Nordstadtblogger

Rugby-Football-Club Dortmund gewinnt League-Turnier im Fredenbaum – Spielerauswahl für Nationalmannschaft

Mit einer Schweigeminute gedachten die Spieler und Trainer den Opfern des Amoklaufs in München.

Mit einer Schweigeminute gedachten die Spieler und Trainer den Opfern des Amoklaufs in München.

Gleich zwei spannende Spiele bzw. Turniere richtet der Rugby Football Club Dortmund in den Sommerferien aus. Am Samstag hatte das Nordstadt-Team die Vereine aus Münster und Karlshöfen zu Gast. In zwei Wochen findet am gleicher Stelle ein Länderspiel statt – es ist das erste in Dortmund überhaupt und das erste in NRW seit 2009.

Viele Spieler wollten sich beim Turnier für die Nationalmannschaft empfehlen

Mit vollem Einsatz rangen die Dortmunder auch das favorisierte Team aus Münster nieder.

Mit vollem Einsatz rangen die Dortmunder auch das favorisierte Team aus Münster nieder.

Das Turnier nutzte der Dortmunder Trainer Bob Doughton auch, um sich Spieler für das Länderspiel anzusehen. Denn Doughton ist zugleich auch einer von zwei Trainern des deutschen Rugby-League-Nationalmannschaft.

Daher waren auch mehrere Spieler von anderen Vereinen dabei, die sich einem der Teams anschlossen, um mit ihrer Leistung ihre Visitenkarte abzugeben. Es ist das abschließende Turnier der Turnierreihe der Nationalen Rugby-League-Deutschland e.V. (NRLD).

Besonders stark präsentierten sich die Dortmunder. Nach einer eher mäßigen Saison lieferte das Dortmunder Regionalliga-Team seine beste Leistung überhaupt ab. Sie schlugen Karlshafen mit 20 : 4 und sogar das favorisierte Zweitliga-Team aus Münster mit 8:0. Das Spiel Münster gegen Karlshöfen ging 10 : 6 aus.

Am 6. August gibt es das Länderspiel Deutschland gegen Belgien im Fredenbaum

Auch Karlshöfen blieb gegen Dortmund chancenlos - es war die beste Teamleistung überhaupt.

Auch Karlshöfen blieb gegen Dortmund chancenlos – es war die beste Teamleistung überhaupt.

Daher hat auch der ein oder andere Dortmunder die Chance, es in den erweiterten Nationalkader zu schaffen. Dann könnten sie am 6. August beim Länderspiel gegen Belgien im Rugby League auf eigenem Platz antreten. Das Spiel findet im Rahmen eines Dreiländerturniers statt, an dem Belgien, Deutschland und die Niederlande teilnehmen.

Ankick der Partie ist 16.30 Uhr. Belgien ist als starker Gegner einzustufen – der Nachbar belegt auf aktuellen Weltrangliste ist Belgien an Platz 17 und auf Europaebene Platz 10. Die deutsche Mannschaft steht im internationalen Vergleich auf Platz 22 und im europäischen an 14. Position.

Der Eintritt der Veranstaltung beträgt fünf Euro. Für DortmundPass-BesitzerInnen, Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren ist der Eintritt kostenlos. Für SchülerInnen und Studierende wird es einen Nachlass geben. Mehr zu den Regeln und der Spielweise gibt als PDF zum Download: Rugby-League-Regeln

Mehr zum Thema auf nordstadtblogger.de:

Respektvolles Raufen: Das Rugby-Team Dortmund hat die deutsche Nationalmannschaft in der Nordstadt zu Gast

Rugby-League-Regeln

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen