Dortmunder Spendenparlament hat sich online mit über 70 Beteiligten auf elf förderungswürdige Sozialprojekte geeinigt

„Spendobel“ hat sich auch dieses Jahr wieder Hilfsprojekte ausgesucht, welche sie unterstützen möchten. Foto: Ev. Kirchenkreis Dortmund (Archivbild)

Da die alljährliche Sitzung des Dortmunder Spendenparlaments „Spendobel“ in diesem Jahr, aufgrund der aktuellen Situation, nicht im Rathaus von Dortmund stattfinden konnte, wurde das Treffen online abgehalten. Bei dem virtuellen Meeting waren mehr als 70 Parlamentarier*innen dabei. Das waren mehr Beteiligte als beim Rekord im vergangenen Jahr. Getroffen haben sie sich, um neue Hilfsprojekte festzulegen, für welche nächstes Jahr Spenden gesammelt werden sollen. ___STEADY_PAYWALL___

Ergebnis des Treffens ist die Einigung auf elf soziale Projekte, die „Spendobel“ im kommenden Jahr gezielt unterstützen wird. Die Auswahl dieser Projekte stammt aus vielen Vorschlägen, die zuvor beim Präsidium des Parlaments eingegangen sind. Um eine Förderung durch „Spendobel“ kann sich jedes Hilfsprojekt mit Dortmunder Bezug bemühen und höchstens 10.000 Euro erhalten.

Spendobel-Projekte 2020/2021 sind:

  • Dortmunder Mitternachtsmission e.V.
  • Kinderschutzbund Dortmund e. V.
  • Diakonisches Werk Dortmund und Lünen e.V.
  • bodo e.V.
  • Diakonisches Werk Dortmund und Lünen e.V. (Ludwig-Steil-Haus)
  • Clownsvisite e.V.
  • VfL Hörde 1912 e.V.
  • Projekt Ankommen e.V.
  • Sozialdienst katholischer Frauen – Dortmund e.V.
  • Kirchenkreis Dortmund (Ev. Bildungswerk)
  • Diakonisches Werk Dortmund und Lünen e.V.

Pläne der Projekte für 2020/2021 sind beispielsweise, Ausweispapiere der Wohnungslosen digital aufzubereiten und dauerhaft vorzuhalten, da es des Öfteren zum Verlust dieser Dokumente kommt. Des Weiteren wird zum Beispiel Kindern von Frauen, welche Opfer von Menschenhandel geworden sind, geholfen. Spendobel-Präsident Roland Bracht freut sich über das Engagement der Dortmunderinnen und Dortmunder, welches nun zu Corona-Zeiten sogar noch höher ist als es in den Jahren zuvor.

2021 feiert das Spendenparlament Spendobel sein 20-jähriges Jubiläum

Das Spendenparlament Spendobel feiert kommendes Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Seit 2001 unterstützt es soziale Projekte in der Stadt. Spendobel ist eine Initiative des Evangelischen Kirchenkreises Dortmund, der auch für Verwaltungs- und Overheadkosten aufkommt. Alle Spenden kommen somit vollständig den jeweiligen sozialen Vorhaben zugute.

Weitere Informationen:

 

Unterstütze uns auf Steady

 

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Ob Kinderlächeln oder Lebensmittel für Bedürftige: Spendobel unterstützt sozial engagierte Vereine in Corona-Zeiten

„MissionArt“ – Kunstauktion für die Mitternachtsmission Dortmund: Bundesweit machen über 40 KünstlerInnen mit

„MissionArt“ – Kunstauktion für die Mitternachtsmission Dortmund: Bundesweit machen über 40 KünstlerInnen mit

Beinahe 100.000 Euro für soziale Vorhaben in Dortmund: Spendenparlament „Spendobel“ wählte neue Projekte aus

„Spendobel“ unterstützt den Kinderschutzbund Dortmund bei der sensiblen Arbeit mit traumatisierten Kindern

Beinahe 100.000 Euro für soziale Vorhaben in Dortmund: Spendenparlament „Spendobel“ wählte neue Projekte aus

Unterstützung für soziale Projekte: Das Dortmunder Spendenparlament „spendobel“ nimmt Anträge entgegen

„spendobel“ Dortmund: 3.000 Euro für sechs soziale Projekte

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen