Nordstadtblogger

Bildungswerk Vielfalt startet mit 44 Kursangeboten, einer Themenreihe für Frauen und dem „Trainer ABC“ ins neue Jahr

Mit 44 Kursangeboten, 3200 Unterrichtsstunden und vielen Extras startet das Bildungswerk Vielfalt in Dortmund ins neue Jahr. „Gemeinsam in Vielfalt voneinander lernen“ lautet das Motto für 2020. Foto: VMDO

Das Bildungswerk Vielfalt des Verbunds der sozial-kulturellen Migrantenvereine in Dortmund (VMDO) präsentiert sein Programm für das erste Halbjahr 2020. Direkt los geht es mit der Reihe „CC Culture Connect: Zu Hause“. Erzählabende mit Geschichten und Gefühlen von und mit Menschen aus Dortmund. Zu Gast ist diesmal Hakim M-Saber. Er kam vor über 40 Jahren aus Syrien nach Dortmund und wird aus seinem Leben erzählen. Das alles am heutigen Donnerstag, den 16. Januar 2020, von 19:30 Uhr bis 21 Ihr im Haus der Vielfalt. 

Themenreihe für Frauen mit Gesundheitsaktivistin, Journalistin und Südamerikaexpertin ab März 

„CC“ verbindet im März weiter Kulturen miteinander und widmet den Frauen eine ganze Themenreihe: Frauen politisch, sozial, selbstbewusst. Zu Gast sind Faduma Korn, Aktivistin und Expertin zum Thema Frauengesundheit. 

___STEADY_PAYWALL___

Die Journalistin Meşala Tolu wird ihr aktuelles Buch „Nicht ohne meinen Sohn“ vorstellen und Maria Fernanda gibt als Südamerikaexpertin einen Einblick in die kleine Kulturgeschichte von Müttern und Machos Lateinamerikas. Die Reihe startet am 05. März 2020. 

Auch im Programmheft findet sich neben den Angebotsinformationen viel Neues. In der Rubrik „Unsere Partner*innen stellen sich vor“ wird Migrantenorganisationen und Initiativen eine Plattform geboten. Diesmal zeigen sich die Silent University aus Mühlheim und der VKII Ruhrgebiet e.V. Bei beiden handelt es sich um innovative und kreative Akteure, die es zu entdecken gilt.

Mitarbeiter*innen und Dozent*innen bilden sich gegenseitig weiter beim „Trainer ABC“

Haus der Vielfalt von außen

Das Haus der Vielfalt. Foto: Carmen Körner

Außerdem wird es mit dem Projekt Trainer ABC, eine Weiterbildungsplattform für Dozent*innen der Weiterbildung geben.

Mit diesem Projekt möchte der VMDO den Spagat schaffen und Seminare anbieten, die einerseits wichtige Grundlagen schaffen, andererseits so gestaltet sind, dass hauptamtliche pädagogische Mitarbeiter*innen und nebenberufliche Dozent*innen sich gegenseitig weiterbilden, sich aber dabei in ihrer Persönlichkeit nicht verlieren. 

Weiterhin werden die Mitarbeiter*innen der Flüchtlingsberatung sowie der Beratung zur beruflichen Entwicklung und Anerkennungsberatung allen Ratsuchenden mit Rat und Tat zur Seite stehen. Bildung und Beratung gehören zusammen. Das komplette Programm für das erste Halbjahr 2020 ist dem Artikel als pdf-Datei angehängt und kann eingesehen oder heruntergeladen werden.

 

Unterstütze uns auf Steady
Weitere Informationen:

Mehr zum Thema bei nordstadtblogger.de:

Aktuell, politisch, kreativ – das neue Format „culture connect“ lockt mit Workshops und Vorträgen ins Haus der Vielfalt

Landesförderung für das „Bildungswerk Vielfalt“ des Verbandes der Migrantenorganisationen in Dortmund

Der VMDO – Verbund soziokultureller Migrantenvereine in Dortmund feiert sein zehnjähriges Jubiläum in der Bürgerhalle

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen