Nordstadtblogger

Der „Nordstadt-Sommer“ lockt mit einem vielseitigem Programm für Jung und Alt ins Dietrich-Keuning-Haus

 Präsentierten das Programm für den Nordstadtsommer: Leyla Brust (Leiterin Soziokulturbereich), Ulrike Markowski (Leiterin Kinder- und Jugendbereich), Levent Arslan (Direktor des Dietrich-Keuning-Hauses). Foto: Joachim vom Brocke

Präsentierten das Programm für den Nordstadtsommer: Leyla Brust (Leiterin Soziokulturbereich), Ulrike Markowski (Leiterin Kinder- und Jugendbereich), Levent Arslan (Direktor des Dietrich-Keuning-Hauses). Foto: Joachim vom Brocke

Von Joachim vom Brocke

Zirkus, Sport, Spaß und Kreativ-Angebote beim Nordstadtsommer rund um das Dietrich-Keuning-Haus. Auf Jung und Alt wartet in einem Teil der Sommerferien ein vielseitiges Angebot. „Der Nordstadtsommer ist längst klassische Tradition im Keuning-Haus“, freut sich Levent Arslan, der Direktor, „den gibt es schon seit Bestehen des Hauses“. Für alle, die nicht in Urlaub fahren oder erst später, wurde erneut ein sehr abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Auftakt mit einem interkulturellen Gebet – Tänze aus dem In- und Ausland

Schick und Schäbig im Zirkuszelt am Dietrich-Keuning-Haus. Moderation: Özge Cakirbay

Bei „Magie im Zelt“ mit Özge Cakirbey (25. Juli, 19 Uhr) wartet auf die BesucherInnen ein Zirkus aus Wortakrobaten und Musikdompteuren.

Los geht es am Sonntag, 21. Juli, um 11.30  Uhr mit einem interkulturellen Gebet. „Bereits zum zweiten Mal“, weiß Levent Arslan: „Meine Anfragen bei den Gemeindevertretern waren sofort positiv“. So werden an diesem Sonntag eine evangelische Pfarrerin und ein katholischer Pfarrer, ein Vertreter vom Rat der Muslimischen Gemeinden und ein Vertreter der jüdischen Kultusgemeinde Groß-Dortmund am Gebet teilnehmen.

Es wird von musikalischen Beiträgen, unter anderem Gospelmusik, begleitet. Anschließend essen alle Gäste gemeinsam im Keuning-Haus. Daran schließt sich ab 14 Uhr ein Bühnenprogramm an. Mit dabei die Golden Boys (Tanzmusik der Spitzenklasse), Sevgi & Merhaba (türkische Lieder in modernen Arrangements) und Meike Zacke (Sopranistin, mit Songs aus Musicals und modern gestalteten Schlagern).

Weiter geht die Woche mit einem Tanzfest (22. Juli, 14 Uhr). Unter Leitung von Gisela Krenz werden Tänze, Reihentänze und Squaredances aus dem In- und Ausland vorgestellt. Alle, die Spaß an Tanz und Bewegung haben, können kostenlos mitmachen. Bei „Magie im Zelt“ mit Özge Cakirbey (25. Juli, 19 Uhr) wartet auf die BesucherInnen ein Zirkus aus Wortakrobaten und Musikdompteuren im Zirkuszelt auf dem Gelände des DKH.

„Fiesta Tradición Peru“ mit peruanischer Küche – „Traumwelt Zirkus“ in einem echten Zirkuszelt

Zirkus im DKH

Das Zirkusprojekt im Dietrich-Keuning-Haus kann in den Ferien in die nächste Runde gehen. Foto: DKH

Zum dritten Mal gibt es die „Fiesta Tradición Peru“, den wichtigsten Feiertag Perus, der einen Ableger im Keuning-Haus hat. Bei peruanischer Musik und landestypischen Tänzen mit der peruanischen Tanzgruppe „Color Peru“ aus Dortmund und der preisgekrönten Marinera-Tänzerin Hana Herrera. Typisch peruanische Küche gibt es ebenso wie Live-Musik mit Régulo Guanipà sowie einem DJ.

Beim Tango-Abend (27. Juli, 19 Uhr) geben Angel und Vanessa zunächst einmal eine Tango-Schnupperstunde. Ab 20 Uhr folgen Milonga und Live-Musik mit der Gruppe „Bandonegro“, einem sehr erfahrenen Tango-Ensemble. Hier gibt es für Tanzfreunde die Möglichkeiten, in den klassischen argentinischen Tango einzutauchen.

Unter dem Motto „Traumwelt Zirkus“ schlägt für Kinder ab 6 Jahren der „Circus Soluna“ sein Zelt auf der großen Wiese am Keuning-Haus auf. Dann heißt es „Manege frei – hereinspaziert“:

  • In der ersten Ferienwoche wird die Ankunft der Zirkusleute vorbereitet: Zirkuswagen, Plakate, Wimpelketten und wichtige Requisiten entstehen mit Hilfe der Kinder (vom 16. bis 19. Juli, jeweils von 14 bis 17 Uhr).
  • In der zweiten Woche studiert der Zirkus mit den Kindern ein richtiges Zirkusprogramm ein. Gesucht werden Seiltänzer, Artisten, Akrobaten, Clowns, Zauberer, Feuerschlucker und vieles mehr (ab 21. Juli). Premiere für das staunende Publikum ist dann am 27. Juli, 14 Uhr. Wer mitmachen möchte: schnelle Anmeldung im Keuning-Haus ist wichtig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
  • Auch die dritte Ferienwoche können Kinder im DKH verbringen und sich dort bei Parkour, Klettern und Teamspielen austoben oder das große Abschlussfest mitfeiern (30. Juli bis 2. August, 14 bis 17 Uhr).

„Let’s Play: Nordstadt-Edition“ mit viel Sport – Klettern am zehn Meter hohen Kletterfelsen

Das neue Zelt des "Circus Soluna" steht auf einer Wiese neben dem Dietrich-Keuning-Haus.

Das Zelt des „Circus Soluna“ wird auf einer Wiese neben dem Dietrich-Keuning-Haus errichtet.

„Let’s play: Nordstadt-Edition“ heißt das Angebot für Teens und Jugendliche. Wer mindestens 13 Jahre alt ist, erlebt in der ersten Ferienhälfte im Sportpark DKH und im Jugendbereich ein Sport-, Kreativ- und Aktionsprogramm. Los geht es mit ganz viel Sport: Fußball, Basketball, Volleyball, Speedminton, aber auch Boule, Schach und Billard stehen auf dem Programm (16. bis 19. Juli, 17 bis 20 Uhr).

Außerdem wird gemeinsam der Jugendbereich umgestaltet. Mit Hilfe der Jugendlichen entstehen Möbel aus Paletten und die Außenwände bekommen ein neues Gesicht. Musik, Chill & Grill gibt es zur Entspannung aber auch. (21. bis 27. Juli, 17 bis 20 Uhr)

Die dritte Ferienwoche steht im Zeichen des Klettern – natürlich am zehn Meter hohen Kletterfelsen. Anfänger, Fortgeschrittene und Profis – die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade machen das Angebot für alle attraktiv. Wer nicht hoch hinaus will, kann Kickern, Basketball oder Billard spielen (30. Juli bis 2. August, 17 bis 20 Uhr). Zum Abschluss des Ferienprogramms steigt im und am Jugendbereich eine coole Party (2. August, ab 17 Uhr).

Mehr Informationen:

  • Der Nordstadtsommer wird für die Bewohner der Nachbarschaft und für Besucher aus dem ganzen Stadtgebiet ausgerichtet. Denn das DKH ist eine interkulturelle Begegnungsstätte in einem vielseitigen Stadtteil. Hier wird Weltoffenheit und Integration ganz selbstverständlich und erfolgreich gelebt.
  • Für „Traumwelt Zirkus“ ist unbedingt eine Anmeldung erforderlich, weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Deshalb schnell ins Keunig-Haus und einen Platz sichern.
  • Finanziert wird der Nordstadtsommer von einer Vielzahl von Förderern und Sponsoren. 
  • www.dortmund.de/dkh .
Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Der „Nordstadt-Sommer“ lockt mit einem vielseitigem Programm für Jung und Alt ins Dietrich-Keuning-Haus

  1. DKH (Pressemitteilung) Beitrags Autor

    „Nordstadtsommer“ im und am Dietrich-Keuning-Haus eröffnet am Sonntag mit interkulturellem Gebet

    Am Sonntag beginnt der „Nordstadtsommer“: Im und am Dietrich-Keuning-Haus gibt es in den Sommerferien volles Programm für alle – vom Kind bis zum Senior. Menschen aller Nationalitäten und Religionen sind angesprochen, daher eröffnet der Nordstadtsommer am Sonntag, 21. Juli, 11.30 Uhr mit einem Interkulturelles Gebet.

    Pfarrerin Carola Theilig von der evangelischen Lydia-Gemeinde, Pfarrer Ansgar Schocke von der katholischen Kirchengemeinde Heilige Dreikönige, Ahmad Aweimer vom Rat der Muslimischen Gemeinden in Dortmund und Rabbiner Baruch Babaev von der jüdischen Kultusgemeinde Groß-Dortmund leiten es gemeinsam. Begleitet wird es von verschiedenen musikalischen Beiträgen, u.a. Gospelmusik. Anschließend gibt es im Dietrich-Keuning-Haus ein Mittagsessen.

    Um 14 Uhr beginnt der Bühnenprogramm für die ganze Familie mit Tanzmusik von den „Golden Boys“, türkischen Klängen von Sevgi & Merhaba sowie Musicalhits und modernen Schlagern mit der Opnersängerin Meike Zacke (bis 18 Uhr). Der Eintritt ist frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen