Nordstadtblogger

Elfte Auflage der „Summersounds“ mit neuem Spielort in der Nordstadt – Altbewährtes trifft auf frische, neue Ideen

In den Sommermonaten dürfen sich die Menschen in Dortmund wieder auf die „Summersounds DJ-Picknicks“ freuen. In diesem Jahr ist der Park am Naturkundemuseum in der Nordstadt als neuer Spielort mit dabei. Foto: S. Mazo

Im letzten Jahr feierte die beliebte „umsonst und draußen“-Veranstaltungsreihe der „Summersounds-DJ Picknicks“ ihr zehnjähriges Jubiläum. Laut Organisator Martin Juhls vom UPop e.v. kaum zu toppen, wurden doch bei bestem Wetter neue BesucherInnenrekorde aufgestellt. Aber das soll auch nicht der Anspruch der elften Auflage sein. Stattdessen werden in diesem Jahr neue Ideen ausprobiert, das Rahmenprogramm wird zielgruppenspezifischer ausfallen und mit dem Park am Naturkundemuseum in der Nordstadt wird ein ganz neuer Spielort erschlossen. Die Veranstaltungen sind für die Gäste kostenfrei.

Die Summersounds waren und sind eine „grüne“ Veranstaltungsreihe

VeranstalterInnen und SponsorInnen laden zur elften Ausgabe der „Summersounds“. Foto: Sascha Fijneman

Mit dem Naturkundemuseum, dem Fredenbaumpark und dem Hoeschpark im Norden, den Westfalenhallen im Süden, dem Grünkeil auf Phoenix West im Südosten und dem Westpark und der Tremoniawiese im Westen, kommen alle Stadtteile in den Genuss der DJ-Picknicks.

___STEADY_PAYWALL___

Insgesamt wird es wieder sieben Veranstaltungen geben, die ihr fulminantes Finale beim Hoeschpark Open Air finden werden, das in diesem Jahr zum Urbanculturefest Hoeschpark umbenannt wurde und als besondere Überraschung für die Gäste gilt. Mehr dazu später.

Für Paul Baranowski vom UPop e. V. sind die „Summersounds-Picknicks“ kulturell aus Dortmund nicht mehr wegzudenken. In enger Kooperation mit der Agentur Kulturservice Ruhr und dem Jugendamt Dortmund organisiert der Verein die DJ-Picknicks. Baranowski legt Wert darauf, zu betonen, dass die Summersounds schon immer eine grüne Veranstaltungsreihe gewesen seien.

Appell an die Gäste: Die Spielorte so zurücklassen, wie man sie vorgefunden hat!

Die DJs werden wieder für ein abwechslungsreiches, musikalisches Programm sorgen. Foto: Sarah Healey

Besonders im Westpark habe man sich neue Konzepte zur Müllbeseitigung während und nach der Veranstaltung überlegt. Dennoch appelliert er auch an die BesucherInnen, ihren Müll ordentlich zu entsorgen und am besten gar nicht erst Wegwerfartikel wie zum Beispiel Einmalbestecke etc. mitzubringen.

Alle Spielorte seien zudem gut per öffentlichen Personenahverkehr, per Fahrrad oder zu Fuß zu erreichen, sodass auch hier eine gute Öko-Bilanz erzielt werden könne. „Wir wollen die Spielorte so zurücklassen, wie wir sie vorgefunden haben“, lautet die diesbezügliche Maxime der Veranstalterinnen.

Durch die langjährige Kooperation mit dem Sponsor Kronen-Brauerei könne man wieder Getränke in Pfandflaschen anbieten, sodass auch keine Plastikbecher in Umlauf geraten. Damit man auch wieder richtig relaxen kann, stellt die Dogewo21 wieder ihre beliebten Liegestühle auf und Urlaubsguru sorgt für Hängematten.

Umsonst und draußen – Alle sollen teilhaben, unabhängig vom sozialen Status

Für das musikalische Programm der Summersounds war wieder hauptsächlich Martin Juhls zuständig, der durch seine lange Erfahrung als Musiker und Labelbetreiber geradezu prädestiniert ist für diesen Job. Für das erste Picknick im Westpark am 6. Juli hat er die drei bekannten Dortmunder DJs Larse, Ingo Sänger und Carsten Helmig eingeladen. Musikalisch wird es Electronic Beats, Deep House und Disco-Tunes auf die Ohren geben. 

DJ Larse ist im Westpark mit von der Partie. Foto: Sarah Healey

Hier wird es voraussichtlich zu lustigen Begegnungen zwischen „Summersound“-BesucherInnen und Pokemon-JägerInnen kommen, da an diesem Wochenende auch das Pokemon-Go-Festival in Dortmund stattfindet. Bei allen Veranstaltungen hat das Jugendamt wieder ein umfangreiches Rahmenangebot zusammengestellt, das sich durch Action und Spaß auszeichnet.

Niclas Meier und Volker Gänz vom Jugendamt Dortmund legen Wert darauf, dass die Rahmenevents ebenfalls unter dem Motto „umsonst und draußen“ stehen. „Wir wollen hier allen die Teilhabe ermöglichen, unabhängig vom sozialen Status. Die Veranstaltungen sollen durch ein rundes Programm zu einem Erlebnis für die ganze Familie werden“, erläutert Meier die Gedanken hinter den Planungen. An erster Stelle stünde bei allen Events der Spaß am Mitmachen.

So wird im Westpark am 6. Juli nicht nur getanzt, sondern es wird auch das Straßenbilliard Soccerpool gespielt. „Das ist für den Westpark die einzige Funsport-Attraktion, da die Wiesen in den vergangenen Jahren schlicht und weg zu voll waren, um weitere Angebote zu platzieren“, erklärt Volker Gänz. Aber angesichts des Fun-Faktors beim Soccerpool, sei dies nicht weiter tragisch.

Einzigartige urig-urbane Atmosphäre auf der Wiese an den Westfalenhallen

Soul, Funk und Urban Beats an den Westfalenhallen. Foto: S. Mazo

Am 13. Juli gastieren die Summersounds dann auf der Wiese an den Westafelnhallen mit Soul, Funk und Urban Beats von Zwegatmann, Max Gyver und Razzmatazz. Der Hamburger Zwegatmann dürfte vielen als DJ von MC Fitti bekannt sein und war schon einmal Gast der Summersounds. „Der muss unbedingt wiederkommen“, dachte sich Martin Juhls damals und hat es nun geschafft, ihn wieder zu engagieren.

Razzmatazz ist als Resident des Rekorders eine lokale Größe und Max Gyver ist einer der gefragtesten Party-Hosts im Ruhrgebiet. Martin Juhls verweist auf die einmalige urige und urbane Atmosphäre des Spielortes an den Westfalenhallen mit seiner großen freien Wiesenfläche mit vereinzelten Bäumen, umgeben von Gebäuden der Großstadt.

Neben dem Musikprogramm haben die Gäste die Möglichkeit, ihre Schusskraft an der Torschuss-Messmaschine unter Beweis zu stellen oder ihre Treffgenauigkeit beim Fußball-Darts zu erproben, wo mit Klettfußbällen auf eine etwa fünf Meter hohe Scheibe gezielt wird.

Naturkundemuseum als Ersatz für das Picknick am Phoenixsee

Headis ist eine Mischung aus Kopfball und Tischtennis. Foto: Wolfgang Strausdat

Am 20. Juli halten die DJ-Picknicks dann Einzug im Fredenbaumpark, wo mit DJ P.A.C.O., Nils König und Mahan und Cosanne laut Martin Juhls „alte Hasen auf junge Talente“ treffen. Außerdem werden die Dortmund Wanderers vor Ort sein und den Gästen ihre Sportart Baseball näher bringen. Dafür bringen sie einen Baseball-Wurftunnel und einen Schlagkäfig mit. 

Weiter geht’s am 3. August im Park am Naturkundemuseum in der Nordstadt. Der neue Spielort ist der Ersatz für die Veranstaltung am Phoenixsee, die dort in dieser Form leider nicht mehr stattfinden kann. Aufgrund von Anliegerinteressen habe der Oberbürgermeister eine Verfügung erlassen, die Veranstaltungen mit musikalischem Anteil am Phoenixsee weitestgehend untersage, erläuterte Paul Baranowski die Gründe hinter der Entscheidung.

In der Nordstadt legen Mr. Fries, Delicious Frequencies, Veranstalter der im Ruhrgebiet äußerst erfolgreichen Partyreihe „Let me know!“, die sich durch alte Soul- und Funkplatten mit Elektroeinflüssen auszeichnet und Der Radius auf. Die musikalische Bandbreite erstreckt sich von nostalgisch funkelndem House bis zu jazzigen Elementen. Als Funsportausgleich wird an diesem Wochenende Headis, eine Mischung aus Kopfball und Tischtennis angeboten.

Skateboard-Initiative Dortmund wieder mit Miniramp im Tremoniapark

Die Skateboardinitiative Dortmund sorgt für Action im Tremoniapark. Foto: Sarah Healey

Die Tremoniawiese ist am 10. August Ort des Geschehens, wenn Mirko Machine, Der Wolf und DJ Super Klep die BesucherInnen mit Oldschool Hip Hop und Funk in Wallung versetzen werden. Vor Ort wird die Skateboardinitiative auf einer Miniramp für Action sorgen und es wird eine Graffiti-Area geben, die durch das Jugend- und Kulturcafé Rheinische Straße betreut wird.

Am 17. August dann wird die Wiese an den Westfalenhallen zum zweiten Mal bespielt. Diesmal von DJ Supermarkt aus Berlin. Für Martin Juhls „eine besondere Ehre“, ihn als Gast begrüßen zu dürfen. DJ Supermarkt tourt mit seiner Partyreihe „Too Slow To Disco“ durch die Welt und begeistert seine ZuhörerInnen mit 80er-Jahre-Synth. Unterstützt wird er an diesem Samstag von DJ und Produzent Hade aus Köln und vom DJ-Duo Disco Colada.

Außerdem können sich die BesucherInnen im Discgolf ausprobieren, wo sie mit einer Frisbee-Scheibe spezielle Fangkörbe treffen müssen. Mit einem beeindruckenden Blick auf die Dortmunder Skyline gehört der Grünkeil auf Phoenix-West zu den schönsten Spielflächen der Summersounds. Hier wird am 24. August aufgelegt. Mit dabei sind Juliet Sikora, Ante Perry und Flo MRZDK. Sie stehen musikalisch für sommerliche House-Beats mit Einflüssen aus Soul, Funk und Disco. Neben der musikalischen Unterhaltung steht den Gästen hier ein etwa neun Meter hoher Kletterturm zur Verfügung.

Aus dem Hoeschpark Open Air wird das Urbanculturefest Hoeschpark

Streetfood-Stände werden bei allen Veranstaltungen die Gäste versorgen. Foto: S Mazo

Der krönende Abschluss der Veranstaltungsreihe wird wieder im Hoeschpark stattfinden. Diesmal jedoch nicht unter dem Titel Hoeschpark Open Air, sondern als Urbanculturefest Hoeschpark. Man habe der Veranstaltung im Hoeschpark ein stärkeres Profil geben wollen, erläutert Martin Juhls die Entscheidung für das neue Format. 

Die Erfahrungen der vergangenen Jahre hätten gezeigt, dass die eher familientauglich angelegten Programmpunkte im Hoeschpark nur bedingt angenommen worden seien. Außerdem wolle man KooperationspartnerInnen wie der Skateboard-Initiative das für sie passende Format bieten.

Was genau die Gäste hier am 7. September 2009 erwartet, wollte Juhls noch nicht verraten. „Es wird um aktuelle urbane Trends gehen, Sportarten, Kunst und Lifestyle“, soviel verriet er. Genaueres wird er bei einer gesonderten Pressekonferenz noch preisgeben.

Auf jeden Fall dürfen die Gäste gespannt sein auf das völlig neue Format. Bei allen Veranstaltungen werden diverse Streetfood – Stände mit kalten Getränken und leckeren Snacks für das leibliche Wohl der Gäste sorgen. OrganisatorInnen und SponsorInnen laden alle Menschen in Dortmund zu entspannten Sommertagen mit guter Unterhaltung in die Grünoasen der Stadt.

Weitere Informationen:

Die Veranstaltungen werden sich jeweils im Zeitraum von 14 bis 22 Uhr bewegen.

SUMMERSOUNDS 2019 – DIE TERMINE

Sa. 06.07. WESTPARK
LARSE + INGO SÄNGER + CARSTEN HELMICH
SPORT&FUN: JKC SOCCERPOOL

Sa. 13.07. WIESE AN DEN WESTFALENHALLEN
ZWEGATMANN + MAX GYVER + RAZZMATAZZ
SPORT&FUN: TORSCHUSS MESSMASCHINE UND FUßBALLDARTS MIT DEM FAN-PROJEKT DORTMUND E.V.

Sa. 20.07. FREDENBAUMPARK
P.A.C.O. + NILS KÖNIG + MAHAN + COSANNE
SPORT&FUN: DORTMUND WANDERERS BASEBALL

Sa. 03.08. PARK AM NATURKUNDEMUSEUM
MR.FRIES + DELICIOUS FREQUENCIES + DER RADIUS SPORT&FUN: HEADIS (KOPFBALLTISCHTENNIS)

Sa. 10.08. TREMONIAWIESE
MIRKO MACHINE + DER WOLF + DJ SUPER KLEP
SPORT&FUN: SKATEBOARD-INITIATIVE DORTMUND MINI RAMP + JKC GRAFFITI-AREA

Sa. 17.08. WIESE AN DEN WESTFALENHALLEN
DJ SUPERMARKT + HADE + DISCO COLADA
SPORT&FUN: DISC-GOLF (FRISBEE WORKSHOP)

Sa. 24.08. PHOENIX WEST (GRÜNKEIL)
JULIET SIKORA + ANTE PERRY + FLO MRZDK
SPORT&FUN: 9-METER-KLETTERTURM

Sa. 07.09. URBANCULTUREFEST HOESCHPARK
LIVE-ACTS + DJ-FLOORS + STREETART + SKATE + GRAFFITI + TRENDSPORT + URBANSTYLE + STREETFOOD

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen