Nordstadtblogger

Neue dju-Fachgruppe für Westfalen-Südwestfalen: Veranstaltungsreihe mit „DSGVO-Frühstücken“ zum Auftakt

„DSGVO – I survived“ – vielleicht sind das die Sieger-Shirts für  Workshop-TeilnehmerInnen? Foto: Alex Völkel

Neustart mit Themenreihe: Die Fachgruppe der Deutschen JournalistInnen-Union (dju) für Westfalen und Südwestfalen hat sich im Sommer neu gegründet. Arbeitsziel ist, ein themen- und serviceorientiertes Angebot für ver.di-Mitglieder und Gäste anzubieten. Zum Auftakt gibt es eine dreiteilige Veranstaltungsreihe zur Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO).

Der Fokus liegt auf FreiberuflerInnen und Selbstständige aus dem Medienbereich

Von September bis November 2018 laden die Ehrenamtlichen zu sogenannten DSGVO- Frühstücken ein. Die Veranstaltungsreihe wird samstags in Zusammenarbeit mit den Freien in ver.di angeboten. Der Fokus liegt dementsprechend auf FreiberuflerInnen und Selbstständigen aus dem Medienbereich.

Den Auftakt bildet am 22. September 2018 die Veranstaltung „Herausforderung DSGVO – Was muss ich bei meiner Selbstständigkeit beachten?“ Thematisch geht es dabei vom Datenschutz in der Buchhaltung bis zum Auftragsverarbeitungsvertrag.

Referentin ist Rechtsanwältin Heike Mareck aus Dortmund. Ihre Kanzlei versteht sich als Berater für Start-ups, Blogger, Social-Media-Manager, Mittelstand, Selbstständige und Privatpersonen. Bearbeitete Rechtsgebiete sind u.a. Datenschutz-, Internet-, Medien-, Verlags- und Arbeitsrecht.

Am 13. Oktober 2018 steht das Thema „Die technische Seite der DSGVO und die eigene Homepage – was gilt es zu beachten?“ auf der Tagesordnung. Neben rechtlichen Fragen wie der Datenschutzerklärung – das Thema wird Rechtsanwältin Heike Mareck bearbeiten. Ariane Tillmann von „RADAR | Feine Sensoren für Web & Design“ aus Waltrop wird den technischen Part übernehmen.

Die dritte Veranstaltung am 10. November 2018 widmet sich dem Thema „DSGVO für FotografInnen und andere Medienmenschen – was muss ich beachten?“ Hier beantwortet Heike Mareck alle Fragen rund um Aufnahmen von Menschen sowie die Veränderungen und Abgrenzungen zum bisherigen Kunsturheberrecht (KUG).

Kostenloses Angebot für ver.di-Mitglieder – Gäste sind willkommen

Bereits im Juni gab es eine kostenlose Führung für dju-Mitglieder durch die World-Press-Photo-Ausstellung.

Alle drei DSGVO-Frühstücke finden jeweils samstags von 10 bis 12.30 Uhr im Fotografenstudio im Kulturort Depot, Immermannstraße 29, 44147 Dortmund, statt. Die Veranstaltungen sind – inklusive des Frühstücks – für ver.di-Mitglieder kostenlos. Gäste sind ebenfalls willkommen. Von ihnen wird ein Kostenbeitrag von 20 Euro pro Veranstaltung erhoben. Wichtiger Hinweis: Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung unabdingbar. Anmeldung per E-Mail: jutta.kruse@verdi.de

Wer sich für die Mitarbeit in der Fachgruppe interessiert, kann sich ebenfalls bei Jutta Kruse melden und sich in den neuen regionalen dju-Mailverteiler für Westfalen und Südwestfalen aufnehmen lassen. In weiteren Veranstaltungen wird es u.a. um Honorare, Honorarverträge und Zweitverwertungen gehen.

Zudem soll es 2019 eigene dju-Aktivitäten zur World Press Photo-Ausstellung sowie im Vorfeld des Deutschen Evangelischen Kirchentages in Dortmund geben. Bereits in diesem Jahr gab es eine kostenlose Führung für Mitglieder durch die renommierte Fotoausstellung im Depot.

Facebook-Veranstaltung-Einladungen zum Thema Medien:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen