Nordstadtblogger

„Glück auf Europa“ in Dortmund: Diskussion im Dietrich-Keuning-Haus zum Themenjahr des Europäischen Kulturerbes

Die Band „Kozma Orkestar“ sorgt für den musikalischen Rahmen. Foto: Veranstalter

Nach der verheerenden Erfahrung von zwei Weltkriegen legten vor 60 Jahren die Gründungsväter der Europäischen Union den Grundstein für ein Bündnis, das den Traum einer friedlichen gemeinsamen Zukunft verwirklichen sollte. Doch was macht die europäische Identität heute aus? Erleben sich die Menschen im Ruhrgebiet als Europäerinnen und Europäer? Was vereint sie, worauf können sie bauen, und wie hängt das kulturelle Erbe damit zusammen? Um diese und ähnliche Fragen geht es bei einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 1. März, 19 Uhr im Dietrich-Keuning-Haus (Leopoldstr. 50-58).

Expertinnen und Experten aus Politik, Bildung und Wissenschaft diskutieren 

Durch den Abend führt WDR-Moderator Matthias Bongard, mit ihm auf dem Podium sitzen Expertinnen und Experten aus Politik und Wissenschaft: Petra Kammerevert ist Mitglied des Europäischen Parlaments und dort Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Bildung; Prof. Ahmet Toprak (FH Dortmund) ist Integrations- und Migrationsexperte, Markus Thürmann ist Vorstandsvorsitzender der Jungen Europäischen Föderalisten NRW. Das Publikum ist herzlich eingeladen, mitzudiskutieren. Im Rahmenprogramm treten der Poetry-Slammer Rainer Holl und das Kozma Orkestar mit Urban Folk Beats auf.

Der Eintritt ist frei, Anmeldungen bitte unter per Mail an yankova@agnrw.de oder telefonisch: (0231) 83 800 54. Organisatoren der Diskussion sind Auslandsgesellschaft NRW e.V., Dietrich-Keuning-Haus, EDIC Dortmund, Kulturbüro Dortmund und Stadtarchiv Dortmund.

„Sharing Heritage“-Projekt der Europäischen Kommission zum Themenjahr des Europäischen Kulturerbes

Die Veranstaltung ist Teil des „Sharing Heritage“-Projekts: Die Europäische Kommission hat das Jahr 2018 zum Themenjahr des Europäischen Kulturerbes ernannt, um neue Perspektiven und Zugänge zum kulturellen Erbe zu ermöglichen und die europäische Identität zu stärken und erlebbar zu machen. Das Kulturbüro Dortmund hat dazu einen Info-Flyer mit Veranstaltungen in Dortmunder Kultureinrichtungen zusammengestellt. Im Jahresverlauf finden Tagungen, Ausstellungen, Diskussionen, Festivals, Exkursionen und Vorlesungen statt, die Beispiele des kulturellen Erbes in Dortmund präsentieren. Der Flyer steht online unter www.kulturbuero.dortmund.de abgerufen werden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen