Nordstadtblogger

„Ritter, Schlösser und Burgen –  Leben wie im Mittelalter“ – Montag starten die zweiwöchigen Ferienspiele in Dorstfeld

„Ritter, Schlösser, Burgen – Leben wie im Mittelalter“ ist das Motto der Ferienspiele. Foto: Stephan Schütze/AGDoFe

Auch in diesem Jahr finden in den letzten zwei Wochen der Sommerferien vom 12. bis 23. August 2019 die bekannten Dorstfelder Ferienspiele montags bis freitags von 11 bis 16 Uhr im Schulte-Witten-Park statt. Unter dem Motto „Ritter, Schlösser, Burgen – Leben wie im Mittelalter“ bieten die Veranstalter Jugendamt, CVJM und Ferienspielverein ein täglich wechselndes Programm von Tanz und Theater, Spiel- und Bastelkursen bis zu den Ritterspielen für Kinder an.

Am Montag um 11 Uhr findet die offizielle Eröffnung der zweiwöchigen Ferienspiele in Dorstfeld statt

Die zweiwöchigen Ferienspiele finden in den letzten beiden Ferienwochen statt. Archivfoto: AGDoFe

Auch für die jüngsten BesucherInnen ist gesorgt. Familienbüro und Mütterzentrum kümmern sich in eigenen Zelten um die Kleinsten. Damit soll auch den Dorstfelder Kindern, die nicht in Urlaub fahren konnten wieder ein kostenloses Ferien-Programm mit preiswerter Versorgung geboten werden.

Zu den Aktionen gehören eine Schatzsuche, Märchen erzählen, Quizspiele und ein Ritteressen. Daneben gib es viele Basteleien von Gespenstern, Spinnen, Fledermäusen und Kronen, die so manches Kind zur Königin oder zum König werden lässt. 

Am Montag, den 12. August um 11 Uhr eröffnet der Vorsitzende des Jugendausschusses Friedhelm Sohn zusammen mit dem Bezirksbürgermeister Ralf Stoltze und vielen Gästen das Fest auf der Bühne am Teich. Und danach geht es los mit dem traditionellen Tanz der Ferienspiele und dem täglichen selbst einstudierten Theaterstück der CVJM-Gruppe.

Attraktion in diesem Jahr ist die neue 32 Meter lange Riesen-Hüpfburg, die zweimal im Park aufgebaut wird. Zusätzlich gibt es an einigen Tagen wieder das Baumklettern unter fachkundlicher Betreuung. Und bei heißem Wetter wird natürlich wieder die große gelbe Wasserrutsche aufgebaut. Der Teich ist schon gefüllt. Einzelheiten täglich aktuell im Aushang und unter www.facebook.com/AGDoFe.

Täglich ab 13 Uhr bieten die ehrenamtlichen Helfer und Freunde des Vereins ein preiswertes Mittagessen mit Pommes am Montag bis zur tamilischen und afrikanischen Küche am Freitag für alle Teilnehmer an. Den ganzen Tag über gibt es Brötchen, Kuchen und Teilchen, die von den Bäckern aus Dorstfeld gespendet werden. Für genügend heiße und kalte Getränke ist gesorgt. 

Für beide Freitage ruft der Veranstalter wieder alle Besucher und Freunde der Ferienspiele zu Kuchenspenden auf. Anmeldung bitte wie immer am Kuchenstand. In den letzten Jahren war dies immer ein großer Erfolg. 

BetreuerInnen des Jugendamtes und des CVJM bietet diesmal eine spannende Reise ins Mittelalter

Das Programm der BetreuerInnen des Jugendamtes und des CVJM bietet diesmal eine spannende Reise ins Mittelalter. Gemeinsam erleben wir viele Abenteuer und interessante Erlebnisse! Dem Motto gemäß werden wir die Welt der Ritter, Prinzessinnen und Bürger der mittelalterlichen Städte erkunden und viele alte Handwerkskünste kennenlernen. Wir töpfern Spielzeug wie im Mittelalter, erkunden das Gelände und basteln eine eigene Ritterrüstung. 

Doch nicht nur spaßige Ritterspiele stehen auf dem Programm, sondern auch die Arbeit der damaligen Bewohner muss erledigt werden. So fallen etwa Arbeiten an, die heute kaum noch jemand selbst verrichtet, wie zum Beispiel das Einfärben der eigenen Kleider – die die Kinder übrigens auch selbst herstellen. Dazu gehört Schmieden und Arbeiten mit Materialien, die heute kaum jemand noch kennt: Das Basteln von Lederarmschienen, Burgen, Schlössern und Rüstungen holt die Kinder aus dem Heute in eine andere Welt. Oder auch das Schöpfen von Papier nach mittelalterlicher Tradition. Der Eifer der Kinder kennt dabei kaum Grenzen. 

Gut gerüstet gibt es am Aktionstag jeden Freitag Turniere und Ritterspiele. So können sich die jungen tapferen Maiden und Recken auch in Ritterprüfungen bewähren. Zumindest am Freitag treten die Templer aus Dortmund in voller Montur auf dem Fest auf. 

Das Wichtigste werden aber die Ritterprüfungen als Teil der Bewährungsprobe sein, um sich das Prädikat der Dorstfelder Ritter zu holen. Lanzengänge, Schwertkämpfe, Bogenschießen, Stiefelweitwurf oder auch ein Nagel-Schnell-Hämmern und Feuerspucken verlangen den Maiden und Recken ihr Geschick ab und bringt manchem Gewinner ein Goldstück ein. 

Ein wichtiger Termin ist am Donnerstag, den 22. August um 14:00 Uhr. Da treten die „Hempels“ auf mit ihrem Stück „Musik unterm Sofa“ gefördert aus Mitteln der Sparkasse und des Kulturbüros Dortmund. 

Bücher zur Thematik bietet täglich das rollende Bookbike des Bibliothek Jugendstil.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen