Bundesverdienstkreuz für das Urgestein der Dortmunder Friedensbewegung: DGB gratuliert Willi Hoffmeister

Bürgermeister Norbert Schilff (l.) und die Dortmunder DGB-Vorsitzende Jutta Reiter gratulierten dem 88-jährigen Willi Hoffmeister im Katholischen Krankenhaus in Dortmund-Eving und überreichten ihm die Auszeichnung. Foto: DGB

Willi Hoffmeister hat aufgrund seines jahrzehntelangen gewerkschaftlichen und gesellschaftspolitischen Engagements auszeichnungswürdige Verdienste erworben. Dafür bekam er nun auf Vorschlag des Dortmunder DGB das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Der fast Neunzigjährige ist unermüdlich aktiv im Kampf gegen Rechts und für den Frieden

„Als besondere Fähigkeit und Eigenschaft Hoffmeisters ist zu erwähnen, dass er ein hohes Maß an Gesprächsbereitschaft für politische Themen, gepaart mit einer einnehmenden Freundlichkeit zeigt“, so die Vorsitzende des DGB-Dortmund, Jutta Reiter.

 

Willi Hoffmeister gehört seit Jahrzehnten zu den Organisatoren des Ostermarschs. Archivfoto: Alex Völkel
Willi Hoffmeister gehört seit Jahrzehnten zu den Organisatoren des Ostermarschs. Archivfoto: Alex Völkel

Gerade die Verbindung von Gewerkschaftsarbeit mit dem Engagement für den Frieden sei immer ein Bestandteil des persönlichen Wirkens von Willi Hoffmeister gewesen. „Darin war und ist Hoffmeister auch von den Gewerkschaften immer anerkannt worden, folgerichtig wurde er seitens der Dortmunder Gewerkschaften für den Bundesverdienstorden vorgeschlagen.“

In der Gewerkschaft seit Jahren aktiv in der Vertreterversammlung der IG Metall und in seinem Berufsleben als Betriebsrat bei der Westfalenhütte, in der Friedensbewegung u.a. als Mitorganisator der ersten Stunde des Ostermarschs Ruhr. Und auch heute, mit 88 Jahren, ist Willi Hoffmeister im Dortmunder Bündnis gegen Rechts und dem Bund der Antifaschisten (VVN/BdA) gegen Neonazis und für den Frieden aktiv. 

Frieden und Antimilitarismus sind seine Antriebsfedern und so wird er übereinstimmend in der breiten Öffentlichkeit als das „Urgestein“ der Dortmunder Friedensbewegung angesehen. Er versteht es, die unterschiedlichsten Menschen an einen Tisch zu bringen und vor allem auf die Jugend zuzugehen.

 

Unterstütze uns auf Steady

 

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Ostermarsch-Urgestein Willi Hoffmeister: Ein ganzes Leben im Kampf gegen die Bombe und für eine gerechtere Welt

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

  1. Ulrich Sander

    Hallo lieber Willi, das Bundesverdienstkreuz für dich hat uns riesig gefreut. Ganz großer Glückwunsch!

    Endlich wurde ein Friedenskämpfer, Arbeiterführer, Antifaschist und guter Gewerkschafter, ein Kommunist ausgezeichnet. Dass wir so vieles gemeinsam erlebt haben, Ostermärsche auf den Weg gebracht, Kämpfe durchgestanden – auch unterwegs in der Welt und in deinem Garten -, das macht uns glücklich und stolz. Ich hoffe sehr, dass wir uns bald wiedersehen können.
    Noch etwas: Du bist kein Urgestein. Die bist beweglich, nicht in Stein gehauen. Offen die Ohren, aufrecht der Gang. Die Leute, die uns gern Urgestein nennen, meinen es nicht schlecht. Doch wir schreiten voran, verharren nicht – nach wie vor.
    Viele liebe Grüße von Traute und Ulli und den Freundinnen und Freunden aus der VVN-BdA.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen