Nordstadtblogger

Musik, Kabarett und Rockklassiker im Fritz-Henßler-Haus

„Mensch Markus - Halbzeit“. Das Leben nach dem 50. Geburtstag.
„Mensch Markus – Halbzeit“. Das Leben nach dem 50. Geburtstag – heißt es im FHH. Fotos: Veranstalter
„Wort, Satz und Sieg!“ heißt das Programm von Ingo Oschmann
„Wort, Satz und Sieg!“ heißt das Programm von Ingo Oschmann.

Highlights Schlag auf Schlag bietet das Programm des Fritz-Henßler-Haus (Haus der Jugend) ab Mitte Februar. Die Auswahl reicht von Show, über Musik und Lesungen. Darüber hinaus gibt es Chizuru, ein neues Treffen für alle Fans von Japan, Anime und Manga.

„Ladies Night“ als Einstimmung zur Weiberfastnacht

Im einzelnen. Das Special zur Weiberfastnacht serviert das Fischer und Jung Theater mit „Ladies Night“ am Donnerstag, 12. Februar, ab 20 Uhr. Fünf arbeitslose Männer mit Rettungsringen und Hühnerbrüsten wollen es den erfolgreichen „Chippendales“ nachmachen und strippen. Ein Renner auf den Bühnen. Karten kosten an der Abendkasse 27 Euro und 22,50 Euro im Vorverkauf.

Markus Maria Profitlich holt seinen Auftritt nach

Einen Tag später, am Freitag, 13. Februar, steht um 20 Uhr Markus Maria Profitlich auf der Bühne im Henßler-Haus und präsentiert sein Programm „Mensch Markus – Halbzeit“. Das Leben nach dem 50. Geburtstag mit all seinen Tücken, Problemen und Alltagskatastrophen zieht sich als roter Faden durch Markus Maria Profitlich’s  Bühnenprogramm.

Wegen Erkrankung wurde dieser Termin vom 6. November 2014 auf den 13. Februar verlegt. Karten behalten ihre Gültigkeit oder können in den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Wer noch kein Ticket hat: Abendkasse 29 Euro, Vorverkauf 25 Euro.

Tim Boltz erklärt, warum Männer schlechte Lügner sind

„Rüden haben kurze Beine“ weiß Tim Boltz.

„Rüden haben kurze Beine“ weiß Tim Boltz.

„Rüden haben kurze Beine“ weiß Tim Boltz. Er ist am Samstag, 14. Februar, 20 Uhr, mit einem literarisch-musikalischen Abend zu erleben, der Herz und Zwerchfell bewegt. In dieser neuartigen Leseshow unternimmt Literatur-Comedian und Spiegel-Bestsellerautor Tim Boltz einen gelesenen Erklärungsversuch, warum Männer schlechte Lügner sind und Frauen die Schuld daran haben.

Neben urkomischen Passagen aus seinen Bestseller-Romanen liest er eigens für dieses Programm neu geschriebene Texte und Gedichte. Karten: 20 Euro Abendkasse, 17 Euro Vorverkauf.

Für Schulen und Gruppen gastiert am Mittwoch, 19. Februar, 10 Uhr, das Kölner Künstler Theater mit „Momo reloaded“. Der Eintritt kostet 4,50 Euro pro Person.

„Multiple Choice“: Rockklassiker der letzten drei Jahrzehnte

Rockklassiker der letzten drei Jahrzehnte, von Bryan Adams, Snow Patrol über U2 und Pink bis Daft Punk sind am Freitag, 20. Februar, ab 20 Uhr zu hören. Im Fritz-Henßler-Haus treten „Multiple Choice“ auf.

Die Band mit Rui (Vokal, Gitarre), Sonja (Vokal), Thomas (Vokal, Gitarre), Reiner (Gitarre), Dirk (Bass) und Lars (Drums) spielen eine abwechslungsreiche Singauswahl mit einem Sound, der für gute Stimmung sorgt. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Ingo Oschmann ist zurück vom Spielfeld des Lebens

Ein immer gern gesehener Gast im Henßler-Haus ist Matthias Kartner, der für Samstag, 21. Februar, 20 Uhr, verpflichtet wurde. „Kasche & Friends“ heißt einfach sein Programm. Tickets kosten 12,50 Euro Abendkasse, 11,50 Euro Vorverkauf.

„Wort, Satz und Sieg!“ heißt das Programm von Ingo Oschmann, das er am Donnerstag, 26. Februar, ab 20 Uhr präsentiert. Ingo Oschmann ist nämlich zurück vom Spielfeld des Lebens. Er will wieder den Ball zwischen seinem Publikum und sich hin und her werfen und dabei galant über der Gürtellinie bleiben.

„Almost Blue“ feiern ihr zehnjähriges Bühnenjubiläum

Im Café des Fritz-Henßler-Hauses stellen sich am Samstag, 28. Februar ab 19.30 Uhr „Almost Blue“ mit ihrem musikalischen Programm „1, 2, 3 drink“ vor und wollen – so ganz nebenbei – ihr zehnjähriges Bühnenjubiläum feiern. Beyonce, Christina, Ed, Sia, Mick und viele andere sind mit ihren Liedern dabei, interpretiert von Anja, Ariane, Bettina und Gisbert Gesang, Gudi am Klavier, Udo an der Gitarre und Matthias an Schlagzeug und Cajon. Einritt: 7,50 Euro.

„Chizuru“: neues Treffen für Japan und Manga-Fans

„Chizuru“ heißt das neue Treffen für alle Fans von Japan, Anime und Manga. Monatliches Treffen ist diesmal am Sonntag, 22. Februar, von 11.30 bis 18 Uhr. Fans der japanischen Popkultur kommen gerne im Kostüm ihrer Lieblingshelden zusammen. Unter Gleichgesinnten neue Freunde zu finden ist nicht schwer. Wer nicht nur mit Freunden einen netten Tag verbringen möchte, kann am vielfältigen Programm teilnehmen, das sich über zwei Bühnen und verschiedenen Räumlichkeiten zu allen möglichen Themen erstreckt. Durch die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt ist der Eintritt frei.

Zusätzlich gibt es im Henßler-Haus noch das Akkordeoncafé (2. Februar, 19 Uhr, Eintritt frei), das Guitar-Café „Dizzy Fingers“ (3. Februar, 19 Uhr) und den Musikerstammtisch (10. Februar, 18 Uhr). Themen: Festivals in und um Dortmund, Booking & Co., Vorstellung von Musikvereinen, Live-Häuser der Stadt.

 

Mehr Informationen:

 

www.fhh.de

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu “Musik, Kabarett und Rockklassiker im Fritz-Henßler-Haus

  1. FHH Beitrags Autor

    Ingo Oschmann ist erkrankt

    Die Veranstaltung von Ingo Oschmann – „Wort, Satz und Sieg!“ am Donnerstag, 26.02.2015, um 20 Uhr im Fritz-Henßler-Haus muss leider wegen Erkrankung des Künstlers ausfallen. Ein Verlegungstermin steht noch nicht fest. Die Eintrittskarten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden oder behalten für den Verlegungstermin ihre Gültigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen