24 Akteur:innen verbreiten besinnliche Stimmung im gesamten Quartier

Erneute Auflage des beliebten „Adventskalender Borsigplatz“ mit 24 Veranstaltungen

Lisa Faulenbach (Quartiersmanagement Nordstadt), Ulrich Pieper (Dortmunder Tafel e.V.), Jochen Noll (Radsportverein Dortmund-Nord 1979 e.V.), Frau C. Libor (FABIDO Familienzentrum Lünenerstrasse), Tanja Meier (DOGEWO), Uta Wittig-Flick (Amt für Stadterneuerung) und Cartoonist Holga Rosen (v.li.)
Lisa Faulenbach (QM Nordstadt), Ulrich Pieper (Tafel e.V.), Jochen Noll (Radsportverein Dortmund-Nord 1979 e.V.), Frau C. Libor (FABIDO Lünenerstrasse), Tanja Meier (DOGEWO), Uta Wittig-Flick (Stadterneuerung) und Cartoonist Holga Rosen (v.li.) Foto: Quartiersmanagement Nordstadt

24 Tage, 24 interessante Orte, 24 kostenlose Aktionen und sicherlich wieder hunderte Begeisterte aller Altersklassen. Der allseits beliebte „Adventskalender Borsigplatz“ wird nach zwei digitalen bzw. hybriden Ausgaben in diesem Jahr wieder mit verschiedensten Präsenzveranstaltungen die Vorfreude auf das Weihnachtsfest begleiten und verstärken. Denn für viele ist die Adventszeit die besinnlichste Zeit und auch schönste Zeit des Jahres.

Der Dortmunder Cartoonist Holga Rosen ist der neue Zeichner

Zumal das Quartiersmanagement Nordstadt in diesem Jahr erstmals einen neuen Zeichner für das beliebte Adventskalendermotiv gefunden hat: Den Dortmunder Cartoonist Holga Rosen, der 2020 den 2. Platz des Deutschen Cartoon-Preises belegt hat und nun ein einzigartiges Unikat als Weihnachtsmotiv entworfen hat.

„Dieses wunderbare, ideenreiche und einzigartige Format zeigt sehr schön den Zusammenhalt und das Leben am Borsigplatz. Verbunden mit besinnlichen Gedanken zur Vorweihnachtszeit ist dies ein wunderschönes Beteiligungsprojekt für alle Altersgruppen“, so Quartiersmanagerin Lisa Faulenbach.

Neben dem besonderen Motiv sind aber vor allem die wundervollen Veranstaltungsideen hervorzuheben, die von zahlreichen Akteuren:innen am und um den Borsigplatz präsentiert werden. Sie reichen von vorweihnachtlichen Mitmachaktionen, Sportangeboten und Lesungen bis hin zu Zauberei in den Stadtbahnlinien. Dabei sind alle Angebote kostenfrei für jede:n zugänglich.

Im Rahmen des Adventskalenders gibt es auch sportliche Angebote

„Es ist schön zu sehen, wie sich die Akteurinnen und Akteure im Quartier einbringen und zugleich Teil einer Gesamtquartiersentwicklung sind. Der Adventskalender bringt dabei das Borsigplatzquartier in den Fokus der Öffentlichkeit und lädt viele Menschen in das Quartier ein“, freut sich Uta Wittig- Flick vom Amt für Stadterneuerung.

Hier einige der Highlights für den Adventskalender Borsigplatz: Am 2. Dezember wird der Nordstadtbade Boris Gott im AWO-Wohnhaus in der Hirtenstraße Weihnachtslieder – auch zum Mitsingen – präsentieren, während am 3. Dezember der Freundeskreis Hoeschpark zum Boule spielen einlädt.

Am 4. Dezember wird es eine geführte Radtour durch die Nordstadt geben und am 8. Dezember liest und erzählt Schauspieler Carsten Bülow die Weihnachtsgeschichte „Charles Dickens – Eine Weihnachtsgeschichte“ im Hoesch- Museum.

Ein ganz besonderes Sportangebot gibt es dann am 13. und 22. Dezember: Im Hoeschpark wird ein angeleitetes Outdoor-Gerätetraining angeboten. Darüber hinaus bietet das Football-Team der Giants am 17. Dezember ein offenes Probetraining an.

Natürlich darf auch der Gottesdienst zur BVB-Geburtstagsfeier am 19. Dezember nicht fehlen, der wie im letzten Jahr auch wieder über den YouTube-Kanal des Quartiersmanagements live gestreamt wird. Des Weiteren wird es Adventscafés und Lesungen für Groß und Klein geben.

Am 23. Dezember unterhält der Zauberer „Pilloso“ mit seiner Zauberkunst die Fahrgäste in der Stadtbahn-Linie U44.

Mehr Informationen:

  • Der Adventskalender ist ab sofort zu den Öffnungszeiten im Büro des Quartiersmanagements Nordstadt in der Mallinckrodtstraße 56 erhältlich (Montag bis Donnerstag von 9 bis12 Uhr sowie von 13 bis 17 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr).
  • Das Projekt „Adventskalender Borsigplatz“ wird finanziert durch die Wohnungsunternehmen DOGEWO21, Julius Ewald Schmitt GbR, LEG Wohnen NRW GmbH, Spar- und Bauverein eG und VIVAWEST Wohnen GmbH und die Entsorgung Dortmund GmbH.
  • Das Quartiersmanagement Nordstadt ist ein Projekt des Stadterneuerungsprogramms „Soziale Stadt NRW – Dortmund Nordstadt“. Es wird mit Mitteln des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund finanziert.

Pünktlich zum 1. Advent erstrahlt der Borsigplatz wieder im weihnachtlichen Glanz.
Pünktlich zum 1. Advent erstrahlt der Borsigplatz wieder im weihnachtlichen Glanz. Foto: Franz-Josef Ingenmey

Der Borsigplatz erstrahlt
im weihnachtlichen Glanz

Pünktlich zum 1. Advent erstrahlt der Borsigplatz wieder im weihnachtlichen Glanz. Mit tatkräftiger Unterstützung durch den GrünBau-Quartiersservice wurde auf Initiative des Runden Tischs BVB und Borsigplatz e.V. die große Platane mit Lichterketten bestückt.

Angesichts der aktuellen Energiekrise wird in diesem Jahr der Stromverbrauch reduziert, indem auf eine Illumination der kleinen Bäume rund um den Platz verzichtet und die Beleuchtungszeiten auf die Zeiten von 17 bis 22 Uhr und von 5.30 bis 8.30 Uhr beschränkt werden. Bis Anfang des neuen Jahres erfreut die Weihnachtsbeleuchtung in den dunklen Stunden nun Anwohner:innen, Gewerbetreibende, Passant:innen und die vielen Verkehrsteilnehmer:innen, die den Borsigplatz tagtäglich passieren.

Der Runde Tisch BVB und Borsigplatz e.V. ist ein Akteursverbund aus: Borsigplatz VerFührungen, Borussia Dortmund, Freundeskreis Hoeschpark e. V., GrünBau gGmbH, Hoesch-Museum, Kirche Heilige Dreifaltigkeit, Kocatepe Moschee, Ev. Lydia-Kirchengemeinde, Machbarschaft Borsig 11 e. V., Quartiersmanagement Nordstadt, St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum e. V., Stadtteil-Schule Dortmund e. V., Stiftung Soziale Stadt, Fleischerei Zimmermann.

Unterstütze uns auf Steady
Print Friendly, PDF & Email

Reaktion schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Google Analytics - Nein Danke! Wir verwenden keine „Datenkraken“! Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen