt, Bungee-Performern sowie einem Stunt-Skater.

Für „Showtime“ konnten der Erfolgsproduzent Kim Gavin und der Star-Choreograf Robin Cousins als kreative Köpfe gewonnen werden. Robin Cousins, der nach seinem Sieg bei den Olympischen Spielen 1980 selbst für zahlreiche Saisons auf der Eisbühne stand, freut sich über die Herausforderung und ist sich der Bedeutung bewusst.

„Es ist uns eine Ehre auch in diesem Jahr wieder dabei zu sein und durch Qualität zu überzeugen. Mit der kommenden Produktion gehen wir auf allen Ebenen an unsere Grenzen. Wir wollen das Publikum mit effektvollen Wow-Momenten begeistern, es involvieren und eine neue Show-Ära einläuten“, macht Kim Gavin Lust auf mehr.

Weitere Informationen:

Tickets und weitere Informationen zu „Holiday on Ice – Showtime“ unter:

5 Rekorde im „Guiness World Records“:

  • 1988 – „Die meist gesehene Show aller Zeiten“ mit 250 Millionen BesucherInnen
  • 1994 – „Die längste Kick-Line der Welt“
  • 2003 – „Die beliebteste Live-Entertainment-Produktion der Welt“ mit 300 Millionen ZuschauerInnen
  • 2008 – „Das längste rotierende und menschliche Rad auf Eis“ mit 65 EiskunstläuferInnen
  • 2008 – „Die meistgesehene Eisshow der Welt“ mit 320 Millionen ZuschauerInnen 
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen