Ausstellung „Leben in der Nordstadt – ein Kinderspiel“ von Gabriele Wirths ist beim Mieterverein Dortmund zu sehen

Leben in der Nordstadt – Ein Kinderspiel. Austellung mit Fotos von Gabriele Wirths im Kindermuseum Mondo MioLeben in der Nordstadt – Ein Kinderspiel. Austellung mit Fotos von Gabriele Wirths im Kindermuseum Mondo Mio
Leben in der Nordstadt – Ein Kinderspiel. Austellung mit Fotos von Gabriele Wirths im Kindermuseum Mondo Mio

Seit rund 20 Jahren findet in der Geschäftsstelle des Mieterverein Dortmund an der Kampstr. 4 zu Jahresbeginn eine Kunstausstellung statt. In diesem Jahr wird bis zum 24. Februar die Ausstellung „Leben in der Nordstadt – ein Kinderspiel“ von Gabriele Wirths gezeigt.

Die Straßen in der Nordstadt werden für die Kinder zur Bühne

Leben in der Nordstadt – Ein Kinderspiel. Austellung mit Fotos von Gabriele Wirths im Kindermuseum Mondo Mio
Leben in der Nordstadt – Ein Kinderspiel.

Unterwegs in der Nordstadt, hat die Fotografin Gabriele Wirths die Kinder dort nicht einfach mit dem Objektiv beobachtet.

Ihre Bilder erzählen von intensiven Begegnungen, für die sie sich viel Zeit genommen hat. Ort dieses Kennenlernens ist die Straße. Sie wird zur Bühne, auf der die Kinder die Hauptrolle spielen.

Selbstbewusst schauen sie in die Kamera und man ahnt, dass sie bisweilen einen großen Anteil an der Bildinszenierung hatten: selbstvergessen und selbstverständlich, nachdenklich und ernsthaft zeigen sie ihre Welt.

Ausstellung ist in der Geschäftsstelle in der Kampfstarke zu sehen

Gabriele Wirths, 1952 in Essen geboren, hat in Bochum Sozialwissenschaften und Literatur studiert. Seit 2014 lebt sie in Dortmund und arbeitet hier als freischaffende Fotografin.

Die Ausstellung ist a bis zum 24. Februar 2017. Sie kann montags bis donnerstags von 8.30 bis 18 Uhr und freitags 8.30 bis 14 Uhr in der Geschäftsstelle des Mieterverein Dortmund an der Kampstr. 4 besucht werden.

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Leben in der Nordstadt – Ein Kinderspiel: Fotografien von Gabriele Wirths im Kindermuseum im Westfalenpark

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen