Nordstadtblogger

Nordstadt-Künstlerin Brigitte Bailer hat es gern gesellig: Kunstvoller Jahresausklang im Atelierhaus Westfalenhütte

Brigitte Bailer zeigt in der Ausstellung zum Jahresausklang auch eigene Bilder. Fotos: Susanne Schulte

Susanne Schulte

Brigitte Bailer hat immer gerne Gäste in ihrem Atelierhaus. Auch oder gerade zum Jahresende, wenn die Tage trüb und kurz sind, geht es bei ihr an der Freizeitstraße gesellig zu. Die Ausstellung zum Jahresausklang mit Namen „den Engel“ wollten gestern zur Eröffnung viele Menschen sehen.

Arbeiten von 18 KünstlerInnen sind bis zum 4. Adventssonntag zweimal wöchentlich zu sehen

Cisseis hat Udo Unkel seine Skulptur aus Edelstahl genannt.

Den ganzen Tag über hatte die Gastgeberin alle Hände voll zu tun, so viele BesucherInnen musste sie begrüßen. Engelhafte Kunst war nicht zu sehen.

Der Ausstellungstitel ist so auch mehr ein geflügeltes Wort, bezieht sich auf das große Werk eines südamerikanischen Künstlers, das so groß war, dass dieser es nicht mit nach Hause nahm und es lange an prominenter Stelle im Haus stand.

Nachdem sie es verkauft hatte, fragten alle, wo sie denn den Engel habe. Den gibt’s nicht mehr im Hause Bailer, aber die Erinnerung an ihn wird auf diese Weise aufrecht erhalten.

Bei Wein und Schnittchen, Kaffee und Plätzchen kamen die Gäste schnell ins Gespräch, schlenderten durch die Ausstellung, sahen Bilder und Skulpturen und Fotos von 18 KünstlerInnen, die Werke vor dem Haus nicht mitgezählt.

Bereits seit 2005 lädt Brigitte Bailer zum Jahresausklang ein, eine Ausstellung die die Aktivitäten der vorangegangenen Monate abrundet.

Gleich Anfang des Jahres präsentieren SchülerInnen der Gesamtschule Gartenstadt ihr Projekt

Pia Bohr arbeitet mit Eschenholz. Ihre Arbeit heißt Erebos.

Sie gibt regelmäßig Künstlerinnen und Künstlern Platz, die eigenen Arbeit in den großen, hellen Räumen mit Blick auf die Westfalenhütte zu zeigen, organisiert Workshops und Benefiz-Veranstaltungen, wie vor Kurzem für den Verein Bodo, der sich um Obdachlose kümmert.

Im neuen Jahr kann sich gleich der Nachwuchs präsentieren. Eine Kunstlehrerin der  Gesamtschule Gartenstadt hatte sie angesprochen und gefragt, ob es möglich sei, ein gelungenes Kunstprojekt in einem angemessenen Rahmen öffentlich vorzustellen. Und natürlich ist das möglich.

Die Lehrerin selbst und drei ihrer SchülerInnen waren gestern Morgen in der Freizeitstraße und haben alles weitere mit Brigitte Bailer besprochen. Was dann Anfang 2017 gezeigt wird, verrät die Hausherrin noch nicht.

Im Borsigplatz-Adventskalender verbirgt sich hinter dem vierten Türchen eine Führung durch die Ausstellung

Das Foto von Robert Evangelisto trägt den Titel Fichtestraße, ganz so wie die Straße, in der die Aufnahme entstand.

Die jetzt laufende Ausstellung kann bis einschließlich Sonntag, 4. Advent, besucht werden. Geöffnet ist das Atelierhaus mittwochs von 17 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 13 Uhr.

Am 2. Adventssonntag, das ist der 4. Dezember, öffnet Brigitte Bailer für den Borsigplatz-Adventkalender die Galerietür. Dann lädt sie von 11 bis 15 Uhr zum adventlichen Frühschoppen mit Führung durch die Ausstellung ein. Dazu ist Live-Musik zu hören.

Die Zeit, die auf der Rückseite des Kalenders abgedruckt ist, ist falsch. Wer nach 15 Uhr kommt, muss draußen bleiben, kann aber dann am folgenden Sonntag kommen – bis 13 Uhr.

Gruppen, die sich anmelden, können ihre Terminwünsche nennen, die häufig berücksichtig werden. Brigitte Bailer ist telefonisch zu erreichen unter 0231/9818416 oder per E-Mail bb@atelierhaus-westfalenhütte.de.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen