Nordstadtblogger

Erste „ImmoBörse NORD“

„Hier tut sich was“ könnte auch das Motto für die gesamte Nordstadt sein. Foto: Alex Völkel

Im Auftrag des Nordstadtbüros der Wirtschaftsförderung Dortmund ist das Büro für Architektur und Stadtentwicklung BASTA im Rahmen des Projektes „Standortentwicklung NORD“ mit der Wiederbelebung leerstehender Gewerbeimmobilien befasst. Dabei werden Eigentümer/innen, Mietinteressenten und Existenzgründer/innen insbesondere rund um den Borsigplatz und im Schleswiger Viertel unterstützt.

Zwischenbilanz des Projektes Standortentwicklung NORD
Auf der Veranstaltung ImmoBörse NORD wird zunächst eine kurze Zwischenbilanz des Projektes Standortentwicklung NORD gezogen und gemeinsam diskutiert, welche Chancen und Schwierig- keiten bei der Wiederbelebung von leerstehenden Ladenlokalen bestehen und wie dies erfolgreich angegangen werden kann. Anschließend werden zwei erfolgreiche Neuansiedlungen vorge- stellt. Es bleibt genügend Zeit für Fragen und Anregungen, zur Diskussion und zum gegenseitigen Austausch.

Die erste „ImmoBörse NORD“ findet am Dienstag, den 8. Oktober 2013 von 18 bis etwa 19.30 Uhr im Concordia-Haus, Wambeler Straße 4 (Ecke Borsigplatz) statt. Die Veranstaltung richtet sich an Immobilieneigentümer/innen, Gewerbetreibende, Existenz- gründer/innen und alle Interessierten.

Mehr zum Thema:

Neues Leben in leeren Ladenlokalen

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen