Nordstadtblogger

Das Schul- und Jugendtheaterfestival „Wechselspiel“ in Dortmund endete mit einem Preisregen

Das 10. Schul- und Jugendtheaterfestival „Wechselspiel“ ist erfolgreich zu Ende gegangen.

Das 10. Schul- und Jugendtheaterfestival „Wechselspiel“ ist erfolgreich zu Ende gegangen.

Das 10. Schul- und Jugendtheaterfestival „Wechselspiel“ ist erfolgreich zu Ende gegangen. Rund 280 Schauspielerinnen und Schauspieler zwischen 6 und 22 Jahren haben teilgenommen, zusätzlich acht „Big Spot“-Gruppen vom NRW-Landesprogramm Kultur und Schule.

Zum ersten Mal wurden es in diesem Jahr Publikumspreise in vier Kategorien verliehen

Die Kinder und Jugendlichen begeisterten ihr Publikum vor zum größten Teil voll besetzten Häusern. „Wechselspiel“ wurde an vier Spielorten ausgetragen: am Kinder- und Jugendtheater Sckellstraße, im mondo mio!, im Theater Fletch Bizzel und im Theater im Depot.

Zum ersten Mal wurden es in diesem Jahr Publikumspreise in vier Kategorien verliehen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer beurteilten jedes Stück nach folgenden Fragen: „Fandest du das Thema interessant?“, „Wurden Kostüme, Bühnenbild, Requisiten und Musik gut eingesetzt?“, „Wurde das Stück überzeugend dargestellt?“ und „Haben die Schaupieler/innen gut zusammen gespielt?“.

Am Ende lagen in einer Kategorie zwei Gruppen gleichauf, sodass Bürgermeister Manfred Sauer fünf Pokale aushändigte, die von der Gesamtschule Gartenstadt liebevoll gestaltet worden waren.

Die Preisträger:

  • Der Preis für das interessanteste Thema ging an den Literaturkurs der Q1 des Helene-Lange-Gymnasiums für das Stück „Nur eine Phase“.
  • In der Kategorie Kostüme, Bühnenbild, Requisiten und Musik gewannen die Theaterwerkstatt der Grundschule-Ostenberg mit „Notruf aus dem Märchenland“ und die Theaterpartisanen mit dem Stück „Watch Me“.
  • Gewonnen in der dritten Kategorie (überzeugende Darstellung“ hat das Theaterprojekt des Respektbüros der Stadt Dortmund in Zusammenarbeit mit dem Theater Lebendich mit dem Stück „Fluch(T)“.
  • Den Preis für das Zusammenspiel holten die „Tortugas“ mit ihrem Stück „König Midas“.

In einer stimmungsvollen Abschlussveranstaltung kamen auch die Blogger zu Wort, die das Festival unter der Adresse wechselspielblog.wordpress.com begleitet hatten. Auftritte der Martin-Luther-King-Gesamtschule rundeten das Programm ab.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen